Skip to content
Überarbeitet und erweitert

Das optimale Werkzeug für die Küche - Der Schleifstein von WMF zeigt was wirklich scharf ist

Seit einiger Zeit sind wir mit dem Wetzstahl zum Nachschärfen unserer Messer nicht mehr so recht zufrieden. Wir haben ein paar Messer, die bekommen wir auch damit nicht so richtig scharf. Alle anderen werden spätestens nach erneutem 2-maligem Gebrauch nachgeschärft, weil sie sonst nach kurzer Zeit wieder viel zu stumpf für die Küchenarbeit sind. Unser Gradmesser für die Schärfe eines Messers ist das Schneiden einer Tomate. Wenn ein Messer mit glatter durchgehender Schneide ohne Drücken und Spritzen die Haut einer Tomate durchtrennt, dann ist es scharf genug für den Einsatz in der Küche.

Im Lieferumfang enthalten ist der Schleifstein, eine Gummimatte und die Gebrauchsanleitung.
Im Lieferumfang enthalten ist der Schleifstein, eine Gummimatte und die Gebrauchsanweisung.
Vor einigen Monaten ergab es sich dann, dass wir im Fernsehen einen Bericht über das Schärfen von Messern mit gerade solch einem Wetzstahl und mit einem Schleifstein gesehen haben. Dabei ist der Wetzstahl nicht sehr gut weggekommen, was auch nachvollziehbar erklärt und dargestellt wurde. Weil unsere Erfahrungen mit dem Wetzstahl vergleichbar schlecht waren, haben wir beschlossen uns einen solchen Schleifstein anzuschaffen. Leider wurde diese Anschaffung immer wieder verschoben, bis wir neulich auf dem Weg in den Urlaub beim WMF-Werksverkauf in Geislingen an der Steige vorbeigefahren sind. Dort konnten wir nicht umhin, uns den Schleifstein von WMF* zu gönnen. Glücklicherweise war er dort in dem Moment zu einem sehr günstigen Preis zu haben.

Dank dieses glücklichen Umstandes haben wir uns nun diesen schon lange gehegten Wunsch erfüllt. Aber ein Schleifstein ist nicht das einzige Hilfsmittel, was die Arbeit in der Küche deutlich vereinfachen kann und somit auf unserer Wunschliste steht. Weitere klasse Helferlein sind diese Kartoffelpresse, dieser schwere Mörser aus Granit und ein schwerer Teigroller aus Marmor. Aber immer schön eines nach dem anderen. Im Vorfeld dieser Anschaffung haben wir uns den Pastatrockner von der Wunschliste bereits besorgt.

Kaum war der Schleifstein in unserem Besitz, hat es mich bereits in den Fingern gejuckt. Zum Glück haben wir unseren Sommerurlaub in einer Ferienwohnung verbracht und von zu Hause ein paar Küchenutensilien mitgenommen. Unter anderem hatten wir vernünftige Küchenmesser für das all abendliche Kochen im Gepäck. Somit konnte der Schleifblock direkt im Urlaub eingeweiht werden.

1) Lieferumfang

In dieser Packung befindet sich der neuen Schleifstein von WMF. Ich bin schon gespannt.
In dieser Packung befindet sich der neuen Schleifstein von WMF. Ich bin schon gespannt was er kann.
In der Verpackung befindet sich der Schleifstein, eine Gummiauflage, welche ein hin und her rutschen des Schleifsteines während des Schleifvorganges unterbinden soll, und eine Bedienungsanleitung. In der Hinsicht nicht mehr und nicht weniger, als man beim Kauf eines Schleifsteines* erwarten mag.





2) Die Anwendung des Schleifsteines

Im Lieferumfang enthalten ist der Schleifstein, eine Gummimatte und die Gebrauchsanleitung.
Im Lieferumfang enthalten ist der Schleifstein, eine Gummimatte und die Gebrauchsanweisung.
Der Schleifstein hat zwei verschieden farbige Seiten - eine weiße und eine blaue. Beide Seiten haben eine spezielle Funktion. Je nach Härte des Falles steht für den Schleifvorgang eine "grobe" und eine "feine" Seite zur Verfügung. Das kann man sich wie zwei Sorten Schleifpapier mit unterschiedlicher Körnung vorstellen. Die blaue Seite ist die mit der groben Körnung, die weiße Seite ist die mit der feinen Körnung.

Welche Seite wendet man aber wann an?
Grundsätzlich schneidet ein Messer, weil die Klinge an der unteren Kante geschliffen ist und somit spitz zuläuft. Geschliffen bedeutet, es wird in einem bestimmten Winkel so viele Material von der Klinge abgetragen, bis der Stahl an der Schnittkante hauchdünn ist. Diese hauchdünne Kante ist in dem Fall die Schneide des Messers. Manche Klingen sind auf beiden Seiten geschliffen, andere wiederum nur auf einer Seite. Beide Arten des Schliffs haben aber gemeinsam, daß die Klinge unten wie ein V zuläuft.
Wenn ein Messer stumpf wird, dann ist vom spitzen V an der Unterseite so viel Material abgetragen worden, so dass sie nun viel mehr ein U darstellt. Die Klinge wird durch die Beanspruchung nach und nach minimal unten abgerundet, was dazu führt, dass ein Schneiden nur noch schwer oder gar nicht mehr möglich ist. Der Schleifstein ist dafür da, um aus dem U wieder ein V zu machen. Dann ist die Klinge wieder scharf.

Mit dieser Handhaltung wird die Schneide leicht schräg über den Schleifstein gezogen.
Mit dieser Handhaltung wird die Schneide leicht schräg über den Schleifblock gezogen.
Wenn die Klinge des Messers noch einen V-förmigen Schliff hat und nur leicht nachgeschliffen werden muss, dann macht man das mit der weißen Seite. Ist die Klinge des Messers aber allzu stumpf geworden oder hat die Klinge kaum noch eine V-Form auf der Unterseite, dann muss mit der blauen Seite vorgeschliffen und mit der weißen Seite nachgeschliffen werden. Die blaue Seite stellt in dem Fall grob die V-Form wieder her, damit ein Grundschliff vorhanden ist. Die weiße Seite macht die V-Form perfekt, so dass eine feine, saubere und scharfe Schneide entsteht.


3) Der WMF Schleifstein in Aktion

Vor dem Gebrauch muss der Schleifstein 15 Minuten lang gewässert werden, damit er sich mit Wasser ordentlich vollsaugen kann.
Vor dem Gebrauch muss der Schleifstein 15 Minuten lang gewässert werden, damit er sich mit Wasser vollsaugen kann.
Bevor es losgehen kann, muss der Schleifstein allerdings erst einmal in Wasser gelegt werden, damit er sich vollsaugen kann. Dies ist zwingend erforderlich! Er sollte 15 Minuten im Wasser liegen, dann ist er einsatzbereit. Wen man ihn in das Wasser legt sieht man viele Luftblasen aus dem Stein aufsteigen. Steigen keine Blasen mehr auf, ist dies ein Zeichen dafür, daß der Stein fertig für seinen Einsatz ist.

WMF Schleifstein - Dieses Messer ist sehr stumpf und muss mit der blauen und weißen Seite bearbeitet werden
Dieses Messer werde ich jetzt schärfen
Der Schleifstein ist gut gewässert und der Schleifvorgang kann beginnen. Der Stein wird aus dem Wasser auf die mitgelieferte Gummiunterlage gelegt. Mit Hilfe dieser Unterlage liegt er gut auf der Arbeitsplatte und rutscht nicht hin und her. Nun sucht Ihr Euch ein Messer aus, was Euch schon lange ärgert. In meinem Fall habe ich mir ein kleines Gemüsemesser ausgesucht, was bei genauerer Betrachtung kaum noch eine sichtbare V-Form im Bereich der Schneide aufweist.

WMF Schleifstein - die richtige Haltung des Messers beim Schleifen
Mit dieser Handhaltung geht das Schleifen der Messer auf dem Schleifblock am Besten
Das Messer wird auf den gewässerten Schleifstein aufgesetzt. Achtet bitte darauf, dass sich immer ein Wasserfilm unter dem Messer befindet. Sollte dies nicht der Fall sein, tropft bitte mit den Fingern wieder ein bisschen Wasser auf den Stein, so dass er leicht benetzt ist.

Die Klinge des Messers muss leicht angeschrägt aufgelegt werden. Ich habe zur Verdeutlichung dessen auf dem obigen Foto eine Münze unter die der Schneide gegenüberliegende Seite gelegt. In diesem Winkel muss die Klinge schräg aufgelegt und über den Schleifstein gezogen werden. Diese über den Schleifblock ziehen wird 10 Mal gemacht. Ist Eure Klinge beidseitig geschliffen, dann wiederholt Ihr diesen Vorgang mit der anderen Seite der Klinge. Nur so ist gewährleistet, dass Ihr die Klinge von beiden Seiten gleichmäßig schleift.
Während des Schleifvorganges muss sich immer ein ausreichender Wasserfilm auf dem Schleifblock befinden!
Während des Schleifvorganges muss sich immer ein Wasserfilm auf dem Schleifblock befinden!
Danach wird mit einem Finger überprüft, ob die Schärfe der Schneide bereits als gut zu bezeichnen ist. Wenn sie immer noch zu stumpf sein sollte, muss der obige Schleifvorgang wiederholt werden.

Um den Schleifvorgang nachvollziehbar zu Erläutern sind Bilder manchmal besser als Worte. Deswegen kommt hier ein Youtube-Video, welches den Schleifvorgang sehr schön zeigt:

Das Video kann über diesen Link abgerufen werden.

4) Das Endergebnis des Schleifvorganges

Nachdem die Klinge ausreichend geschliffen wurde, ist sie wieder wunderbar scharf. Für solch stumpfe Messer wie des Gemüsemesser von mir gehe ich bei einer beidseitig geschliffenen Klinge 20-Mal pro Seite über den blauen Teil des Schleifsteines und 25- bis 30-Mal pro Seite über den weißen Teil des Schleifsteines.
WMF Schleifstein - Weiße Seite mit Schleifspuren
Der Schleifstein von WMF kann voll und ganz überzeugen. Von uns eine unbedingte Empfehlung!
Anschliessend das Messer noch abwaschen und Ihr könnt den Erfolg Eurer Arbeit direkt testen. Wenn ich die Messer mit dem Schleifstein schärfe, dann kann ich ohne Druck mit jedem Messer eine weiche Tomate schneiden. Das Messer geht durch die Tomatenhaut wie von alleine und nichts spritzt rum!

Der Schleifstein muss danach noch gereinigt werden, weil sich auf ihm die Schleifrückstände absetzen. Ihr haltet ihn dazu einfach unter fliessendes Wasser und wascht ihn mit einem Küchenschwamm ab. Sollten sich danach noch Spuren des Schleifvorganges auf dem Stein befinden, obwohl ihr ihn gründlich abgewaschen habt, dann soll man ihn noch mit Essig reinigen können. Dies habe ich aber bisher nicht gemacht, weil mich die leichten Spuren nicht stören. Dann den Stein noch gut trocknen lassen und anschliessend ab in den Schrank mit ihm bis zum nächsten Mal.

5) Fazit

Im Lieferumfang enthalten ist der Schleifstein, eine Gummimatte und die Gebrauchsanweisung.
Im Lieferumfang enthalten ist der Schleifstein, eine Gummimatte und die Gebrauchsanweisung.
Mit Hilfe dieses Schleifsteines* haben wir wieder super scharfe Küchenmesser! Es ist auch auffällig, dass wir nun nicht mehr nach 2-maligem Gebrauch nachschärfen müssen. Gemüse- oder Kochmesser, welche bei uns nahezu jeden Tag in Gebrauch sind, müssen erst nach 1 Jahr wieder ein wenig mit der weißen Seiten nachgeschliffen werden und dann halten sie wieder so lange.
Alles in allem sind wir mit dieser Investition sehr zufrieden und würden jedem, der regelmässig zu Hause kocht, einen solchen Schleifstein empfehlen. So macht das Arbeiten in der Küche wieder richtig Spaß!




* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

trim down club am : trim down club

Vorschau anzeigen
Rohstoffverarbeitender Betrieb - Natürlich handgemacht!

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Besuch in der Waldgaststätte "Rabenklippe"

Vorschau anzeigen
Vor ein paar Tagen waren wir im Harz und wollten dort Wanderschuhe mal wieder einlaufen. Meine Frau machte sich entsprechend schlau und versuchte im Internet ein paar Anregungen zu bekommen, wohin sich eine Wanderroute löhnen würde. Sie stieß dabei auf po

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine Kartoffelpresse für alle Fälle

Vorschau anzeigen
Wie bereits im vorherigen Artikel über die Salbei-Gnocchi mit Pfifferlingrahm erwähnt, haben wir vor einer Weile eine Kartoffelpresse geschenkt bekommen. Bisher fehlte ein derartiges Hilfsmittel in unserem Haushalt, weshalb wir uns immer anders behelfen m

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ja ist denn heut' schon Weihnachten - Vorweihnachtliches Gewinnspiel

Vorschau anzeigen
Im November habe an einem vorweihnachtlichen Gewinnspiel teilgenommen. Im Blog von Anastasia mit dem Namen "Ich als Lebensmittelpunkt" wurden Gingerbread-Kekse vorgestellt. Die Kekse an sich sahen schon lecker und verführerisch aus. In dem angeschloßenen

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Das Jahr 2013 endet und 2014 steht bereits vor der Tür - Was wird das neue Jahr bringen?

Vorschau anzeigen
Das Jahr 2013 neigt sich rapide dem Ende entgegen. Ich bin in der zweiten Jahreshälfte mit diesem Blog gestartet und freue mich, daß so viele Leser meinen Blog immer wieder finden. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, wie schnell und gut sich dieser Blog en

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ein Besuch in der Bullerei - Mal schauen was Tim Mälzer in seinem Restaurant anbietet

Vorschau anzeigen
Ich war diese Woche mit meinen Kollegen in Hamburg unterwegs. Wir haben dies dazu genutzt, das Nacht- und Kneipenleben von Hamburg näher kennenzulernen. Auf Anregung eines Kollegen wurde auch ein Tisch in der Bullerei, dem Restaurant von Tim Mälzer und P

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine Teigroller aus Marmor - Ein gewichtiger Grund sich die Arbeit in der Küche zu erleichtern

Vorschau anzeigen
Es gibt genau 2 Situationen, in denen bei mir der Drang entsteht ein neues Werkzeug für die Küche besitzen zu müssen: Ich sehe ein Zubehör/Werkzeug in Aktion und bin von der Funktion überzeugt Ich quäle mich in der Küche und suche nach Abhilfe, weil i

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Pizzastein für den Flammkuchen vom Grill

Vorschau anzeigen
Während der letzten Hitzeperiode vor einer Woche hatte ich richtig Lust auf einen Flammkuchen zum Abendessen. Aber wenn es draussen weit über 30 Grad sind und in der Wohnung die Raumtemperatur auch schon auf über 25 Grad gestiegen ist, dann ist es nicht d

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Backformen Bestandsaufnahme - Was hat sich bloß alles in Keller und Küche angesammelt

Vorschau anzeigen
In den letzten Monaten wird bei uns regelmäßig im Keller nach Sachen geschaut, die wir ganz bestimmt nicht mehr brauchen werden. Weil wir nur einen kleinen Keller haben und auf dem Dachboden nur das landen soll, was man alle paar Jahre vielleicht ein Mal

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Das Lieblingsküchenmesser - Von stumpfen Messern und persönlichen Vorlieben

Vorschau anzeigen
Beim wiederholt regelmäßigen Stöbern durch die Blogs dieser Welt hat mich Peter vom Blog "Aus meinem Kochtopf" dazu animiert, etwas über mein Lieblingsmesser zu schreiben. Er hat ein Blog-Event unter dem Titel "Auf Messers Schneide" ins Leben gerufen und

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ein mächtiger Granit-Mörser für den Hausgebrauch - Er mahlt problemlos alle Gewürze und Kräuter und wir möchten dieses Küchenzubehör an unserer Seite

Vorschau anzeigen
Nach ausgiebiger und langer Testphase berichte ich Euch heute über unser letztes Weihnachtsgeschenk. Es gab von meinen Eltern einen Mörser aus Granit von Gefu*. Wir sprachen schon länger darüber, dass ein solcher Mörser gut in unsere Küche passen würde. M