Skip to content

Welcher Weizengrieß eignet sich für die Herstellung frischer selbst gemachter Pasta am Besten - 4 Sorten im Test und was sie wirklich können

Das Thema frischer Pastateig lässt mich nicht los. Seit längerem grüble ich schon darüber, wie ich mal das Thema der Vollkornnudeln angehen könnte.

Hartweizengrieß und Weichweizengrieß im Test - Welche Sorte eignet sich am Besten für die Herstellung frischer selbst gemachter Nudeln
Hartweizengrieß und Weichweizengrieß im Test - Welche Sorte eignet sich am Besten für die Herstellung frischer selbst gemachter Nudeln
In den Geschäften gibt es sie überall als getrocknete Nudeln. Geschmacklich sind sie für uns eine gelungene Abwechslung zu den klassichen Nudeln. Je nach Sorte haben sie einen kräftigeren, teilweise sogar leicht nussigen Geschmack. Zu einer kräftigen Sauce passen sie damit geschmacklich hervorragend. Dennoch habe ich im Supermarkt noch nie Vollkorn-Hartweizengrieß gesehen.

Dann ist mir aufgefallen, dass die Vollkorn-Nudeln in den Läden nicht unbedingt klassische Hartweizengrieß-Nudeln sind. Es gibt dort einige Hersteller, die mit Vollkornmehlen bei Ihren Nudeln arbeiten. Das hat mich dazu bewogen mal ein bisschen fernab des Hartweizengrießes zu stöbern und nach Möglichkeiten zu suchen, eine etwas veränderte frische selbst gemachte Pasta herzustellen.
Herausgekommen ist dabei ein wildes durchprobieren der unterschiedlichsten Grießsorten. Ich habe so einiges auf die Eignung für Pasta getestet, auch wenn man es auf den ersten Blick für völlig ungeeignet halten würde. "Welcher Weizengrieß eignet sich für die Herstellung frischer selbst gemachter Pasta am Besten - 4 Sorten im Test und was sie wirklich können" vollständig lesen