Skip to content

Frische Dinkel-Pasta mit fantastisch vollmundigem Rucola-Pesto - Wenige Zutaten mit maximalem Geschmack ist keine Hexerei

Neulich war es wieder soweit. Es musste in der Küche schnell gehen. Nachmittags waren wir in der Stadt und wollten nicht außerhalb essen. Das Essen sollte aber dennoch nicht zu spät auf den Tisch. In diesen Momenten bin ich dankbar für solch schnelle Rezepte wie das heutige Rucola-Pesto eines ist.
Mit diesen frischen Dinkel-Bandnudeln und dem vollmundigen Rucola-Pesto zieht der Besuch bei Euch ein.
Mit diesen frischen Dinkel-Bandnudeln und dem vollmundigen Rucola-Pesto zieht der Besuch gleich bei Euch ein.
Ansonsten würden wir sicherlich, öfter als uns lieb ist, dem Döner frönen oder den Bringdienst belästigen.

Zugegeben, ich habe etwas vorbereitet. Frische hausgemachte Dinkel-Pasta ist nicht mal eben im Vorbeigehen gemacht, deswegen musste ich sie vorab herstellen. Ich habe sie auf den Nudeltrockner gehängt, bevor es in die Stadt ging. Somit stand der abendlichen schnellen italienischen Küche nichts mehr im Wege. Auch wenn es sich um ein schnelles Gericht handelt, kann es geschmacklich mit deutlich umfangreicheren Rezepten mithalten. Schade, dass es nicht jeden Tag Pasta gibt!

Ich habe, wie eben bereits erwähnt, frische Dinkel-Pasta für das Rucola-Pesto verwendet. Solltet Ihr keine Lust oder Zeit haben, Pasta frisch herzustellen, funktioniert getrocknete Pasta aus dem Supermarkt genauso gut. Das tut dem Genuss des Pestos absolut keinen Abbruch. Allerdings schmeckt das gesamte Gericht mit der Dinkel-Pasta ein klein wenig anders.
Bei Pesto handelt es sich sozusagen um eine kalte »Sauce«. Diese wird auf die heißen Nudeln gegeben und alles gut miteinander vermengt. Die Herstellung eines guten Pestos dauert selten länger als 15 Minuten. Aus diesem Grund gehören Pastagerichte dieser Machart zu unseren absoluten Favoriten.

Was kosten die Zutaten?

Zutaten für die Dinkelpasta:

  • 350g Dinkelmehl Dinkelmehl
  • 135g Wasser
Zutaten für das Rucola-Pesto:

  • 35g Rucola
  • 35g Pinienkerne
  • 25g Parmesan

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:
  • 25g Grana Padano
  • 9 Essl. Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 kleine Schöpfkelle "Nudelwasser"
Portionsgröße: 2 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 1:45 h

1) Die frische Dinkel-Pasta

90
Die frischen Bandnudeln aus Pastateig mit Dinkelmehl warten auf ihren großen Auftritt.
Die frischen Bandnudeln aus Pastateig mit Dinkelmehl warten auf ihren Auftritt.
Bereits in einem meiner letzten Artikel habe ich vorgestellt, wie einfach frische Dinkel-Pasta zu Hause hergestellt werden kann. Der Pastateig ist super wollig und geschmeidig - ein Teig mit Geling-Garantie! Aus diesem Grund empfehle ich jedem, der frischen Nudeln nicht gänzlich angeneigt ist, diese wenigstens zu probieren. Es ist ein absoluter Genuss!

Die frischen Nudeln müssen zuerst komplett vorbereitet werden. In diesem Artikel zu hausgemachter Dinkelpasta habe ich beschrieben, wie Ihr vorgehen könnt. Wenn die Pasta fertig geschnitten auf dem Pastatrockner hängt oder auf der Arbeitsplatte wartet, könnt Ihr mit dem nächsten Schritt weiter machen.
Ich arbeite bei frischer Pasta immer mit dieser Nudelmaschine. Man kann den Teig auch mit dem Nudelholz ausrollen, eine ausreichend große Arbeitsplatte vorausgesetzt. Je nachdem wie es Euch besser gefällt oder welches Zubehör Ihr zu Hause habt, könnt Ihr so oder so vorgehen.

Solltet Ihr heute gänzlich auf frische Pasta verzichten wollen, könnt Ihr direkt mit dem nächsten Schritt weiter machen.
Die frische hausgemachte Dinkel-Pasta ist vorbereitet. Der größte Teil der Arbeit liegt hinter uns!

2) Das Pesto

10
Das Rucola-Pesto beginnen wir mit der Hauptzutat - dem Rucola.
Dieser wird zuerst gut gewaschen und zum Abtropfen beiseitegestellt. Wir müssen gleich noch ein paar Kleinigkeiten vorbereiten, somit hat der Rucola ausreichend Zeit abzutropfen.

Als Zweites geht es den Pinienkernen an den Kragen. Diese werden für ein vollmundiges Aroma in einer kleinen Pfanne oder einem kleinen Topf angeröstet. Durch das Anrösten entfalten sie ihr volles Aroma und geben dem Pesto eine wunderbare Note.

Gebt sie in die Pfanne/den Topf und stellt diesen auf den Herd. Die Herdplatte heize ich anfangs auf höchster Stufe an. Bitte bleibt immer dabei! Pinienkerne werden irgendwann sehr schnell braun, ab dem Moment dürft Ihr sie keinesfalls aus den Augen lassen.
Mit einem Löffel haltet Ihr die Kerne fast ununterbrochen in Bewegung. Wenn sie beginnen Farbe zu bekommen, stelle ich die Herdplatte auf Stufe 4 von 9 zurück. Nun werden sie weiterhin gut in Bewegung gehalten, bis die Pinienkerne eine schöne braune Farbe haben. Nehmt sie anschließend aus der Pfanne/dem Topf, weil sie sonst durch die Restwärme einseitig schwarz werden. Es reicht aus, wenn Ihr sie auf einen Teller oder in eine Schale gebt.

Alle Zutaten des Rucola-Pestos werden im Universalzerkleinerer verarbeitet, bis die Konsistenz in Ordnung ist.
Alle Zutaten des Rucola-Pestos werden im Universalzerkleinerer verarbeitet, bis die Konsistenz stimmt.
Nach den Pinienkernen widmen wir uns dem Parmesan und Grana Padano. Je nachdem wie gut Euer Universalzerkleinerer* ist, muss nun mehr oder weniger getan werden. Mein Zerkleinerer arbeitet die Zutaten nicht super-fein, so dass immer ein paar Stücke übrig bleiben. Deswegen vertraue ich ihm nicht und bearbeite den Käse zuvor mit einer Hartkäsereibe. Wenn Euer Universalzerkleinerer besser ist, reicht es den Käse in kleine Stücke zu brechen.

Die Vorarbeit ist getan und alle Zutaten, bis auf das Wasser, in dem die Pasta später gekocht werden, kommen in den Universalzerkleinerer*. Dort werden sie zu einer feinen Paste verarbeitet. Ich mag es zum Beispiel, wenn noch ein paar Stückchen im Pesto zu spüren sind, andere mögen das gar nicht. Hier entscheidet Ihr mit der Hand am Zerkleinerer über die Konsistenz des Pestos.

Das Pesto ist vorbereitet, die Nudeln können kommen.
Das Pesto ist fertig - Endspurt!

3) Pesto und Nudeln vereinen

5
Wenn Ihr Euch im Vorfeld entschieden habt, frische Pasta zum Rucola-Pesto zu machen, dann dürft Ihr diese jetzt in das heiße Wasser geben.
Bleibt aber bitte unbedingt dabei, frische Nudeln garen sehr schnell! Wenn sie zu lange drin bleibt, wird sie schnell matschig. Hier empfiehlt es sich also, ständig am Herd zu bleiben.
Der Kochvorgang bei frischer Pasta sieht bei mir wie folgt aus:
Frische hausgemachte Dinkel-Bandnudeln mit aromatischem Rucola-Pesto nach eigenem rezept - So macht Kochen richtig Spaß!
Frische hausgemachte Dinkel-Bandnudeln mit aromatischem Rucola-Pesto nach eigenem rezept - So macht Kochen Spaß!
Das Wasser auf höchster Stufe aufwallen lassen. Das Wasser salzen. Die Nudeln komplett in das kochende Wasser geben und einmal gut durchrühren, damit nichts verklebt. Das Wasser wieder aufwallen lassen. Wenn es sprudelnd kocht, den Herd nicht zurückstellen, sondern die Nudeln 30-45 Sekunden darin kochen. Ich mag die Nudeln lieber etwas fester als zu weich, weshalb nach 30 Sekunden definitiv Schluss ist!

Nehmt noch schnell eine kleine Schöpfkelle von dem Wasser, in dem die Nudeln gerade kochen, ab und gebt es zu dem Pesto. Das Pesto danach einmal gut durchrühren.

Sind die Nudeln al dente, gießt Ihr sie bitte ab. Anschließend sollen sie wieder zurück in den Topf, aber auf keinen Fall wieder auf die heiße Herdplatte!
Das Pesto wird auf die Nudeln gegeben und alles schön miteinander vermengt. In diesem Zustand wird die hausgemachte Dinkelpasta mit Rucola-Pesto serviert - ich wünsche Euch einen guten Appetit!
Frische hausgemachte Dinkel-Pasta mit Rucola-Pesto - So schön kann essen sein!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
PastaKochtopf 1-10 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende Hilfsmittel wurden für die Herstellung der hausgemachten Dinkel-Pasta mit Rucola-Pesto nach obigem Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks