Skip to content

Besuch in der Waldgaststätte "Rabenklippe"

Vor ein paar Tagen waren wir im Harz und wollten dort unsere Wanderschuhe mal wieder einlaufen. Meine Frau machte sich entsprechend schlau und versuchte im Internet ein paar Anregungen zu bekommen, wohin sich eine Wanderroute löhnen würde. Sie stieß dabei auf positive Berichte über die Waldgaststätte "Rabenklippe" und die Gegend, in der die Gaststätte liegt. Das klang alles in allem sehr vielversprechend, so daß wir beschlossen von Bad Harzburg aus einzusteigen und in der Rabenklippe zum Mittag einzukehren.

Wir haben uns auf dem ersten Teil unserer Tour einen schönen Weg ausgesucht, auf dem wir direkt an der Waldgaststätte vorbeikommen mussten. Davon abgesehen, dass der Harz bei Bad Harzburg sehr gut zum Wandern geeignet ist, weil die Wege hervorragend ausgebaut sind und die Beschilderung in der Regel sehr gut ist, war die Idee der Mittagseinkehr genau richtig.
Die Lage direkt am Luchsgehäge mit einem herrlichen Blick über ein großes Tal ist hervorragend für eine Brotzeit im Freien geeignet. Hier kann man die Aussicht in aller Ruhe geniessen und sich das Essen umso mehr schmecken lassen. Die Rabenklippe überzeugt mit hausgemachter Kost aller Art. Seien es saisonale Spezialitäten, Wild, Harzerspezialitäten oder hausgemachtes Brot - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.


Wir haben uns an den Pfifferlingen in Rahm mit Frühlingszwiebeln und Serviettenknödeln, sowie der Wildboulette mit Rotkohl und Bratkartoffeln versucht. Beides hat hervorragend geschmeckt. Die Serviettenknödel waren die Besten, die wir bisher essen durften, und die Wildboulette schmeckte definitiv wie hausgemacht. Der Begriff "hausgemacht" gilt für fast alles, was dort serviert wird (ich habe es nicht so detailliert hinterfragt, deswegen schränke ich mit dem Wörtchen fast vorsichtshalber ein wenig ein). Selbst das Brot ist hausgebacken.

Allen Wanderern, die in der Ecke um Bad Harzburg und den Burgberg unterwegs sind, kann ich unbedingt empfehlen hier eine Stärkung zu sich zu nehmen. Die Qualität des Essens stimmt und das Preisleistungsverhältnis gibt keinen Grund zur Beanstandung. Über den folgenden Weg sind wir dorthin gekommen:

GPX-Datei: Route Bad Harzburg Burgberg - Rabenklippe
Hier könnt Ihr die Route direkt bei Open Route Service einsehen.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Der Schleifstein von WMF zeigt was wirklich scharf ist

Vorschau anzeigen
Seit einiger Zeit sind wir mit unserem Wetzstahl zum nachschärfen unserer Messer nicht so recht zufrieden. Wir haben ein paar Messer, die bekommen wir auch damit nicht so richtig scharf und alle anderen werden spätestens nach 2-maligem Gebrauch nachgeschä

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine Kartoffelpresse für alle Fälle

Vorschau anzeigen
Wie bereits im vorherigen Artikel über die Salbei-Gnocchi mit Pfifferlingrahm erwähnt, haben wir vor einer Weile eine Kartoffelpresse geschenkt bekommen. Bisher fehlte ein derartiges Hilfsmittel in unserem Haushalt, weshalb wir uns immer anders behelfen m

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ja ist denn heut' schon Weihnachten - Vorweihnachtliches Gewinnspiel

Vorschau anzeigen
Im November habe an einem vorweihnachtlichen Gewinnspiel teilgenommen. Im Blog von Anastasia mit dem Namen "Ich als Lebensmittelpunkt" wurden Gingerbread-Kekse vorgestellt. Die Kekse an sich sahen schon lecker und verführerisch aus. In dem angeschloßenen

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Das Jahr 2013 endet und 2014 steht bereits vor der Tür - Was wird das neue Jahr bringen?

Vorschau anzeigen
Das Jahr 2013 neigt sich rapide dem Ende entgegen. Ich bin in der zweiten Jahreshälfte mit diesem Blog gestartet und freue mich, daß so viele Leser meinen Blog immer wieder finden. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, wie schnell und gut sich dieser Blog en

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ein Besuch in der Bullerei - Mal schauen was Tim Mälzer in seinem Restaurant anbietet

Vorschau anzeigen
Ich war diese Woche mit meinen Kollegen in Hamburg unterwegs. Wir haben dies dazu genutzt, das Nacht- und Kneipenleben von Hamburg näher kennenzulernen. Auf Anregung eines Kollegen wurde auch ein Tisch in der Bullerei, dem Restaurant von Tim Mälzer und P

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine Teigroller aus Marmor - Ein gewichtiger Grund sich die Arbeit in der Küche zu erleichtern

Vorschau anzeigen
Es gibt genau 2 Situationen, in denen bei mir der Drang entsteht ein neues Werkzeug für die Küche besitzen zu müssen: Ich sehe ein Zubehör/Werkzeug in Aktion und bin von der Funktion überzeugt Ich quäle mich in der Küche und suche nach Abhilfe, weil i