Skip to content

Schnelle Mandel-Kekse mit Pflaume und Zimt - Diese Amaretti sind extrem schnell hergestellt und glutenfrei

Nachdem ich vieler Orts bereits Zeuge hervorragender Kekse geworden bin, konnte ich nicht umhin und musste nachziehen! Diese Jahreszeit ist für uns insgesamt wieder Kekszeit. Im Sommer verschwinden diese komplett vom Plan, warum auch immer. Da können wir irgendwie nicht so richtig auf die kleinen Racker. Aber jetzt wenn es kalt, nass und dunkel wird, kann der Ofen wieder warm laufen und das knusprige-knackige Gold am laufenden Band herstellen!

Die Pflaumen-Zimt Amarettis werden leicht knusprig und goldgelb, dennoch sind sie innen angenehm weich.
Die Pflaumen-Zimt Amarettis werden leicht knusprig und goldgelb, dennoch sind sie innen angenehm weich - Ein Gedicht!
Den Anfang macht dieses Jahr eine Amaretti-Variationen mit Pflaume und Zimt. Der Geschmack von Pflaume gepaart mit einem Hauch von Zimt ist ein klassisches Aroma für den Herbst und die Winterzeit!
Zum Reinkommen in die Saison und für Backmuffel oder Zeitfüchse sind solche Amarettis genau das richtige Gebäck. Sie sind in 10 Minuten zusammen geknetet und nach weiteren 10 Minuten bereits aus dem Ofen raus. Es sind die einfachsten Kekse, die ich bisher gemacht habe. Passend dazu sind die Amarettis noch glutenfrei und somit für ein breites Publikum geeignet. Meine basieren auf frisch gemahlenen Mandeln, aber diese können super durch andere Nüsse nach Eurem Geschmack ausgetauscht werden. Oder Ihr kombiniert unterschiedliche Sorten miteinander ... hier sind der Fanatsie keine Grenzen gesetzt! Ein traumhafter Keks!

Für alle weniger experimentierfreudigen Kekshelden unter Euch sei kurz darauf hingewiesen, dass ich den "Amaretti-Grundkeks" in diesem Artikel schon mal vorgestellt habe. Dabei handelt es sich um die Standardvariante ohne viel drumherum.
Wer eine süßen Zahn für Nougat hat, dem möchte ich die Variante mit gerösteten Haselnüssen, auch Nougat-Kracher genannt, empfehlen. Die erinnern in der Tat sehr stark an Nougat und sind im Moment unsere absoluten Favoriten.

BlogEvent und Geburtstagsgewinnspiel von food-with-love-by-julia - Die liebsten und besten Backrezepte!Vorweg kurz ein paar Randinformationen zu den Amarettis. Es handelt sich hierbei nicht um einen klassischen Keks. Im Grunde ist es ein Eiweiß-Nuss-Zucker "Teig", der ein paar geschmackgebende Zutaten bekommt. Auch bei diesen Zutaten könnt Ihr super variieren. Nehmt andere Früchte, nehmt Keksstücke, Schokostücke, ganz andere Gewürze ... da kann alles rein kommen, was sich schön klein schneiden lässt!
Einfach den Grundteig von den Mengenverhältnissen so belassen und alles andere tauscht Ihr dann nach Lust und Laune aus.

Was kosten die Zutaten?


Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 60g blanchierte und geschälte Mandeln
  • 60g ungeschälte Mandeln
  • 5 entsteinte Trockenpflaumen
  • 75g Zucker
  • 1 Eiweiß (Größe M)

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

  • 1 gute Prise Zimt
Portionsgröße: ca. 20 Kekse
Gesamte Zubereitungsdauer: 0:20 h

Ich habe oben ganze Mandeln angegeben. Beachtet bitte, dass ich mit meinem "Häcksler" die Mandeln fein hacke. Solltet Ihr kein passendes Küchenutensil zur Hand haben, dann kauft einfach gemahlene Mandeln der entsprechenden Sorten. Am Ende ist es absolut egal. Der Geschmack wird vom Mischungsverhältnis der geschälten/blanchierten und ungeschälten Mandeln bestimmt. Je mehr ungeschälte Mandeln Ihr verwendet, desto kräftiger und rustikaler schmecken die Amarettis. Wenn Ihr nur geschälte/blanchierte Mandeln verwendet werden sie mehr ein Süßgebäck. Also auch hier heißt es, Euer persönlicher Geschmack bestimmt was es gibt!

Vor ab noch ein Satz zur Festigkeit des "Teiges" und der Form der Amarettis. Dieser Teig hier ist schon sehr kompakt, damit er beim Rollen definitiv nicht an den Händen klebt. Solltet Ihr ein größeres Ei haben, dann könnten mehr Mandeln nötig sein. Der Teig sollte sich sehr schwer zusammenkneten lassen, dann ist er richtig. Ein sehr fester Teig hält am Ende nahezu die runde Form, ein etwas weicherer wird eine leichte Keksform annehmen. Ich habe in diesem Fall eine Festigkeit und Form dazwischen gewählt.
Nun geht es aber los!

1) Teig herstellen

10
Die Mandeln für die Amaryllis werden frisch gemahlen und haften bei der richtigen Konsistenz zunehmend am Gefäß.
Die Mandeln für die Amaryllis werden frisch gemahlen und haften bei der richtigen Konsistenz zunehmend am Gefäßrand.
Wenn Ihr wie ich ganze Mandeln verwenden wollt, dann gebt sie nun in den Häcksler, auch Universalzerkleinerer genannt. Ich habe einen Bosch Universalzerkleinerer* mit 2 Messern. Wenn die Mandeln optimal zerkleinert wurden, bleiben diese langsam an der Außenwand stehen und wollen nicht mehr so richtig durch den Behälter "fließen". Das ist ein untrügliches Zeichen für die richtige Konsistenz!

Danach werden noch die Trockenpflaumen in richtig kleine Stücke geschnitten.
Alle Zutaten werden zu einem klebrigen Teig vermengt. Er muss richtig fest sein!
Alle Zutaten werden zu einem klebrigen Teig vermengt. Er muss richtig fest werden!
Für den Teig gebt Ihr jetzt alle verbleibenden Zutaten mit den gehackten Mandeln und den klein geschnittenen Trockenpflaumen in eine Schüssel und vermengt mit einem Teigschaber alles zu einem Teig. Er ist korrekt verknetet worden, wenn er einen einzigen klebrigen Klumpen ergibt. Schaut am Besten nochmal drauf, ob sich die Stücke der Trockenpflaumen möglichst gleichmäßig verteilt haben. Gegebenenfalls knetet Ihr noch ein bisschen weiter, bis die Verteilung optimal ist.

Mit den Händen wird der Amaretti-Teig zu kleinen Kugeln geformt und im Ofen gebacken.
Mit den Händen wird der Amaretti-Teig zu kleinen Kugeln geformt und im vorgeheizten Ofen gebacken.
Das war es auch schon! Mehr müsst Ihr mit dem Teig nicht anstellen.
Der Teig wird jetzt auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu ungefähr 20 kleinen Kügelchen geformt. Nehmt zum Portionieren am besten einen Teelöffel. Dieser wird zu etwas mehr als der Hälfte mit Teig "gefüllt". Diese Menge rollt Ihr zwischen den Händen zu einem Kügelchen und legt es auf das Backpapier. Ihr müsst keinen besonderen Mindestabstand zwischen den Amarettis einhalten. Die gehen nicht auf oder laufen groß auseiander. Sie bleiben nahezu so, wie Ihr sie geformt habt.
Die geformten Amarettis werden jetzt direkt in den vorgeheizten Ofen geschoben

2) Amarettis backen

10
Die Pflaumen-Zimt Amarettis werden leicht knusprig und goldgelb, dennoch sind sie innen angenehm weich.
Die Pflaumen-Zimt Amarettis werden leicht knusprig und goldgelb, dennoch sind sie innen angenehm weich - In der Nahaufnahme.
Die Pflaumen-Zimt-Amarettis werden nun in den Backofen geschoben. Dieser sollte auf 190 Grad Umluft vorgeheizt sein.
Dort backen sie nun 8-10 Minuten. Je nach Ofen müsst Ihr an Hand der Optik entscheiden, wann sie fertig sind. Sie sollten eine schöne Farbe bekommen, aber auf keinen Fall verbrennen. Je länger sie drin sind, desto fester werden sie in der Konsistenz. Bei weniger Zeit bleiben sie etwas weicher. Da könnt Ihr wiederum nach Euren persönlichen Vorlieben varrieren.

Nach einer kurzen Abkühlphase können die winterlichen Pflaumen-Zimt-Amarettis bereits genossen werden. Lasst sie Euch schmecken!
Die goldbraunen Amarettis warten darauf, von Euch vernascht zu werden!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
AmarettisBackofen190 Grad Umluft (vorgeheizt) 8-10 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden zum Herstellen dieser hausgemachten Pflaumen-Zimt-Amarettis verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks