Skip to content

Wie kommt der Lebkuchen in die Schneeflocken - Der Geschmack zweier Weihnachtsbackwaren wird zu einem ganz neuen Geschmack vereint

Nach den zuvor gezeigten Dreckigen Schneeflocken kommt heute nochmal eine Schneeflocken Variation. Im Moment variiere ich sie in alle erdenklichen Richtungen und habe fast immer geschmacklich durchschlagenden Erfolg. Alle Variationen waren bisher sehr gut essbar, aber ein paar Sorten sind dann doch die persönlichen Highlights.
Die Lebkuchen-Schneeflocken sind ab sofort Bestandteil unseres Kekssortimentes! Der sehr feiner Lebkuchengeschmack überzeugt auch wirklich jeden.
Die Lebkuchen-Schneeflocken sind ab sofort Bestandteil unseres Kekssortimentes! Der sehr feiner Lebkuchengeschmack überzeugt jeden.
Dazu gehören zum Beispiel die heute vorgestellten Lebkuchen Schneeflocken.

Auch wenn sie sich so anhören, haben sie erstmal mit der Lebkuchenherstellung nicht viel zu tun. Es sind wie bereits zuvor erwähnt ganz simple und sehr schnelle Kekse. Sie haben ein fantastische Konsistenz und zerfallen direkt auf der Zunge! Diesmal werden sie aber mit einem guten Schwung Lebkuchengewürz gemacht, was Ihnen die gewisse Note verleiht. Die feine Konsistenz mit einer angenehmen Süße, einer schönen Butternote und diesem Gewürz ergibt ein nahezu unwiderstehliche Kombination. Am Anfang rochen sie beim Kneten noch nicht so vielversprechend, das Ergebnis am Ende war aber umso deutlicher im Geschmack! Ich werde diese Sorte definitiv in das feste Kekssortiment aufnehmen.

Weil die Kekssorte Schneeflöckchen als Hauptzutaten Speisestärke und Butter hat, sind sie nichts für Leute, welche Butter oder überflüssige Kalorien meiden wollen. Aber wer will bei hausgemachten Keksen schon die Kalorien zählen?
Trotz alle dem lege ich sie jedem ans Herz, der mal in die Rubrik Weihnachtsbäckerei vorstoßen möchte, ohne den großen Aufriss zu machen. Sie haben einen wunderbar runden Geschmack und die zu tätigenden Handgriffe sind wirklich sehr kurz beschrieben.

Was kosten die Zutaten?

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 265g warme Butter/Margarine
  • 250g Speisestärke
  • 100g Mehl(445er oder 550er)
  • 100g Puderzucker
  • 20g Vanillezucker (hausgemacht)

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

  • 5g Lebkuchengewürz
  • 2g Zimt (gemahlen)
Portionsgröße: ca. 75 Kekse
Gesamte Zubereitungsdauer: 1:30 h


Diese Kekse scheinen anfangs ein sehr starkes Lebkuchenaroma zu bekommen, wenn man die Menge an Gewürz sieht und dessen starken Geruch beim Portionieren wahrnimmt. Am Ende ist es aber halb so wild, denn der Lebkuchengeschmack kommt angenehm leicht rüber und lässt die anderen Aromen damit sehr gut herauskommen. In meinen Augen eine sehr gute Kombination, die ich wärmstens empfehle.
Das Gewürz, welches bei mir zum Einsatz kommt, ist das Lebkuchengewürz von Herbaria*. Dieses habe ich letztes Jahr auch um die Weihnachtszeit herum gewonnen. Leider waren meine Backversuche damit bisher nicht von Erfolg gekrönt, weshalb ich erst heute ein entsprechendes Gebäck präsentieren kann.

1) Teig kneten

20
Vor jedem Genuss von Keksen oder Plätzchen steht das Kneten des Teiges. Diese Lebkuchzen-Schneeflocken basieren auf einem Butterteig.
Dafür werden zuerst das Mehl, die Speisestärke und der Puderzucker in eine Küchnschüssel gesiebt. Sieben deswegen, weil der Teig nach langer Knetdauer sehr weich ist und nicht genügend Widerstand bietet, dass eventuell vorhandene Klümpchen zerdrückt oder klein gearbeitet werden.
Alle Zutaten für die Lebkuchen Schneeflocken werden komplett in die Rührschüssel gegeben.
Alle Zutaten für die Lebkuchen Schneeflocken werden in die Rührschüssel gegeben.
Es können somit, wenn man nicht siebt, kleine Klümpchen in den Keksen verbleiben.

