Skip to content

Wir haben dreckige Schneeflocken im Haus - Wenn es draußen nicht schneit holen wir uns den Schnee mit diesen zarten Orangen-Schoko Keksen ins Haus

Nach einer ganzen Reihe von Amarettis und Variationen davon, möchte ich mich jetzt anderen Keksen zuwenden. Es gibt so viele verschiedene Kekssorten, die fast jeder von Euch schon mal gegessen oder zumindest davon gehört hat. Da wäre es schade, so wandlungsfähig die Amarettis auch sind, sich nicht all den anderen leckeren Köstlichkeiten der Vorweihnachts- und Winterzeit zuzuwenden. Sollte der Anfang der Kekssaison hier an Dir vorbeigegangen sein, dann nochmal meine Nougatkracher, die Pflaume-Zimt Amarettis oder Mandel-Pinienkern Amarettis für Dich im Schnelldurchlauf.

Tatort Keksdose: Wer wollte sich hier an den frischen Dreckigen Schneeflocken zu schaffen machen? Die Kekse bleiben hier! bei mir
Tatort Keksdose: Wer wollte sich hier an den frischen Dreckigen Schneeflocken zu schaffen machen? Die Kekse bleiben hier!
Jetzt geht es aber mit Keksen weiter, welche ich aus meiner Kindheit kenne. Sie nennen sich zum Beispiel Schneeflocken und gehen aktuell auch als Puddingkekse durch die Nation. Ihr Hauptmerkmal ist die feine Konsistenz und dass sie auf der Zunge direkt zerfallen. Kein Kauen oder knuspern, sie zergehen auf der Zunge wie eine Schneeflocke auf der Heizung. Das macht für mich den Reiz aus und dafür liebe ich sie.
Ich beginne heute direkt mit einer Variation der Schneeflocken mit Orange und Kakao. Im Prinzip können auch von dieser Kekssorte unzählige Varianten hergestellt werden, solange einfach nur die geschmackgebenden Zutaten ausgetauscht werden. Fühlt Euch also frei zu variieren was der Ofen und die Zutatenschubalde hergibt. Wenn Ihr Fragen zu Zusammensetzungen oder speziellen Zutaten für dieses Rezept habt, dann kommentiert diesen Beitrag einfach und wir gehen Eure Wünsche direkt an. Nun aber ran an unsere dreckigen Schneeflocken!

So sehen die dreckigen Schneeflocken aus, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen - Ein köstlicher Duft!
So sehen die dreckigen Schneeflocken aus, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen - Ein köstlicher Duft breitet sich aus!
Das Geheimnis der Konsistenz beruht auf der Kombination von Butter bzw. Margarine mit Speisestärke. Gleichzeitig beinhaltet dieser Teig keine Eier oder andere Zutaten, welche für eine festere Konsistenz sorgen würden. Leider bedeutet das auch, dass diese Kekse nichts für Buttersparer oder eine Low-Fat Ernährung sind. In dem Fall müsst Ihr leider ein großen Bogen um diese köstlichen Nachmittagsbegleiter machen.
Noch ein keiner Hinweis zu den dreckigen Schneeflocken: Sie schmecken in die Richtung der bekannten Jaffa Cakes.

Solltet Ihr noch einen ganz anderen Geschmack ausprobieren wollen, dann habe ich hier mittlerweile leckere Lebkuchen-Schneeflocken für Euch.

Was kosten die Zutaten?

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 270g Butter/Margarine
  • 250g Speisestärke
  • 100g Mehl(445er oder 550er)
  • 110g Puderzucker
  • 15g Kakao (ungesüßt)

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Bio-Orangen
  • 1/2 Vanilleschote
Portionen: ca. 70 Kekse
Gesamte Zubereitungsdauer: 1:30 h

Nun geht es an das Kekse backen. Ihr werdet sehr schnell feststellen, dass dieses Schneeflocken-Rezept denkbar einfach in der Herstellung sind. Der Teig ist schnell gemacht und auch das Backblech ist ebenso schnell belegt. Es ist also der ideale Keks für ungeduldige Hobbybäcker oder wenn Euch am Tag des Besuches einfällt, dass wir vergessen haben zu backen. Ich bin gespannt ob Ihr den keks genauso lieben werdet wie ich.
Solltet Ihr nur kleine Mengen an Keksen benötigen, dann halbiert die Zutaten.

1) Teig kneten

20
Wenn man sich zu dieser Art von Keks durch die Literatur oder das Internet liest, dann findet man oft etwas von warmer Butter bei den Angaben. Solltet Ihr die Butter vergessen haben rauszunehmen, dann heißt das nicht, dass Ihr jetzt schon aufhören könnt weiterzulesen. Weiche Butter beschleunigt einfach nur den Knetvorgang, weil alle Zutaten beim Kneten schneller einen Teig ergeben. Bei kalter und damit fester Butter muss einfach nur länger geknetet werden. Dem Keks, welcher am Ende aus dem Backofen kommt, ist nicht anzumerken, ob er mit warmer oder kalter Butter hergestellt wurde!

Alle Zutaten für die Dreckigen Schneeflocken werden in eine Küchenschüssel gegeben, um aus Ihnen einen Teig kneten zu können.
Alle Zutaten für die Dreckigen Schneeflocken werden in eine Küchenschüssel gegeben, um aus Ihnen einen Teig zu kneten.
Als Kakao könnt Ihr den sogenannten Backkakao verwenden. Nehmt aber bitte keinen Kakao-Mix, weil der nicht den nötigen Geschmack mitbringt und zusätzlich noch stark gesüßt ist. Ich bevorzuge grundasätzlich einen schwach entölten Kakao, weil der weniger bitter schmeckt und somit weniger Zucker als Begleiter benötigt.

Ein Hinweis noch vorweg, bevor das große Kneten beginnt. Mehl, Speisestärke, Puderzucker und Kakaopulver sollten in die Küchenschüssel gesiebt werden. Solch ein weicher Butterteig entfaltet nicht ausreichend Widerstand beim Kneten, so dass von diesen Zutaten Klumpen im Teig verbleiben können. Das muss nicht sein, kann aber passieren. Wollt Ihr auf Nummer sicher gehen, dann siebt ihr die genannten Zutaten durch ein ausreichend feines Sieb.

Nacheinander werden jetzt Mehl, Speisestärke, Puderzucker und Kakao in die Küchenschüssel gesiebt. Am schnellsten geht es, wenn Ihr einen Esslöffel nehmt, um die Zutaten durch die Poren des Siebes zu drücken.
So sieht der Teig der Dreckigen Schneeflocken nach dem Kneten mit der heimischen Küchenmaschine aus
So sieht der Teig der Dreckigen Schneeflocken nach dem Kneten mit der Küchenmaschine aus
Ist das geschehen reibt Ihr die Schale einer 1/2 Bio-Zitrone und von 2 Bio-Orangen ab und gebt sie in die Küchenschüssel zu den anderen Zutaten. Es kommt kein Saft in die Kekse! Die Zitrone geben wir in dem Fall nur bei, weil sie den Geschmack der Orange sehr gut unterstützt und die Kekse damit richtig vollmundig nach Orange schmecken.
Nun muss noch das Mark der halben Vanilleschote mit hinzu.
Ganz zum Schluß wird die Butter in Stücken in die Küchenschüssel gegeben.

Alle Zutaten werden mit dem Knethalen der Küchenmaschine oder des Handrührgerätes so lange geknetet, bis sie zusammen einen weichen Teig ergeben.
Bitte nicht verzagen, das kann eine Weile dauern. Mit der Küchenmaschine dauert es bei mir schon mal bis zu 10 Minuten, je nachdem wie kalt und fest die Butter war.
Während des Knetvorganges werden die Zuaten anfangs mit der Butter zu immer kleineren Bestandteilen gearbeitet, bis alles ganz fein in der Schüssel vermengt ist. An dem Punkt entstehen dann langsam wieder dickere Klumpen, die sich nach und nach zu einem dunklen Teig formen.
Alle Zutaten sind zu einem Teig verknetet. Dieser ist jetzt aber viel zu weich um ihn weiterzuverarbeiten!

2) Teig kaltstellen

45
Jetzt formt Ihr mit den Händen eine große Teigkugel und schlagt diese in Frischhaltefolie ein. So wird sie nun für 30-45 Minuten in den Kühlschrank gestellt, damit die Butter wieder fest wird.
So weich lässt sich der Teig nicht verarbeiten, also nehmt Euch unbedingt die Zeit!
Jetzt ist der Teig wieder richtig fest oder sogar hart und ideal, um daraus runde Kekse zu formen!

3) Schneeflocken backen

25
Wenn der Teigklumpen wieder richtig fest oder hart ist, können die Kekse geformt werden. Teilt den Teig in ca. 8 Teile, welche Ihr auf einer bemehlten Arbeitsplatte nun nach und nach verarbeitet.
Der Teig der Dreckigen Schneeflocken kommt frisch aus dem Kühlschrank und wird nun zu Keksen verarbeitet.
Der Teig der Dreckigen Schneeflocken kommt frisch aus dem Kühlschrank und wird nun zu Keksen geformt.
Die kleinen Teighaufen werden auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Handflächen zu langen Teigstangen gerollt. Die Teigstange soll einen Durchmesser von 2-3 Daumenstärken haben. Größer nicht, sonst werden die Kekse zu riesig.
Auf mein Backblech passen am Ende die Kekse von ungefähr 2-3 Teigrollen. Die anderen Teigrollen, welche nicht direkt in Form von Schneeflocken in den Ofen kommen, legt Ihr bitte wieder in Folie eingeschlagen in den Kühlschrank.

Von den Teigstangen schneidet Ihr nur Scheiben von 0,5 - 1 cm Dicke ab. Diese werden flach auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech gelegt. Die Schneeflocken gehen beim Backen nicht auf, sie werden nur ein kleines bisschen breiter. Ihr könnt das Backblech also verhältnismäßig dicht belegen.
Ist das Backblech voll, werden die Kekse mit den flachen Zinken der Gabel leicht eingedrückt, damit sie ihr charakteristisches Muster bekommen. Dabei bitte vor jedem Keks die Gabel in Mehl halten, sonst kleben die Kekse unter Umständen sehr stark an der Gabel fest. Das Mehl verhindert diese innige Bindung.

Tatort Keksdose: Wer wollte sich hier an den frischen Dreckigen Schneeflocken zu schaffen machen? Die Kekse bleiben hier! bei mir
Tatort Keksdose: Wer wollte sich hier an den frischen Dreckigen Schneeflocken zu schaffen machen? Die Kekse bleiben hier!
Das Backblech wird nun für ca. 15 Minuten bei 175 Grad Umluft in den vorgeheizten Backofen geschoben. Ich würde Euch empfehlen die Eieruhr auf 12 Minuten zu stellen und von da an zu schauen, wann sie fertig sind. Jeder Ofen ist anders und dementsprechend sind die Backzeiten nur ungefähre Angaben. Der Keks soll schön trocken sein und darf für meinen Geschmack etwas Farbe beim Backvorgang bekommen.

Die hausgemachten dreckigen Schneeflocken können sehr gerne warm verzehrt werden. Wenn Ihr den Geschmack der frischen Kekse nicht mögt, dann lasst sie in einer Keksdose bis zum nächsten Tag ruhen, wenn sie ausgekühlt sind. Dann verändert sich der Geschmack nochmal ein bisschen.
Ich wünsche Euch einen guten Kekshunger und hoffe, dass Euch meine dreckigen Schneeflocken gefallen.
Die selbst gemachten dreckigen Schneeflocken sind fertig - Lasst sie Euch schmecken!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
Dreckige SchneeflockenBackofen175 Grad Umluft (vorgeheizt) ca. 15 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden zum Herstellen dieser selbst gemachten Dreckigen Schneeflocken verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jens Backhaus am :

Jens BackhausIch danke Dir Kekstesterin :-)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Wie kommt der Lebkuchen in die Schneeflocken - Der Geschmack zweier Weihnachtsbackwaren wird zu einem ganz neuen Geschmack vereint

Vorschau anzeigen
Nach den zuvor gezeigten Dreckigen Schneeflocken kommt heute nochmal eine Schneeflocken Variation. Im Moment variiere ich sie in alle erdenklichen Richtungen und habe fast immer geschmacklich durchschlagenden Erfolg. Alle Variationen waren bisher sehr gut

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Mit diesen Vanille-Zitronen-Schneeflocken hält der Winter zumindest als Keks Einzug - Feiner Keks mit dezentem und frischem Aroma

Vorschau anzeigen
Kurz vor Weihnachten habe ich mich doch noch entschloßen Euch ein Keksrezept anzubieten. Falls Ihr spontan noch etwas neues für Weihnachten zum Beispiel als Geschenk für Freunde oder Verwandte benötigt, dann ist hier eine weitere Variation der schnellen S