Skip to content

Rinderfilet an Parmaschinken-Parmesan-Risotto - Auch ein Risotto kann gelingen

Risotto gehört zu meinen Angstbeilagen. Obwohl wir es schon öfter gemacht haben, wird mein Risotto hin und wieder nicht so richtig was. Ein Risotto ist pingelig und man muss immer dabei bleiben. Sonst geht schnell was daneben und das verzeiht einem das Risotto nicht. Dennoch habe ich mich mal wieder gewagt - und es ist wirklich gut geworden.

Rinderfilet mit Parmaschinken-Parmesan-Risotto - Fertig angerichtet und serviert
Rinderfilet mit Parmaschinken-Parmesan Risotto ist ein minimalistisches aber gleichzeitig leckeres Gericht
Risotto ist zwar auch nur Reis, dennoch ist es mehr als nur eine simple Reisbeilage. Der Risottoreis wird in heißer Flüssigkeit solange gekocht, bis er stark aufgequollen ist und mit der Flüssigkeit zu einer sämigen Einheit verschmolzen ist. Der Risottoreis nimmt dabei nahezu die gesamte Flüssigkeit auf und wenn er noch leichten Biss hat, kann er serviert werden. Da während des Kochvorganges immer wieder Flüssigkeit angegossen und der Risottoreis umgerührt werden muss, ist es für mich die pingelige Reisbeilage.
Wenn man nicht ständig dabei ist und vergisst aufzugießen oder umzurühren, dann gart das Risotto schnell uneinheitlich und Teile des Reises bleiben am Ende fest, während der Rest genau richtig ist.

Risotto bietet sich für geschmackliche Varianten an, gerade weil es nicht einfach vor sich hin kocht sondern so viel Pflege benötigt. Ich habe es mit Parmaschinken und Parmesan verarbeitet, damit es eine runde Geschmacksnote bekommt und durch den Parmesan besondern sämig wird.
Dazu wird ein dickes gebratenes Rinderfilet serviert. Das Rinderfilet wird schön dunkel angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Beides zusammen ergibt eine hervorragende Geschmackskombination. "Rinderfilet an Parmaschinken-Parmesan-Risotto - Auch ein Risotto kann gelingen" vollständig lesen

Himbeer-Schokoladen-Quark - Quark-Dessert nach Schwarzwälder-Art wenn die Kirschen aus sind

Himbeer-Schokoladen Quark-Dessert - Das Dessert ist fertig, Guten Appetit
Himbeer-Schokoladen-Quark - Das Dessert zu einem leckeren hauptgang
Wir kaufen unseren Joghurt und Quark mittlerweile fast ausschließlich bei einem Bauern auf dem Markt. Weil uns dessen Produkte so gut schmecken, kaufen wir natürlich deutlich öfter Quark bzw. Joghurt ein, als wir das früher gemacht haben. Das bedeutet im Umkehrschluss allerdings, daß wir erheblich öfter Desserts oder entsprechende Hauptgerichte mit Quark oder Joghurt machen müssen, um alles aufbrauchen zu können.

Aus dem Quark machen wir sehr gerne Desserts in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Das hat den Vorteil, daß wir im Supermarkt keine fertigen Joghurt- oder Quarkprodukte mit Früchten und ähnlichen Zutaten mehr kaufen müssen. Mal davon abgesehen, daß es sehr einfach ist ein solches Dessert selber herzustellen und das selbst hergestellte Dessert viel besser schmeckt als die Supermarktvariante.

Eigentlich wollte ich ein Quark-Dessert nach Schwarzwälder-Art auf den Tisch bringen, leider waren die Kirschen aus und auch tiefgefroren in dem Moment keine mehr zu bekommen. Also dachte ich mir "Selbst ist der Mann" und habe aus Schwarzwälder-Art prompt Hannoveraner-Art gemacht. Anstatt Kirschen waren noch ausreichend Himbeeren im Tiefkühlfach, so daß dem leckeren Quark-Dessert nichts mehr im Wege stand. "Himbeer-Schokoladen-Quark - Quark-Dessert nach Schwarzwälder-Art wenn die Kirschen aus sind" vollständig lesen

Karmijn de Sonnaville - Ein Liebhaber-Apfel mit vielschichtigem Aroma und einer ganz besonderen Säure

Auf der Suche nach mir bisher unbekannten Apfelsorten stoße ich immer wieder auf interessantes. Ich finde es faszinierend zu sehen, daß manch Händler immer wieder neue Sorten auf dem Markt präsentiert, welche die Wochen vorher bei ihm nicht zu finden waren. So wird immer wieder für Abwechslung gesorgt und ich bekomme Woche für Woche neue Inspiration und vor allem frische Testkandidaten.

Apfelsorte Karmijn de Sonnaville - Der Liebhaberapfel mit würzigem und komplexem Aroma sowie angenehm zurückhaltender Säure
Ein Aofel der alten Sorte Karmijn de Sonnaville in der Nahaufnahme
Der Karmijn de Sonnaville ist in meiner Tasche gelandet, weil er äußerlich schön auffallend gefärbt ist und seine Schale nicht wie aus dem Bilderbuch aussieht. Seine Farbe ist frisch und leuchtend. Die Schale wirkt ein wenig wie ein gut gepflegtes Bauerngut - nicht so glatt, glänzend und auf Optik getrimmt, wie die heute gängigen Erwerbssorten für den Massenmarkt. Dennoch sieht er schön, frisch und lecker aus, hat aber einen rustikalen Charme, der das gewisse Etwas ausmacht.

Sein Aroma kann auf Anhieb überzeugen. Es ist deutlich komplexer als bei vielen anderen Apfelsorten. Passend dazu hat er eine sanftere Säure als die meisten anderen Äpfel. Man schmeckt sie, dennoch lässt sie den Apfel nicht sauer schmecken, sondern angenehm säuerlich. Diese Eigenschaften machen die alte Apfelsorte zu einem geschmacklichen Highlight. Aber wo sortiert sich dieses Highlight in der langen Liste der Testkandidaten der Apfel-Reviews ein? "Karmijn de Sonnaville - Ein Liebhaber-Apfel mit vielschichtigem Aroma und einer ganz besonderen Säure" vollständig lesen

Aligot - Eine Spezialität aus Frankreich die auch deutschen Mündern schmeckt

Wenn man die Küchen der Länder dieser Welt vereint, ergibt sich ein schier unerschöpflicher Fundus an lokalen Spezialitäten und Variationen, an weltweit bekannten Gerichten und Eigenheiten ganzer Landstriche. Unser ganzes Leben wird vermutlich nicht ausreichen, um all die Facetten jemals am eigenen Leibe zu erfahren.

Aber hin und wieder kommen wir in die Verlegenheit Gerichte anderer Länder und Kulturen auszuprobieren, weil sie sich beim ersten Kontakt verführerisch anhören und zumeist noch gut aussehen. So geschah es bei uns mit einer fränzösischen Beilage, dem Aligot.

Mir ist das Gericht im Rahmen einer Reportage auf ARTE aufgefallen. Dort ging es um den Aubrac und ein kurzer Abschnitt der Reportage handelte von dieser Köstlichkeit. Weil unser Haushalt als relativ experimentierfreudig gilt, haben wir das Aligot natürlich ausprobiert.

Im Grunde handelt es sich um verfeinertes Kartoffelpürree, welches durch die Verwendung eines jungen Käses seinen besonderen Geschmack und vor allem die ganz spezielle Konsistenz erhält. "Aligot - Eine Spezialität aus Frankreich die auch deutschen Mündern schmeckt" vollständig lesen

Crema Catalana - Das klassische spanische Dessert deutsch interpretiert

Es gibt so manches Dessert, nach dessen Genuss ich fest der Überzeugung bin, daß der Hauptgang nur alleine deswegen gegessen wird, damit man danach das Dessert genießen darf.

Crema Catalanala mit karamellisierten Apfelstücken - Ein Dessertgenuss
Crema Catalana mit deutschem Anstrich - Unten spanisches Dessert, oben deutsche karamellisierte Äpfel
Ein solche Dessert ist für mich die Crema Catalana. Bisher habe ich dieses klassiche katalanische Gericht nur in spanischen Restaurants gegessen, vor einer Woche haben wir aus einer Laune heraus die erste Crema Catalana selber hergestellt.

Was soll ich sagen ... davon abgesehen, daß es sich bei der Crema Catalana um ein wunderbares und vor allem wahnsinnig leckeres Dessert handelt, waren wir überrascht wie einfach und schnell die Crema hergestellt ist. Man braucht keine großen Kocherfahrungen, um diesen Genuss zu Hause selber auf den Tisch zu zaubern! "Crema Catalana - Das klassische spanische Dessert deutsch interpretiert" vollständig lesen

Der Magen-Darm-Trakt - Das interessante Wesen (eine ARTE-Dokumentation)

Gestern war es mal wieder soweit. Wir haben den Sonntag auf der heimischen Couch verbracht und dabei sind wir erneut auf eine sehr interessante Dokumentation gestossen. Diesmal hatte sie aber nicht direkt mit dem Thema Ernährung zu tun, sondern nur indirekt.

Das Thema war unser Bauch, in dem Fall auch als unser zweites Gehirn bezeichnet. Die Dokumentation drehte sich gänzlich um unseren Verdauungstrakt und dessen Fähigkeiten im Dienste unserer Gesundheit. Neben der grundsätzlichen Funktion wurde hier im speziellen auf den Aufbau des Darms und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse hinsichtlich seiner Bedeutung und Funktion eingegangen.
Wir haben den Magen-Darm-Trakt zuvor noch nie aus dieser Perspektive betrachtet, weshalb wir diesen neuen Blickwinkel sehr interessant fanden. "Der Magen-Darm-Trakt - Das interessante Wesen (eine ARTE-Dokumentation)" vollständig lesen