Skip to content

Sommer-Quickie in der Küche - Wenn uns die Kochlust verlässt gibt es ein schnell und einfaches aber nicht weniger leckeres Pastarezept

Nachdem ich mich nun auch bei Facebook herumtolle - ich weiß, ich bin ein ausgewiesener Spätstarter was das angeht - bin ich immer wieder fasziniert wie viele Artikel, schöne Bilder und noch vieles mehr die ein oder andere Blogger-Kollegin in kurzer Zeit veröffentlicht. Ich habe das Gefühl, dass ich im Vergleich dazu eher die behäbige Schildkröte bin. Erstaunlich wie viel Energie einige dabei an den Tag legen und was die für einen wahnsinnigen Durchsatz!
Über diesen Weg bin ich auf die aktuelle Rezepte-Party von Esther in Ihrem Blog gestoßen und habe spontan mit diesem Rezept daran teilgenommen.

Das frische Gemüse mit einer selbst gemachten Tomaten-Sahnesauce verfeinert und mit Kräutern versehen - Lecker, schnell und vegetarisch auch für heiße Sommertage geeignet - Thumb
Das frische Gemüse mit einer selbst gemachten Tomaten-Sahnesauce verfeinert und mit Kräutern versehen - Lecker, schnell und vegetarisch auch für heiße Sommertage geeignet
Nichts desto trotz möchte die behäbige Schildkröte mal wieder etwas zum Besten geben. Gütern gab es zur Abwechslung mal die schnelle Küche - einfach Zutaten, schnelle Zubereitung, keine Schnörkel! Wir wollten beide nicht so recht großartig kochen, also mussten wir uns etwas schnelles einfallen lassen. Für das schnelle Gericht bin ich vorgestern mal durch den örtlichen Bioladen geschlendert, weil ich wegen einer Geschichte sowieso dorthin musste.

Das Gemüsesortiment mit all seinen saisonalen Köstlichkeiten überzeugte mich, also habe ich die Chance genutzt und direkt alles dort gekauft. Zu meiner Überraschung gab es dort Kräuterseitlinge aus deutschen Landen! Das habe ich zuvor noch nie gesehen, also musste ich direkt zugeschlagen. Dazu gesellten sich zwei kleine Runde Zucchini und unterschiedlichen Farben und schon stand der Plan für unser Abendessen! Zu unserem Erstaunen mussten wir feststellen, dass die kleinen runden Zucchini deutlich mehr Aroma haben, als wir es von den normalen langen gewohnt sind.

Aus dem oben erwähnten Einkauf haben wir uns ein leckeres und vor allen echt schnelles Pastagericht gebastelt. Gerichte wie dieser Quickie kommen bei uns immer dann sehr gerne auf den Tisch, wenn es entweder schnell gehen muss, wir recht spät zu Hause sind oder uns wie dieses Mal die Kochlust verlässt. Wie in diesem Fall kommt dann sogar oftmals ohne Vorsatz ein vegetarisches Gericht auf den Tisch.
Ich gebe zu, wenn man wie ich hier eifrig schreibt und sich so eigentlich tagtäglich mit dem Kochen beschäftigt, mag es etwas befremdlich anmuten, dass ich ab und zu keine Lust zum Kochen habe.
Aber ich kann versichern, das kommt auch bei mir vor! Und gar nicht so selten. Manchmal möchte ich eben einfach nur die Ruhe mit meiner Frau geniessen und nicht schon wieder in der Küche stehen.

Für alle, denen es ähnlich, oder die einfach grundsätzlich schnell in der Küche fertig sein wollen, hier ein Sommer-Quickie mit einer 30 Minuten Zeitvorgabe - Maximal 10 Minuten Vorbereitung, höchstens 20 Minuten auf dem Herd!

Was kosten die Zutaten?




Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 200ml Sahne
  • 250g Kräuterseitlinge
  • 350g kleine gelbe und grüne Zucchini

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • Menge der Pasta nach persönlichen Essgewohnheiten
  • Salz
  • Pfeffer (65g)
  • Organo
  • Basilikum
Portionsgröße: 2 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 0:30 h

1) Gemüse vorbereiten

10
Diese Zutaten werden für die Pasta mit grüner und gelber Zucchini und Kräuterseitlingen und Tomaten-Sahnesauce benötigt - Thumb
Diese Zutaten werden für die Pasta mit grüner und gelber Zucchini und Kräuterseitlingen und Tomaten-Sahnesauce benötigt
Wie schon erwähnt dauern die Vorbereitungen für dieses Quickie-Rezept nicht länger als 10 Minuten.
Die Kräuterseitlinge habe ich der Länge nach geviertelt. Je nach Länge der Pilze werden die Viertelchen dann noch entsprechend eingekürzt, damit sie nicht allzu riesig in der Pfanne sind.

Die Zucchinis werden in keloien Würfel geschnitten. Dasselbe widerfährt der roten Zwiebel.
Ma mag es kaum glauben, aber das war es bereits! Je nach Fingerfertigkeiten seid Ihr in spätestens 10 Minuten fertig.
Das Gemüse ist vorbereitet, es kann ans Kochen gehen

2) Sauce und Pasta kochen

20
Die frische gelbe und grüne Zucchini ebenfalls würfeln und in der Pfanne 5 Minuten angehen lassen - Tumb
Die frische gelbe und grüne Zucchini ebenfalls würfeln und in der Pfanne 5 Minuten angehen lassen
Wie es sich für die schnelle Küche gehört, wird um den Rest jetzt auch kein großes Aufhebens gemacht. Die Zutaten an sich werden so gegart, dass sie den kompletten Geschmack in die Sauce mitbringen, also brauchen wir nicht groß zu zaubern oder nachzuhelfen.
Zuallererst stellen wir bereits jetzt den Topf mit dem Nudelwasser auf den Herd, damit das Wasser kocht wenn wir die Tomaten für die Sauce angießen.

Die frischen Kräuterseitlinge der länge nach vierteln und die Viertel in handliche Stücke kürzen - Tumb
Die frischen Kräuterseitlinge der länge nach vierteln und die Viertel in handliche Stücke kürzen
Danach wird die klein geschnittene Zwiebel in einer Mischung aus Butter und Olivenöl auf mittlerer Hitze in einer hohen Pfanne angedünstet. Wenn sie glasig ist, kommt die gewürfelte Zucchini dazu. Das lassen wir nun ein paar Minuten angehen, denn die Zucchini braucht ein wenig länger zum Garen als die Kräuterseitlinge. Dabei ab und zu die Zucchini rühren bzw. wenden.

Nach 5 Minuten geben wir die Pilze dazu und lassen alles zusammen noch 2-3 Minuten in der Pfanne leicht angehen. Wenn die Pilze leicht anfangen an Konsistenz anfangen verlieren werden die gehackten Tomaten aufgegossen und alles zum Kochen gebracht. Einen Deckel braucht Ihr nicht, denn die Kochzeit ist relativ kurz. Es hat auf diese Weise sogar noch den Vorteil, dass ein Teil der Flüssigkeit verdampft und die Sauce etwas sämiger wird.
Alle frischen Zutaten werden in eine hohe Pfanne gegeben und dort mehrere Minuten angehen lassen - Tumb
Alle frischen Zutaten werden in eine hohe Pfanne gegeben und dort mehrere Minuten angehen lassen
Jetzt ist auch der Zeitpunkt für die Nudeln gekommen. Sie kommen jetzt in das kochende und gesalzene Wasser.

Der Tomatensauce geben wir erneut 5 Minuten bevor die Sahne hinzukommt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Bio-Schlagsahne, welche nur hitzebehandelt wird, für die Säumigkeit der Sauce deutlich besser ist, als die Standard-Schlagsahne aus dem Supermarkt. Aber hier seid Ihr König am Herd und nehmt am Besten das, wonach Euch der Sinn steht.

Das frische Gemüse mit einer selbst gemachten Tomaten-Sahnesauce verfeinert und mit Kräutern versehen - Lecker, schnell und vegetarisch auch für heiße Sommertage - Thumb
Das frische Gemüse mit einer selbst gemachten Tomaten-Sahnesauce verfeinert und mit Kräutern versehen - Lecker, schnell und vegetarisch auch für heiße Sommertage
Wenn die Nudeln fast al dehnte sind die Sauce mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und anschliessend die Kräuter auch wieder nach Eurer persönlichen Note hinzugeben.
Die Nudeln werden nun direkt abgegossen und zusammen mit der Sauce serviert. Wer das Problem hat, dass die angegossenen Nudeln allzu schnell anfangen zu kleben, dem kann ich meinem Artikel zum Thema "Klebendende Nudeln und wie kann das verhindert werden" empfehlen. Dort gibt es ein paar Hilfestellungen, die wirklich funktionieren!

Das Gemüse ist vorbereitet, es kann ans Kochen gehen




Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
Crème BruléeOfen120 Grad Umluft 40-60 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten für dieses Rezept wie oben angegeben:


Folgende oder ähnliche Hilfsmittel wurden für die Herstellung dieses schnellen Pastagerichtes mit Kräuterseitlingen, Chanpignongs und Zucchini verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks