Skip to content
Überarbeitet und erweitert

Gute selbst gemachte Pasta nach Art des Hauses - Wie würdet Ihr Euch selbst gemachten Pastateig vorstellen

Eine meiner kleinen Leidenschaften ist das Herstellen von hausgemachter Pasta. Nachdem ich seit wenigen Tagen stolzer Besitzer eines Getreidemahlwerkes für die Küchenmaschine bin, wird der Pastateig noch viel besser. Ich könnte mittlerweile nahezu jeden Tag selbst gemachte Pasta essen!

Wir kreieren zusammen Pasta, wie wir sie uns vorstellen oder gar wünschen.
Wir kreieren zusammen Pasta, wie wir sie uns vorstellen oder gar wünschen würden.
Ich habe zwar noch viele Idee, wie ich den Teig variieren möchte und experimentiere gerade in Richtung Nuss. Dennoch möchte ich auch Euch in das Thema mit einbeziehen. Es ist ja schön, dass ich Ideen habe, aber wenn man sich gegenseitig inspiriert, können dabei ungeahnte Ergebnisse zu Tage gefördert werden.

Aus diesem Grund möchte ich gerne Eure Fantasie anregen und Euch dazu animieren, mir mitzuteilen wie Ihr den Pastateig gerne mal probieren würdet. Ich bin sicher, dass Ihr sehr viele Ideen habt!
Sei es auf den ersten Blick noch so skurril oder abwegig, am Ende ist jede Idee etwas wert! Manche ergeben schon für sich alleine den Pastagenuss der neuen Generation, andere entfalten zusammen mit weiteren Ideen erst ihre richtige Wirkung.
Ich bitte alle die gerne Pasta essen oder gerne Paste selber machen: Macht mit und lasst uns die ultimative Pastasorte kreieren!

Das Ganze soll wie folgt ablaufen. Nutzt bitte die Kommentarfunktion, um Eure Ideen preiszugeben. Jeder soll sie sehen, damit auch die etwas weniger kreativen einen Anstoß bekommen, der sie vielleicht zu neuen Ideen beflügelt.

Dieser Pastateig kann anders aussehen. Lasst uns kreativ sein!
Dieser Pastateig kann anders aussehen. Lasst uns richtig kreativ sein!
Alle Ideen sollen sich darum ranken, was man in den Pastateig wie geben könnte, damit er einen besonderen Geschmack, ein besonderes Mundgefühl, eine spezielle Optik usw. erhält! Für alle die sich noch nie mit der Herstellung von Pastateig beschäftigt haben, verlinke ich hier mal meinen Beitrag mit einem handgemachten Pastateig aus Hartweizengrieß. Und fällt Euch jetzt das passende dazu ein?

Frist wurde wegen anhaltend großer Beteiligung verlängert!
Ich möchte bis zum 07.12.2014 so viele Ideen wie möglich sammeln und werde dann aus Euren ganzen Ideen versuchen, ein paar leckere Pastateige herzustellen. Keine Idee geht verloren!

Am Ende werden die Rezepte natürlich mit einem Hinweis auf die Ideengeber hier veröffentlicht und sie dürfen zeigen, ob sie dem kritischen Publikum standhalten. Wie und ob Ihr mit dem Rezept genannt werdet, das bespreche ich dann noch mit Euch. Also keine Angst, dass ich hier Daten preisgebe, die nie für die Öffentlichkeit bestimmt waren.

Nun also ran an die virtuellen Stifte und schreibt Eure Ideen auf! Ich bin schon wahnsinnig gespannt, was Ihr alles "zu Papier" bringt.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Die Kochpsychiater am :

Die KochpsychiaterEine tolle Idee.
Die Kochpsychiaterin ist ja Rosen süchtig.
Also, wie wäre es mit einer Rosen-Pasta!?
Sie hat auch schon eine leckere Idee damit im Kopf...

Jens Backhaus am :

Jens BackhausEine nette Idee. Was nimmst Du zu Hause für Deine Zwecke zum aromatisieren?
Ist mal Neuland für mich ;-)

Karin am :

KarinIch kenne das so, dass man mit Rosenwasser aromatisiert (kriegt man soweit ich weiß in der Apotheke). Zumindest wird Rosen-Gebäck so parfümiert, ich denke mal, dass man das bei Pasta dann wohl auch so machen würde.

Jens Backhaus am :

Jens BackhausVielen Dank Karin!
Dann werde ich das mal so auf meine Liste schreiben. Muss dann vorher mal mit Rosenwasser experimentieren, hatte das bisher noch nicht in der Küche ;-)
Ich bin schon gespannt!

die Kochpsychiater am :

die KochpsychiaterRosenwasser ist nicht schlecht.
Rosenöl ist intensiver, aber auch viel teurer.
Kauf das Rosenwasser nicht in der Apotheke! Es ist nicht so toll, wie das aus dem Biosupermarkt von Primavera oder Govinda. Man nennt es auch Rosenhydrolat.

Dann wären getrocknete und fein zermahlene Rosenblüten super in d Nudeln. Die kannst du im Internet oder auch in d Apotheke kaufen. Müssen halt unbehandelt sein.

Ich bin gespannt!

Jens Backhaus am :

Jens BackhausMan merkt, dass Du Profi darin bist ;-)
Ich werde Deine Hinweise berücksichtigen. Ich fange bei dem Ausmachen der Baschaffungsquellen dank Deiner Hilfe definitiv ncht bei 0 an!

Karin am :

KarinIch nutze Rosenwasser fast nie, deswegen wußte ich nicht, dass man es auch woanders, als in der Apotheke kriegt :-)

Jedenfalls, was mir zum Thema aromatisierte Pasta noch einfiel: Tomaten! Also das ist jetzt nicht übermäßig kreativ, ich weiß, aber Tomatenpasta, die dann auch wirklich nach Tomate schmeckt, das ist schon was feines. Sehr lecker zusammen mit einem schlichten Basilikum-Pesto.

Birgitt Balser am :

Birgitt BalserDas ist eine super Idee mit den Tomaten.
Nimmst du dann dazu die getrockneten?

Karin am :

KarinIch habe bisher (leider) noch keine Pasta selbst gemacht, ich habe nur so Tomatenpasta schon gekauft, aber die meisten Sorten gekaufte Tomatenpasta schmecken irgendwie nicht so toll. Die, die ich mal richtig gut fand war von Kattus und richtig teuer...
Jedenfalls kenne ich es aus Rezepten, dass man Tomatenmark in den Pastateig tut, aber getrocknete Tomaten gingen (zusätzlich) sicher auch.

Jens Backhaus am :

Jens BackhausGute Frage, wird man wohl müssen. Wobei ich es mir auch anders vorstellen kann. Es steht jetzt auf der Liste.
Du meinst aber richtig Tomaten, nicht Tomatenmark?

Karin am :

KarinDoch, ich meine Tomatenmark, zum einen weil damit die Nudeln ja deutlich röter werden und zum anderen ist der Geschmack ja doch auch intensiver, weil es halt konzentriert ist. Wobei ich mir eben auch vorstellen kann, dass man mit getrockneten oder frischen Tomaten was machen könnte.

Harald am :

HaraldHallo Jens,
wenn du noch Anregungen suchst, schau mal bei uns im Blog vorbei, da findest du z. b.:
https://cahama.wordpress.com/2014/04/05/barlauch-steinpilz-tagliatelle/

https://cahama.wordpress.com/2014/07/04/dinkel-krauter-nudeln/

https://cahama.wordpress.com/2013/03/22/gnocchi-2/

https://cahama.wordpress.com/2013/11/29/nussnudeln/
und vieles mehr. Schau einfach mal rein.

Gruß
Harald

Tina am :

TinaLieber Jens,von mir gibt es ein Rezept für selbst gemachte Ravioli mit Pilzfüllung:

http://leckerundco.blogspot.de/2014/11/pilzravioli-mit-petersilien-cashew.html

Liebe Grüße, Tina

Doreen am :

DoreenIch bin gerade erst vor kurzem Besitzer einer Nudelmaschine und nun auch ganz wild auf neue Ideen. Ich liebe den Geschmack von gutem Trüffelöl, ist sicher auch nicht neu aber ich selbst hab sie noch nicht gemacht. Ein Pastateig mit Trüfelöl, vielleicht auch gut in Kombi mit Walnüssen...

Jens Backhaus am :

Jens BackhausDas klingt auch spannend. Oder vielleicht auch mit richtigem Trüffel.
Deine Idee ist auf der Liste!

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Trackbacks

Keine Trackbacks