Skip to content

Eine neue Variation von veganen Bananenkekse - Auch mit Mandeln und Physalis können Kekse aus reifen Bananen den Kaffeetisch bereichern

Es gibt Rezepte, die hole immer wieder gerne aus der Schublade. So geht es mir mit dem veganen Bananenkeksen. Diese sind immer wieder eine super Resteverwertung, wenn ich zu viele Bananen gekauft habe. So letzte Woche geschehen und am Wochenende hatte ich den Salat - also eher die überreifen Bananen. Die Bananen waren wieder so reif, dass wir sie eigentlich nicht mehr essen würden. Aber zum Wegschmeißen waren sie mir auch zu schade.
Die veganen Bananenkese sind eine neue Variation. Heute kommen sie mit Mandeln und getrockneter Physalis. Süß und herb zugleich!
Die veganen Bananenkese sind eine neue Variation. Heute kommen sie mit Mandeln und getrockneter Physalis. Süß und leicht herb zugleich!
Also gab es mal wieder Bananenkekse für den Nachmittagstee oder das Frühstück auf der Arbeit.

Aber ich habe mich natürlich nicht an den Wortlaut des Rezeptes gehalten. Es gibt noch so viele schöne Dinge, die man alle mal ausprobiert haben muss - so mein Gedanke wenn ich durch den Supermarkt streife und wieder etwas neue entdecke. In diesem Fall waren es getrocknete Physalis, welche mir zuvor noch nie aufgefallen waren. Ihr ahnt schon was passieren musste. Ich habe beides zusammengeworfen und eine Variante der oben verlinkten Bananenkekse gemacht. Getrocknete Früchte jedweder Art sind einfach sehr dankbar und lassen sich auf vielfältige Art und Weise nutzen.

Was kosten die Zutaten?

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 2 normal große vollreife Bananen
  • 100g Haferflocken/Mehrkornmischung
  • 100g Mandeln (mit Schale)
  • 100g getrocknete Physalis
  • Saft von einer viertel bis zu einer halben Zitrone
  • Nach Bedarf Puderzucker

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

Portionsgröße: 25-30 Kekse
Gesamte Zubereitungsdauer: 0:35 h


Das ursprüngliche Rezept habe ich hinsichtlich der Mengenangaben beibehalten Allerdings wurde die Cranberries durch Physalis ersetzt und anstatt Haselnüsse Mandeln mit Schale verwendet. Beides war in ausreichenden Mengen vorhanden und bevor ich wierder einkaufe und die Schubladen überquellen,
Ein sättigender, süßer und zugleich leicht herber Genuss - Vegane Banankekse mit Mandeln und Physalis schmecken auch zum Frühstück.
Ein sättigender, süßer und zugleich leicht herber Genuss - Vegane Banankekse mit Mandeln und Physalis schmecken auch zum Frühstück hervorragend.
müssen Zutaten aus dem Bestand erstmal verbraucht werden.
Zu meinem Erstaunen waren die getrockneten Physalis deutlich säuerlicher als die getrockneten Cranberries. Dementsprechend sind die heutigen Banankekse Kekse auch etwas herber, aber dennoch durch die reifen Bananen ausreichend süß. Eine absolut spannende Kombination. Der Versuch hat sich definitiv gelohnt.

Die Verarbeitung allerdings ist absolut identisch zu den veganen Bananenkeksen mit Haselnuss und getrockneten Cranberries. Von daher heißt es nur Zutaten austauschen, Kugeln formen und ab in den Ofen. Jetzt habe ich wieder zwei Tage lecker Müsli in Kugelform zum Frühstück!
Und was lerne ich daraus: Es muss nicht immer ein neues Rezept her. Auch kleinere Variationen können zu großer Begeisterung führen!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
KekseBackofen160 Grad Umluftca. 20 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten für dieses Rezept wie oben angegeben:



Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden für die Herstellung der veganen Bananenkekse mit Haferflocken/Mehrkornflockenmischung, mandeln und Physalis nach diesem Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks