Skip to content

Haselnuss-Pasta als neuer Allround-Pastateig - Sie passt zu fast jeder Sauce und bringt ein angenehmes nussiges Aroma in jedes Essen

Auch wenn viele von Euch noch die Ruhe nach dem gestrigen Tag genießen, kommt hier schon wieder kulinarischer Nachschub. Keine Angst, es ist nichts schlimmes oder allzu großes. Einfach nur eine kleine Pastavariante, um die Pastamaschinen einzuweihen. Vielleicht ist es auch eine Inspiration, um mal nicht lange am Herd stehen zu müssen, oder nach dem vielen großen Essen endlich wieder etwas einfaches und schnelles ohne viel drumherum.
Diese hausgemachte Haselnusspasta bringt einen russigen Geschmack und eine richtig schön bissfeste Nudel auf den Teller.
Diese hausgemachte Haselnusspasta bringt einen russigen Geschmack und eine richtig schön bissfeste Nudel auf den Tisch.
Es ist zwar ein wenig mehr Aufwand als der normale Pasta Grundteig mit Hartweizengrieß, dennoch lohnt es sich. Diese Pasta hat etwas mehr Biss und einen angenehm nussigen Geschmack. Definitiv mal etwas anderes.

Diese Haselnusspasta basiert zu 100% auf dem Grundteig für Hartweizenpasta, wie ich ihn eben schon erwähnt habe. Es werden allerdings geröstete und gemahlene Haselnüsse mit dazu gegeben. Das gibt dieser Pasta Ihre spezielle Note und das etwas andere Mundgefühl. Die leichte Nussnote verträgt sich allerdings mit diversen Saucenvarianten. Ihr müsst nicht darauf achten, dass Ihr die geschmacklich passende Kombination zwischen Sauce und Pasta auf den Tisch bringt. Dies ist ein sehr dankbarer Pastateig, der auch andere Zutaten nicht in den Schatten stellt. Sozusagen ein Allrounder.
Nun aber ran an die Pastamaschine ... "Haselnuss-Pasta als neuer Allround-Pastateig - Sie passt zu fast jeder Sauce und bringt ein angenehmes nussiges Aroma in jedes Essen" vollständig lesen

Schnelles Pastagericht für jedermann - Mit getrockneten Tomaten und Haselnüssen in Olivenöl und einem Hauch Estragon kommt dennoch Geschmack auf den Tisch

Die letzten Beiträge waren von den süßen Seiten des Lebens geprägt. Damit die Ernährung nicht zu einseitig ausfällt und keiner von uns einen Zuckerschock erleidet, wird heute ganz gegen die vorweihnachtliche Regel wieder Pasta in seiner schnellen Form auf den Tisch gebracht. Schnell heißt bei uns in der Regel,
Selbst gemachte Haselnusspasta mit getrockneten Tomaten, Haselnüssen, Estragon und Olivenöl - sehr einfach aber sehr lecker!
Selbst gemachte Haselnusspasta mit getrockneten Tomaten, Haselnüssen, Estragon und Olivenöl - sehr einfach aber lecker!
dass alles was wir neben den Nudeln noch benötigen zubereitet wird, während die Nudeln kochen. Somit wird die Zeit, welche die Nudeln benötigen, produktiv genutzt, um ein richtig leckeres Gericht auf den Tisch zu bringen.

Die Hauptakteure dieses Gerichtes sind neben der Pasta noch die Haselnuss und die getrocknete Tomate. Ich habe mich aber getrockneter Tomaten bedient, welche nicht im Glas in Öl eingelegt sind. Diese Form der getrockneten Tomate ist zwar die Regel, es gibt im gut sortierten Supermarkt aber auch noch andere. Diese haben zwar den Nachteil, dass sie wirklich trocken und hart und somit für den direkten Verzehr gänzlich ungeeignet sind. Dennoch kann man diese durch simples einweichen wieder "genießbar" machen und gewinnt nebenbei noch viel Geschmack für das Pastagericht.
Nun aber mal der Reihe nach, wir wollen uns doch nicht verzetteln. "Schnelles Pastagericht für jedermann - Mit getrockneten Tomaten und Haselnüssen in Olivenöl und einem Hauch Estragon kommt dennoch Geschmack auf den Tisch" vollständig lesen