Skip to content

Ein mächtiger Granit-Mörser für den Hausgebrauch - Er mahlt problemlos alle Gewürze und Kräuter und wir möchten dieses Küchenzubehör an unserer Seite nicht mehr missen

Nach ausgiebiger und langer Testphase berichte ich Euch heute über unser letztes Weihnachtsgeschenk. Es gab von meinen Eltern einen Mörser aus Granit von Gefu*.
Dieser Granit-Mörser ist eine Bereicherung für die Küche. Er steht stabil bei der Arbeit, seine innenliegende Riffelung macht das Mörsern zu einem Kinderspiel und er ist angenehm pflegeleicht.
Dieser Granit-Mörser ist eine Bereicherung für die Küche. Er steht stabil bei der Arbeit, seine innenliegende Riffelung macht das Mörsern zu einem Kinderspiel und er ist sehr pflegeleicht.
Wir sprachen schon länger darüber, dass ein solcher Mörser gut in unsere Küche passen würde. Meine Eltern haben den Gedanken aufgenommen und direkt in die tat umgesetzt.

Solch ein Mörser eigent sich hervorragend für getrocknete Gewürze, die nicht vorgemahlen sind. Für solche Fälle gibt es auch Gewürzmühlen, aber einerseits können wir nicht so viele davon untergringen, wie wir für die unterschiedlichen Gewürze benötigen würden. Andererseits btaucht man für mache Rezepte auch nur gestoßene Gewürze, wie z. Bsp den gestoßenen Pfeffer in einer Pfeffersauce. Da bekommt man mit einer Gewürzmühle nicht hin, auch wenn man die meisten im Mahlgrad relativ gut verstellen kann.

Aus diesen Gründen haben wir uns schon längere Zeit zuvor einen Mörser zulegen wollen, es aus unerfondlichen Gründen aber nie getan. Einen Dank an meine Eltern, dass sie zur Tat geschritten sind. "Ein mächtiger Granit-Mörser für den Hausgebrauch - Er mahlt problemlos alle Gewürze und Kräuter und wir möchten dieses Küchenzubehör an unserer Seite nicht mehr missen" vollständig lesen

Die wandlungsfähige Apfelsorte Piros - Sie kann mit Charakter und einem Geschmack von sauer bis angenehm süßlich eine breite Palette abdecken

Kaum hat die Apfelsaison dieses Jahr begonnen, schon komme ich mit dem probieren nur noch schwer hinterher. Noch mehr hinke ich allerdings mit dem Schreiben hinterher. Deswegen versuche ich jetzt ein wenig aufzuholen und stelle Euch heute den Piros® vor.
Die Apfelsorte Piros - knackig-frisch, sehr interessantes Aroma und bei ausreichender Rotfärbung macht er Appetit auf mehr von ihm
Die Apfelsorte Piros - knackig-frisch, sehr interessantes Aroma und bei ausreichender Rotfärbung macht er Appetit auf mehr
Bei dem Piros® handelt es sich genauso wie bei dem Delbarestivale® um eine frühe Sorte. Diese kann durchaus schon ab Mitte Juli soweit sein, dass sie geerntet werden kann. Ein sehr früher Apfel also.

Es handelt sich hierbei um eine Kreuzung aus "Helios" und "Apollo". Er gehört zu den mittlegroßen Äpfeln und seine Schale kann je nach Reifegrad von hellgrün-gelblich bis zu einem ausgeprägten Rot reichen. Ich konnte feststellen, dass diese Farbpalette auch die Geschmacksnuancen direkt wiederspiegelt. Für alle die bereits im Sommer keine Lust mehr auf Lageräpfel haben, ist der Piros® eine super Alternative, die auch geschmacklich sehr gut überzeugen kann. "Die wandlungsfähige Apfelsorte Piros - Sie kann mit Charakter und einem Geschmack von sauer bis angenehm süßlich eine breite Palette abdecken" vollständig lesen

Hausgemachte Vanille-Marillen-Muffins mit Frischkäse-Schoko Haube - Resteverwertung der besonderen Art oder was der Kühlschrank hergibt aus der Reihe "Übern Tellerrand"

Wie Ihr sicherlich festgestellt habt, ist das Backen bisher nicht so meine Stärke gewesen. Aber bedingt durch meine Eindrücke von Mehlspeisen in Wien während unseres letzten Urlaubes dort, habe ich mich aufgemacht, das eine bzw. andere mal auszuprobieren.
Vanille-Muffins mit Marilleneinlage und einem leckeren Abschluss aus Frischkäse und Kakao - Eine Fusion von Aromen, die sich hervorragend gut ergänzen
Vanille-Muffins mit Marilleneinlage und einem leckeren Abschluss aus Frischkäse und Kakao - Eine super Gebäck!
Die Tarlets mit Brombeeren und Kirschen durften schliesslich schon das Licht der Welt erblicken. Es besteht zu befürchten, dass ich nun etwas öfter backen werde. Hoffentlich werdet Ihr das ertragen!

Mein nächster gelungener Versuch in der aktuellen Backphase ist mehr aus der Not heraus entstanden. Ich musste den Kühlschrank leer bekommen, weil mir die Marillen drohten schlecht zu werden. Kurzentschlossen habe ich sie in Muffins verarbeitet. Daraus ist dann der Akt der Vanille-Marillen-Muffins mit Frischkäse-Schoko Haube entstanden. Der Schokoladen-Frischkäse basiert natürlich auf dem hausgemachten Frischkäse, wie ich ihn Euch bereits vorgestellt habe. "Hausgemachte Vanille-Marillen-Muffins mit Frischkäse-Schoko Haube - Resteverwertung der besonderen Art oder was der Kühlschrank hergibt aus der Reihe "Übern Tellerrand"" vollständig lesen
Kategorien: Rubrik(en): Kuchen
Tags für diesen Artikel:

Der Delbarestivale ist eine Apfel-Frühsorte mit säuerlicher Note und interessant-würzigem Aroma - Die diesjährige Apfelsaison beginnt sehr geschmackvoll und vielversprechend

Es ist wieder Zeit für ein neues Kapitel im Apfel-Review. Eine Weile gab es dazu keinen neuen Artikel, weil die Lageräpfel langsam zur Neige gingen und die neue Apfelsaison noch nicht angefangen hatte. Aber nun gibt es wieder frische Äpfel, es darf also aus dem Vollen geschöpft werden. Allerdings sind im Moment noch die frühen Sorten dran und damit ist die Sortenauswahl noch nicht ganz so groß. Die Ernte wird in den nächsten Woche erst so richtig in Gang kommen und dann werden sich die Auslagen mehr und mehr mit Äpfeln aus der aktuellen Ernte füllen.

Der Delbarestive zeichnet sich durch ein grün-gelbliche Grundfarbe mit leichten roten Strichen auf der Sonnenseite aus
Der Delbarestive zeichnet sich durch ein grün-gelbliche Grundfarbe mit leichten roten Strichen auf der Seite, welche der Sonne zugewandt ist, aus
Dennoch habe beim Obstbauern unseres Vertrauens die ersten zwei Frühsorten getestet. Unser heutiger Kandidat trägt den eher ungewöhnlichen Namen "Delbarestivale®" und ist eine ausgewiesene frühe Sorte, die je nach Witterung bereits Anfang August gepflückt werden kann. Bei uns ist sie schon seit 2 Wochen auf dem Markt erhältlich. Wenn Euch Äpfel mit den Namen "Delbar", "Delba" oder "Delcorf" über den Weg laufen, dann hadelt es sich bei diesen Äpfeln um den hier vorgestellten Kandidaten. Es ist ein Apfel der im heutigen Erwerbsanbau durchaus eine große Rolle spielt und nicht allzu selten im Verkauf zu finden ist. Weil Frühsorten aber eine eingeschränkte Lagerfähigkeit haben, sollte man zugreifen wenn es sie gerade frisch gibt. "Der Delbarestivale ist eine Apfel-Frühsorte mit säuerlicher Note und interessant-würzigem Aroma - Die diesjährige Apfelsaison beginnt sehr geschmackvoll und vielversprechend" vollständig lesen

Tartlets mit zweierlei sommerlichen Früchten und Knusperhaube - Zum Dessert oder für den Hunger zwischendurch sind diese hausgemachten Tartlets genau das Richtige

Ein lecker saftiges Tartlet mit Brombeeren und knuspriger Streuselhaube - Sehr gut als Dessert oder Küchlein zwischendurch geeignet
Ein lecker saftiges Tartlet mit Brombeeren und knuspriger Streuselhaube - Sehr gut als Dessert oder Küchlein für zwischendurch geeignet
Backen war bisher nicht meine Stärke. Das werde ich nun aber versuchen zu ändern. Wahrscheinlich weil wir relativ wenig Kuchen oder ähnliches essen, es lässt sich oftmals eben schlecht für einen 2-Personen Haushalt portionieren, stand dieses Thema bisher nie richtig auf meiner Agenda. Neulich habe ich aber etwas über Tartlets gelesen und dachte mir, das wäre genau die richtige Größe für uns zwei. Vor allem als Dessert finde ich diese Tartlets sehr interessant.

Dem entsprechend habe ich mir direkt am folgenden Tag im Fachgeschäft bei uns kleine Tarte-Formen gekauft, damit ich direkt loslegen konnte. Begonnen habe ich meine ersten Gehversuche mit 2 relativ einfachen Tartlets. Ich habe mich der aktuell vorhandenen heimischen Früchte bedient und zweierlei von saisonalen Früchten als Dessert gebastelt.

Es war ein voller Erfolg! Als Dessert genau die richtige Größe, schön leicht und geschmacklich sehr lecker, aber zugleich auch variierbar in alle erdenklichen Richtungen. "Tartlets mit zweierlei sommerlichen Früchten und Knusperhaube - Zum Dessert oder für den Hunger zwischendurch sind diese hausgemachten Tartlets genau das Richtige" vollständig lesen

Frischer Obstsalat aus Bauers Garten - Frisches sommerliches Obst aus deutschen Landen bringt als Obstsalat Abwechslung auf den Tisch

Zur Zeit gibt es frisches Obst im Überfluss. Das hat zur Folge, dass ich mich nur schlecht zusammenreißen kann und wir somit eigentlich immer zu viel Obst im Hause haben. Wir schaffen es am Ende zwar immer alles auf zu essen bevor etwas schlecht wird,
Frischer selbst gemachter Obstsalat schmeckt je nach Jahreszeit immer wieder anders - Heute mit Apfel, Banane, Aprikosenpflaume und Süßkirschen ein Genuss
Frischer selbst gemachter Obstsalat schmeckt je nach Jahreszeit immer wieder anders - Heute mit Apfel, Banane, Aprikosenpflaume und Süßkirschen
aber wenn es mal ein bisschen weniger wäre würden wir damit auch sehr gut klar kommen.

Aus diesem Grund gab es gestern zum Frühstück einen Obstsalat der Marke Eigenbau. Fernab von den Standardzusammenstellungen wie man sie aus Hotels, Restaurants oder Cafés kennt. Wir haben versucht nur saisonales Obst von den Bauern aus der Umgebung zu verwenden. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen!

Die Banane ist zwar nicht vom Bauern um die Ecke, dafür gab es aber bereits Äpfel aus der aktuellen Ernte, Süßkirschen und gelbe Aprikosenpflaumen. Eine eher eigenwillige Kombination, deren Geschmack uns am Ende aber vollends überzeugen konnte. Sehr frisch, fruchtig und knackig - ein Frühstück nach Maß! "Frischer Obstsalat aus Bauers Garten - Frisches sommerliches Obst aus deutschen Landen bringt als Obstsalat Abwechslung auf den Tisch" vollständig lesen

Creme Brulee mit neuer Rezeptur - Ein Dessert-Traum von Vanille mit besonderer Note nach hauseigenem Rezept

Im Moment ist wieder etwas viel zu tun hier, deswegen war es ein paar Tage ruhig auf diesen Seiten. Aber nun komme ich wieder dazu über meine letzten Taten zu berichten.
So sieht selbst gemachte Crème Brulée nach dem Abbrennen mit einem entsprechenden Brenner aus - hier mit braunem Roh-Rohrzucker überzogen
So sieht selbst gemachte Crème Brulée nach dem Abbrennen mit einem entsprechenden Brenner aus - hier mit braunem Roh-Rohrzucker
Ich habe mich schon länger mit den Gedanken beschäftigt einen Crème Brulée-Brenner zu kaufen. So einen Brenner, mit dem man die knackige Zuckerkruste oben auf der Creme hinbekommt. Leider hatte ich in der Vergangenheit zu wenig Gründe diesen einzusetzen, weshalb ich es immer wieder auf die lange Bank geschoben habe.

Nun habe ich ihn mir aber dennoch einen solchen Brenner gegönnt. Das hat aber wiederum zur Folge, dass ich unser Rezept-Archiv erweitern muss, damit regelmäßig Gründe vorliegen diesen auch zu benutzen. Kurzer Hand habe ich mich an die allseits bekannte Crème Brulée gemacht und mich durch unterschiedliche Varianten gearbeitet, um unsere persönliche Lieblingsrezeptur herauszufinden.

Das Ergebnis war eine sehr leckere Crème Brulée mit einer leicht frischen Note, die im Mund deutlich weniger mächtig wirkt als sie eigentlich ist. Durch den Einsatz von Zitrone und Orange in kleinen homöopathischen Dosen bekommt diese Crème Ihren besonderen Charme, ohne dass sie Ihren klassichen Geschmack und Charakter verliert. "Creme Brulee mit neuer Rezeptur - Ein Dessert-Traum von Vanille mit besonderer Note nach hauseigenem Rezept" vollständig lesen

Eine Sommerzwetschge im Eis-Gewand - Selbst gemachtes Sahneeis von gelber Zwetschge mit Saurer Sahne senkt die gefühlten Sommertemperaturen

Der Sommer verwöhnt uns weiterhin, auch wenn ab und zu mal die Welt in Form von Gewittern unterzugehen scheint. Passend zu den meist schwülen Temperaturen kommt heute die nächste Abkühlung. Es gilt die Devise: Schwitzen muss nur derjenige, der kein Eis zur Hand hat! Damit wir nun nicht zum nächsten Kiosk laiufen müssen, wird heute wieder ein lecker-fruchtiges Sahneeis selber hergestellt.

Dieses gelbe Zwetschgeneis aus der Eismaschine ist sommerlich frisch mit einer leckeren fruchtigen Note
Dieses gelbe Zwetschgeneis aus der Eismaschine ist sommerlich frisch mit einer sehr leckeren fruchtigen Note
So langsam kommt nämlich die Zwetschgen- und Pflaumensaison in Schwung und ich finde es wird Zeit auch ein passendes Eis für diese Obstsorten zu basteln. Zumindest mir ist Fruchteis aus Zwetschgen oder Pflaumen bisher unbekannt, was ein Grund mehr ist sich daran zu versuchen. Es kommen dafür nicht die klassischen Zwetschge zum Einsatz. Die richtige Zwetschge bzw. Pflaume verbinde ich mehr mit dem Herbst oder Zwetschgenkuchen, weshalb hierfür gelbe Zwetschgen verarbeitet werden.

Die gelbe Zwetschge Tipala, auch Goldzwetschge genannt, hat nicht ein so intensives klassiches Zwetschgenaroma wie die blauen, dafür ist sie ein bisschen frischer, hat ein etwas fruchtigeres Aroma ohne dass man den Ur-Geschmack gänzlich vermissen würde. Für mich ist sie geschmacklich eher eine Sommerzwetschge mit mehreren Facetten. Um so spannender fand ich es, sie zu einem Speiseeis aus der Eismaschine zu verarbeiten. "Eine Sommerzwetschge im Eis-Gewand - Selbst gemachtes Sahneeis von gelber Zwetschge mit Saurer Sahne senkt die gefühlten Sommertemperaturen" vollständig lesen

Das Wachstumswunder Rote Murmel in unserem Garten - Eine alte Sorte einer Wildtomate mit starkem Wachstum und immensem Fruchtansatz hat uns die erste Ernte beschehrt

Dank einem feuchtwarmen Sommer und guter Nährstoffversorgung wächst die Wildtomate rote Murmel in unserem Garten sehr stark
Dank einem feuchtwarmen Sommer und guter Nährstoffversorgung wächst die Wildtomate rote Murmel in unserem Garten sehr stark und blüht sehr viel
Ich habe bereits im Vorfeld über unsere diesjährige Versuchstomate, die Rote Murmel aus der Reihe der Wildtomaten berichtet. Anfangs habe ich direkt nach der Bepflanzung unseres Gemüsegartens noch gehofft, dass es etwas werden mag. Später habe ich freudig einen Zwischenstand zum Wachstum der Roten Murmel abgegeben. Da war ich bereits guter Dinge und voller Hoffnung.

Mittlerweile ist es amtlich! Dank einem für sie wohl optimalen feucht-warmen Sommer gepaart mit guter Nährstoffversorgung wächst sie stärker als jedes Unkraut! Ich habe mir nie vorstellen können, dass ich eine Tomate regelmässig beschneiden würde. Aber diese Rote Murmel beschneide ich einmal in der Woche! Sie wächst ohne Unterlass und ich bin guter Hoffnung, dass wir dank Ihr die 1000er Grenze an Tomaten locker durchbrechen werden!

"Das Wachstumswunder Rote Murmel in unserem Garten - Eine alte Sorte einer Wildtomate mit starkem Wachstum und immensem Fruchtansatz hat uns die erste Ernte beschehrt" vollständig lesen

Sommer-Quickie in der Küche - Wenn uns die Kochlust verlässt gibt es ein schnell und einfaches aber nicht weniger leckeres Pastarezept

Nachdem ich mich nun auch bei Facebook herumtolle - ich weiß, ich bin ein ausgewiesener Spätstarter was das angeht - bin ich immer wieder fasziniert wie viele Artikel, schöne Bilder und noch vieles mehr die ein oder andere Blogger-Kollegin in kurzer Zeit veröffentlicht. Ich habe das Gefühl, dass ich im Vergleich dazu eher die behäbige Schildkröte bin. Erstaunlich wie viel Energie einige dabei an den Tag legen und was die für einen wahnsinnigen Durchsatz!
Über diesen Weg bin ich auf die aktuelle Rezepte-Party von Esther in Ihrem Blog gestoßen und habe spontan mit diesem Rezept daran teilgenommen.

Das frische Gemüse mit einer selbst gemachten Tomaten-Sahnesauce verfeinert und mit Kräutern versehen - Lecker, schnell und vegetarisch auch für heiße Sommertage geeignet - Thumb
Das frische Gemüse mit einer selbst gemachten Tomaten-Sahnesauce verfeinert und mit Kräutern versehen - Lecker, schnell und vegetarisch auch für heiße Sommertage geeignet
Nichts desto trotz möchte die behäbige Schildkröte mal wieder etwas zum Besten geben. Gütern gab es zur Abwechslung mal die schnelle Küche - einfach Zutaten, schnelle Zubereitung, keine Schnörkel! Wir wollten beide nicht so recht großartig kochen, also mussten wir uns etwas schnelles einfallen lassen. Für das schnelle Gericht bin ich vorgestern mal durch den örtlichen Bioladen geschlendert, weil ich wegen einer Geschichte sowieso dorthin musste.

Das Gemüsesortiment mit all seinen saisonalen Köstlichkeiten überzeugte mich, also habe ich die Chance genutzt und direkt alles dort gekauft. Zu meiner Überraschung gab es dort Kräuterseitlinge aus deutschen Landen! Das habe ich zuvor noch nie gesehen, also musste ich direkt zugeschlagen. Dazu gesellten sich zwei kleine Runde Zucchini und unterschiedlichen Farben und schon stand der Plan für unser Abendessen! Zu unserem Erstaunen mussten wir feststellen, dass die kleinen runden Zucchini deutlich mehr Aroma haben, als wir es von den normalen langen gewohnt sind. "Sommer-Quickie in der Küche - Wenn uns die Kochlust verlässt gibt es ein schnell und einfaches aber nicht weniger leckeres Pastarezept" vollständig lesen