Danach kann das Sieb bei Seite gelegt werden. Es kommt der hausgemachte Vanillezucker, das Lebkuchengewürz und die Butter stückchenweise dazu. Das alles wird nun mit dem Knethaken des Handrührgerätees oder der Küchenmaschine zu einem Teig gearbeitet.
Bitte verzagt nicht, denn das Kneten dauert je nach Konsistenz der Butter durchaus länger.
Mit der Bosch-Küchenmaschine wird alles zu einem Teig verknetet. Das dauert, habt bitte ausreichend Geduld!
Mit der Bosch-Küchenmaschine wird alles zu einem Teig verknetet. Das dauert, habt bitte Geduld!
Auch ich habe mit der Küchenmaschine schon gut 10 Minuten zugebracht, bis alles einen schönen Teig ergab.

Anfangs werden alle Zutaten durch den Knethaken nur miteinander vermengt und die Butterstückchen werden immer kleiner. Auf der Hälfte der Strecke ist alles sehr fein miteinander vermengt. Ab dann werden die Teigklumpen nach und nach immer größer und es ergibt sich ein Teig. Ihr seht also schon, dass hier unter Umständen einfach nur Geduld und wartendes Nichtstun gefordert sind.

Wenn daraus ein Teig geworden ist, könnt Ihr aufhören zu kneten.
Alle Zutaten sind zu einem Teig verknetet. Dieser ist jetzt aber viel zu weich, um ihn weiterzuverarbeiten!

2) Teig kaltstellen

45
Jetzt formt Ihr mit den Händen eine große Teigkugel und schlagt diese in Frischhaltefolie ein. So wird sie nun für 30-45 Minuten in den Kühlschrank gestellt, damit die Butter wieder fest wird.
So weich lässt sich der Teig nicht verarbeiten, also nehmt Euch unbedingt die Zeit!
Jetzt ist der Teig wieder richtig fest oder sogar hart und ideal, um daraus runde Kekse zu formen!

3) Schneeflocken backen

15
Wenn der Teigklumpen wieder richtig fest oder hart ist, können die Kekse geformt werden. Teilt den Teig in ca. 8 Teile, welche Ihr auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte nun nach und nach verarbeitet.
Die Keks-Teiglinge werden auf das Backblech gegeben und mit der flachen Gabel eingedrückt. So erhalten sie ihr jederzeit typisches Muster!
Die Keks-Teiglinge werden auf das Backblech gegeben und mit der flachen Gabel eingedrückt. So erhalten sie ihr typisches Muster!
Die kleinen Teighaufen werden auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Handflächen zu langen Teigstangen gerollt. Die Teigstange soll einen Durchmesser von ca. 2 Daumenstärken haben. Größer nicht, sonst werden die Kekse zu riesig.
Auf mein Backblech passen am Ende die Kekse von ungefähr 2-3 Teigrollen. Die anderen Teigrollen, welche nicht direkt in Form von Schneeflocken in den Ofen kommen, legt Ihr bitte wieder in Folie eingeschlagen in den Kühlschrank.

Von den Teigstangen schneidet Ihr nur Scheiben von 0,5 - 1 cm Dicke ab. Diese werden flach auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech gelegt. Die Schneeflocken gehen beim Backen nicht auf, sie werden nur ein kleines bisschen breiter. Ihr könnt das Backblech also verhältnismäßig dicht belegen.
Ist das Backblech voll, werden die Kekse mit den flachen Zinken der Gabel leicht eingedrückt, damit sie ihr charakteristisches Muster erhalten. Dabei bitte vor jedem Keks die Gabel in Mehl halten, sonst kleben die Kekse unter Umständen sehr stark an der Gabel fest. Das Mehl verhindert diese innige Bindung.

So sehen die Lebkuchen-Schneeflocken aus, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen - Leicht braun und sehr lecker duftend!
So sehen die Lebkuchen-Schneeflocken aus, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen - Leicht braun und lecker duftend!
Das Backblech wird nun für ca. 15 Minuten bei 175 Grad Umluft in den vorgeheizten Backofen geschoben. Ich würde Euch empfehlen die Eieruhr auf 12 Minuten zu stellen und von da an zu schauen, wann die Kekse fertig sind. Jeder Ofen ist anders und dementsprechend sind die Backzeiten nur ungefähre Angaben. Der Keks soll schön trocken sein und darf für meinen Geschmack etwas Farbe beim Backvorgang bekommen.

Die hausgemachten Lebkuchen-Schneeflocken können sehr gerne auch warm verzehrt werden. Wenn Ihr den Geschmack der frischen Kekse nicht mögt, dann lasst sie ausgekühlt in einer Keksdose bis zum nächsten Tag ruhen. Dann verändert sich der Geschmack nochmal ein bisschen.
Ich wünsche Euch einen guten Kekshunger und hoffe, dass Euch meine Lebkuchen-Schneeflocken gefallen.
Die selbst gemachten Lebkuchen-Schneeflocken nach diesem Rezept sind fertig - Lasst sie Euch schmecken!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
Lebkuchen-SchneeflockenBackofen175 Grad Umluft (vorgeheizt) ca. 15 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden zum Herstellen dieser selbst gemachten Lebkuchen-Schneeflocken nach diesem Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks