Skip to content

Eine Sommerzwetschge im Eis-Gewand - Selbst gemachtes Sahneeis von gelber Zwetschge mit Saurer Sahne senkt die gefühlten Sommertemperaturen

Der Sommer verwöhnt uns weiterhin, auch wenn ab und zu mal die Welt in Form von Gewittern unterzugehen scheint. Passend zu den meist schwülen Temperaturen kommt heute die nächste Abkühlung. Es gilt die Devise: Schwitzen muss nur derjenige, der kein Eis zur Hand hat! Damit wir nun nicht zum nächsten Kiosk laiufen müssen, wird heute wieder ein lecker-fruchtiges Sahneeis selber hergestellt.

Dieses gelbe Zwetschgeneis aus der Eismaschine ist sommerlich frisch mit einer leckeren fruchtigen Note
Dieses gelbe Zwetschgeneis aus der Eismaschine ist sommerlich frisch mit einer sehr leckeren fruchtigen Note
So langsam kommt nämlich die Zwetschgen- und Pflaumensaison in Schwung und ich finde es wird Zeit auch ein passendes Eis für diese Obstsorten zu basteln. Zumindest mir ist Fruchteis aus Zwetschgen oder Pflaumen bisher unbekannt, was ein Grund mehr ist sich daran zu versuchen. Es kommen dafür nicht die klassischen Zwetschge zum Einsatz. Die richtige Zwetschge bzw. Pflaume verbinde ich mehr mit dem Herbst oder Zwetschgenkuchen, weshalb hierfür gelbe Zwetschgen verarbeitet werden.

Die gelbe Zwetschge Tipala, auch Goldzwetschge genannt, hat nicht ein so intensives klassiches Zwetschgenaroma wie die blauen, dafür ist sie ein bisschen frischer, hat ein etwas fruchtigeres Aroma ohne dass man den Ur-Geschmack gänzlich vermissen würde. Für mich ist sie geschmacklich eher eine Sommerzwetschge mit mehreren Facetten. Um so spannender fand ich es, sie zu einem Speiseeis aus der Eismaschine zu verarbeiten.

Blogparade: EisIm Prinzip gehen wir bei diesen Sahneeis genauso vor, wie wir es schon vom Kirsch-Sahneeis mit Saurer Sahne kennen. Die Zutaten sind diesmal auch identisch, nur die Mengen varrieren ein wenig.
Wenn Ihr heute nicht so auf die fruchtige Schiene Lust habt, dann habe ich noch andere leckere Eissorten für Euch. Wie wäre es dann mit einem Schoko-Mousse Eis, dem Eisklassiker Vanille, dem Allrounder Stracciatella-Sahneeis, einer fruchtig-würzigen Variante eines Winterapfel-Speiseeises oder gar ein Spekualtius-Eis? Soll es doch eher fruchtig sein, aber keine Zwetchge, dann hätte ich noch ein Nektarinen-Eis am Stiel von Robert oder ein Erdbeer-Rhabarber Sahneeis mit Sauerrahm. Ich denke da ist für jeden Geschmack etwas dabei.


Was kosten die Zutaten?

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 350g Milch
  • 250g Sahne
  • 300g gelbe Zwetschgen entkernt
  • 70g Haushaltszucker
  • 80g Traubenzucker
  • 4 Essl. Zitronensaft (ca. 35g)

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:
  • 4 Eigelbe
  • 40g Saure Sahne
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 kleine Messerspitze Zimt
Portionsgröße: 12 Eiskugeln
Gesamte Zubereitungsdauer: 3:50 h

Wie ebreits erwähnt halten wir uns bei dem Eis sehr stark an der bekannten Arbeitsweise des Kirscheises. Auch hier gilt es zuerst ein paar Sachen vorzubereiten, damit am Ende in einem Schwung durchgearbeitet werden kann.

1) Eis-Grundmasse herstellen

45
Dieses Zubehör wird für die Herstellung von hausgemachtem Eis benötigt
Dieses Zubehör wird für die Herstellung von hausgemachtem Eis nach diesem Rezept benötigt
Es gilt sich nun zu überlegen, ob wir die Pflaumen im Vorfeld bereits entkernen und mit einem Pürierstab vorbereiten wollen. Weil es gelbe Zwetschgen sind, ergibt dies auch ein recht helles Mus. Wenn sie bereits jetzt vorbereitet, wird man nachher, wenn das Mus in die Eis-Grundmasse kommt, feststellen, dass auch Pflaumen ähnlich wie Äpfel an der Luft braun werden, also oxidieren.
Das hat keine geschmacklichen Veränderungen zur Folge, aber das Mus sieht dann in der Tat braun aus. Wem das egal ist, der entkernt bereits jetzt die Pflaumen und püriert sie in einer hohen Küchenschüssel mit dem Pürierstab.

Nun werden die weiteren Zutaten, welche erst später benötigt werden, abgewogen und bereit gestellt. Das sind die Sahne, die Saure Sahne und der Zitronensaft.

Dieses Zubehör wird für die Herstellung von hausgemachtem Speiseeis benötigt - Teil 2
Dieses Zubehör wird für die Herstellung von hausgemachtem Speiseeis nach diesem Rezept benötigt - Teil 2
Als nächstes geben wir in eine hohe Pfanne die Milch, den Traubenzucker, einen Teil des Haushaltszuckers und das Mark der halben Vanilleschote inkl. der Schote. Eine hohe Pfanne empfehle ich immer deswegen, weil wir die Eis-Grundmasse gleich nach einer speziellen Methode zur Rose abziehen werden. Dabei ist eine Pfanne mit hohem Rand von Vorteil.

In eine Metallrührschüssel geben wir nun noch die 4 Eigelbe mit dem restlichen Haushaltszucker und schlagen sie leicht auf bis Ihre Farbe deutlich heller geworden ist. Ich nehme deswegen eine Metallrührschüssel, weil wir die heiße Eis-Grundmasse zum Schluss mit dieser Schüssel in ein kaltes Wasserbad stellen um sie abzukühlen. Das funktioniert mit einer Metallrührschüssel einfach viel besser.

Für jedes selbst gemachte Sahneeis wird das Eigelb mit ein wenig Zucker aufgeschlagen
Für jedes selbst gemachte Sahneeis wird das Eigelb mit ein wenig Zucker aufgeschlagen, bis seine Farbe deutlich heller geworden ist
Alle Vorbereitungen sind erledigt, es kann an die Eis-Grundmasse gehen. Diese wird nun nach der Herangehensweise von Robert in seinem Blog Eis-Machen zur Rose abgezogen. Dafür hat er hier eine Anleitung angefertigt. Mittlerweile hat er sogar schon ein Video zur Veranschaulichung gemacht, was den Vorgang nochmal etwas besser transportieren soll.
Wenn die Milchmischung die richtige Konsistenz hat, wird noch die Sahne dazu gegeben. Dies wird nun noch ein oder zwei Mal erhitzt, damit das Eigelb auch diese Mischung noch etwas andickt. So wird das Endresultat noch besser aus der Tiefkühltruhe portionierbar.

Die Eis-Grundmasse wird danach durch ein Sieb in die Metallschüssel gegossen. Bitte auch in der Metallschüssel die Grundmasse ständig weiter rühren. Sie ist noch so heiß, dass das Eigelb immer noch stocken kann.
Mit dieser Metallschüssel wird die selbst gemachte Eis-Grundmasse unter ständigem Rühren im kalten Wasserbad erstmal auf Körpertemperatur herunter gekühlt. Solltet Ihr die Zwetschgen am Anfang nicht püriert haben, dann ist nun der richtige Zeitpunkt.
Nun kommen die für dieses Rezept notwendigen verbliebene Zutaten zur Eis-Grundmasse hinzu: Die pürierten gelben Zwetschgen, die Saure Sahne, der Zitronensaft und die kleine Messerspitze Zimt. Alles wird mit dem Schneebesen gut verrührt, bis keine Stückchen von der Sauren Sahne mehr zu sehen sind, und im kalten Wasserbad bis weit unter Körpertemperatuer abgekühlt.
Die Arbeit ist nun getan!
Die Zwetschgen-Sahneeismasse ist fertig für den nächsten Arbeitsschritt

2) Eis-Grundmasse kaltstellen

120
Dies ist die Eis-Grundmasse mit allen Zutaten für das hausgemachte Sahneeis mit gelben Zwetschgen
Dies ist die fertige Eis-Grundmasse mit allen Zutaten für das hausgemachte Sahneeis mit gelben Zwetschgen
Die abgekühlte selbst gemachte Zwetschgen-Sahneeis-Mischung wird mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank gestellt. Dort verweilt sie 2 Stunden. Sie kühlt nun richtig durch, was den Gefriervorgang in der Eismaschine positiv beeinflusst. Des weiteren entwickelt sich in dieser Zeit das Aroma, damit das Resultat am Ende richtig lecker wird.

Wer die Zeit nicht hat, kann die Eismaschine genauso gut sofort ins Spiel bringen. Das Eis schmeckt deswegen nicht schlecht! Das kaltstellen soll nur eine Empfehlung meinerseits sein.
Die selbst gemachte Eis-Grundmasse kühlt nun durch und entwickelt ihr Aroma

3) Eis in der Eismaschine gefrieren

65
Das hausgemachte gelbe Zwetschge-Sahneeis ist ein leckerer cremig-fruschtiger Genuss - Natürlich für jede Tages- und Nachtzeit
Das hausgemachte gelbe Zwetschge-Sahneeis nach eigenem Rezept ist ein leckerer cremig-fruschtiger Genuss für jede Tages- und Nachtzeit
Abschließend wird das nach Rezept hergestellte Zwetschen-Speiseeis in die Eismaschine gegeben und dort für 60-65 Minuten gefroren.
Je nach Eismaschine geht das schneller oder dauert gar länger. In unserer Unold 48840 Polar* dauert es die besagten 60-65 Minuten, bis das Rührgerät im Eis stehen bleibt und kein Drehen mehr möglich ist.
Das Eis kann nun direkt aus dem Eisbehälter geschlürft oder eingefroren werden. Ich wünsche Euch einen genüssliche Sommerzeit und lasst es Euch schmecken!

Das Sahneeis aus gelben Zwetschgen und Saurer Sahne ist nun fertig für den Verzehr oder für den Gang in die Tiefkühltruhe


Aufstellung der Gefrierzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
EismasseEismaschine 60 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende Hilfsmittel wurden für die Herstellung des selbst gemachten gelben Zwetschgen-Sahneeises mit Saurer Sahne nach diesem Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Solitary am :

SolitaryHallo, das klingt nach einem leckeren Eis. Ich habe tatsächlich auch noch nie ein Eis mit Zwetschgengeschmack gesehen. Allerdings wage ich zu bezweifeln, dass das Eis null kcal hat. ;)

LG Soli

Jens Backhaus am :

Jens BackhausIst echt mal ein Abwechslung. Aber wenn man richtig pflaumigen Geschmack haben möchte, dann sollte man eine Gewürzpflaume oder ähnliche Geschmacksintensive Sorten nehmen.
Diese ist halt mehr fruchtig mit einem Pflaumenaroma.
Null Kalorien ist auch nicht die Absicht. Ich stelle die Sachen so her, wie sie gedacht sind. Dafür gibt es kleinere Portionen bzw. Wird bewusster gegessen. Das gleicht das wieder aus ;-)

Gruß,
Jens

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks