Skip to content

Ein gutes Frühstück am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen - Heidelbeer-Quarkspeise mit Knusperflakes und den ganzen Tag scheint die Sonne

Es gibt eine Mahlzeit, der wird leider viel zu oft nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Deswegen widme ich mich heute dem Beginn eines jeden Tages - dem Frühstück. Leider wird das Frühstück meist nur beiläufig konsumiert, es wird auf dem Weg zur Arbeit zu sich genommen oder gänzlich ausgelassen.
Bei solch einem Frühstück kann der Tag nur gut weitergehen - mit cremigem Heidelbeerquark und Knusperflakes den Tag beginnen.
Bei solch einem Frühstück kann der Tag nur gut weitergehen - mit cremigem Heidelbeerquark und Knusperflakes in den Tag starten.
Dabei kann ein gutes ausgewogenes Frühstück den ganzen Tag versüßen und für viel Schwung schon zu Tagesbeginn sorgen.

Nur weil es vor der Arbeit meist schnell gehen muss, braucht keiner von Euch auf ein leckeres Frühstück zu verzichten. Genauso muss es nicht jeden Tag dasselbe sein. Abwechslung ist das A und O, wenn man nicht die Lust an einer Mahlzeit verlieren möchte. Also kommt heute mal etwas ganz anderes auf den Frühstückstisch. Es ist sehr schnell hergestellt, kann ohne Probleme mit zur Arbeit genommen werden und hält ganz bestimmt bis zum Mittag satt. Darauf gebe ich Euch meine Hand!

Cremiger Heidelbeerquark mit Knusperflakes. Ein sättigendes Frühstück wenn es danach länger dauert.
Cremiger Heidelbeerquark mit Knusperflakes. Ein sättigendes Frühstück wenn es danach mal wieder länger dauert.
Es gibt viele Möglichkeiten den Tag gut zu beginnen. Manches Frühstück ist aufwendiger, unter der Woche darf es aber gerne schnell gehen. Der Klassiker schlechthin ist das gute alte Frühstücksbrötchen. Aber jeden Morgen Brötchen ist auch nicht so meins. Es darf ab und zu ein bisschen Abwechslung sein. Weil meine Frau auf der Arbeit frühstückt, sollte es natürlich auch portabel sein. So manch eine Idee fällt da gleich von Anfang an aus.

Ab und zu essen wir gerne den Quark vom Bauern unseres Vertrauens als Dessert. Über diesen Weg bin ich auf eine Frühstücks-Quarkspeise gekommen, die schnell gemacht ist, lange vorhält und gut mit zu Arbeit genommen werden kann. Wenn Ihr unter der Woche sehr früh das Haus verlasst sei Euch gesagt, dieses Frühstück lässt sich sehr gut am Vorabend fertig machen. Es muss am nächsten Morgen also nur noch eingepackt werden.

Was kosten die Zutaten?

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 500g Speisequark Eurer Wahl (ich verwende Quark mit 20% Fett)
  • 40g Zucker (je nach persönlichem Geschmack mehr oder weniger)
  • 40g Flakes
  • 30g Haferflocken/Flockenmischung (z. Bsp. ein Basismüsli)

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:
  • 180g Heidelbeeren (frisch oder TK)
  • 1 Schuss Zitronensaft (optional)
  • 1Milch nach Bedarf
Portionsgröße: für 2 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 0:10 h


1) Früchte putzen/auftauen

3
Mit diesen Zutaten, die man hervorragend zu Hause bevorraten kann, ist das Frühstück im Handumdrehen hergestellt. Solltet Ihr TK Heidelbeeren verwenden, müssen diese zuvor natürlich aufgetaut werden. Wenn ihr wie ich keine Mikrowelle Euer Eigen nennt, könnt Ihr sie entweder im Ofen bei 50-60 Grad auftauen oder Ihr gebt Ihnen bei Zimmertemperatur ausreichend Zeit. Sind sie aufgetaut, kann es direkt losgehen.

Frische Früchte müssen natürlich zuerst verlesen und gewaschen werden. Bei der hier benötigten Menge ist das aber kein großer Aufwand.Wenn es keine Heidelbeeren sein sollen, könnt Ihr gerne jedes andere Obst verwenden. Dann variiert eventuell die benötigte Obstmenge. Je nach Obstsorte ist die Zuckermenge ebenso etwas unterschiedlich. Aber an diese Parameter kann man sich sehr gut heranarbeiten, das ist kein Hexenwerk. Unser Geschmack ist in dem Fall immer noch der beste Berater!
Die Früchte sind geputzt und einsatzbereit.

2) Quarkspeise anrühren

7
Zuerst wird der Quark cremig gerührt, weil er von Haus aus fest und trocken ist. Dafür benötigen wir je nach Quarksorte mehr oder weniger Milch. Ohne die Zugabe von Milch ist der Quark für diese Herangehensweise nicht zu verwenden.
Mit Milch und Zucker wird der Quark aufgerührt bis er cremig ist, bevor das Müsli und die Heidelbeeren dazu kommen.
Mit Milch und Zucker wird der Quark aufgerührt bis er cremig ist, bevor das Müsli und die Heidelbeeren hinein kommen.
In diesem Stadium kommt bereits der Zucker hinzu. Bitte orientiert Euch wie schon erwähnt an Euren Essgewohnheiten. Jeder Gaumen ist, was das angeht, anders. Die oben angegebene Menge hat für uns als Mittelwert bisher immer gut funktioniert.

Nach und nach wird so viel Milch zu dem gezuckerten Quark hinzugeben, bis er richtig schön cremig ist. Die hinzugegebene Milch muss jedes Mal vollständig in den Quark eingearbeitet werden, um die Konsistenz korrekt einschätzen zu können. Wenn Ihr noch kein Gefühl für die notwendige Milchmenge habt, geht behutsam Schluck für Schluck vor. Ich kann Euch dafür leider keinen Richtwert geben, weil die Menge stark von der Konsistenz des verwendeten Quarks abhängt und dem entsprechend schwankt.

Die Hälfte der Heidelbeeren für unser Frühstück werden mit der Gabel zerdrückt, die anderen bleiben ganz.
Die Hälfte der Heidelbeeren für unser Frühstück werden mit der Gabel zerdrückt, der Rest bleibt ganz.
Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, kommen die Heidelbeeren, die Flochenmischen bzw. die Haferflocken und je nach Geschmack der Zitronensaft hinzu. Ihr fragt Euch sicherlich, was der Zitronensaft in dieser Aufzählung zu suchen hat.
Zitronensaft oder allgemein Zitrusfrüchte haben die Angewohnheit, das Aroma von anderen Früchten zu verstärken und mehr herauskommen zu lassen. Wenn Ihr so wollt ist es ein natürlicher Geschmacksverstärker für Fruchtaromen. Es muss nicht viel Saft sein, ein Schuss ist für diesen Effekt ausreichend. Wenn Ihr ihn aber weglassen möchtet, könnt Ihr dies gern tun. Es ist nicht so, dass die Quarkspeise ohne den Zitronensaft nicht schmeckt. Die Mengenangaben oben sind so gewählt, dass ohne Zitronensaft ein ebenso schmackhaftes Frühstück entsteht.

Die Hälfte der Heidelbeeren wird mit der Gabel zerdrückt, die andere Hälfte kommt als ganze Frucht in den Quark. Das Zerdrücken der Heidelbeeren setzt zusätzlichen Saft frei, welcher den Quark deutlich aromatischer macht.
Alles wird gut miteinander verrührt und die Basis für unsere Quarkspeise ist fertig! Bis hierhin lässt sich die Quarkspeise sehr gut am Vorabend herstellen und im Kühlschrank aufbewahren. In dem Fall würden die Haferflocken/Flockenmischung sogar Flüssigkeit aus dem Quark aufnehmen und wären am nächsten Morgen deutlich weicher. Dies ist ähnlicher Effekt wie man ihn sich beim Bircher Müsli zu Nutze macht.

Nicht nur geschmacklich ein Frühstücks-Highlight. Bei dem Anblick freue ich mich schon auf den Tag.
Nicht nur geschmacklich ein Frühstücks-Highlight. Bei dem Anblick freue ich mich schon auf den kommenden Tag.
Geschmacklich wird die Quarkspeise über Nacht intensivier, weil die Früchte noch mehr Saft freisetzen. Dennoch habe ich dieses Rezept so gestaltet, dass es auch bei frischer Zubereitung einen optimalen Geschmack hat.

Unbedingt erst zum Zeitpunkt des Verzehrs sollten die Flakes eingearbeitet werden. Sie werden sehr schnell weich, wenn sie Flüssigkeiten ausgesetzt sind, und das angenehm knackige Mundgefühl ist dahin.Mit diesem Frühstück ist ein guter Start in den Tag gewährleistet. Der Hunger ist gestillt und es geht frisch gestärkt ans Werk. Guten Appetit!
Das Frühstück ist angerichtet - Lasst es Euch schmecken!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
SuppeHerdKochen15-20 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:



Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden für die Zubereitung dieser cremigen Heidelbeer-Quarkspeise mit Müsli und Knusperflakes nach dem oben genannten Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine ganze Woche komplett vegetarisch ernähren - Klingt schwerer als es ist und ist deutlich abwechslungsreicher als manch einer vermuten würde

Vorschau anzeigen
Als noch relativer Neuling im Bereich der Food-Blogs, bin ich sehr froh wenn ich Leute erreiche, denen meine Arbeit und die Rezepte gefallen. Es gibt zigtausende Food-Blogs im Internet, da ist es schon relativ anstrengend Leser auf die eigene Seite zu bri