Skip to content

Eine Süßspeise zum Niederknien - Cremig-sahnige aromatisierte Mascarpone gepaart mit Pumpernickel und Fruchtmark und einem Knuspertopping

Als Leckermäulchen wie ich es eines bin, ist es schwer dem süßen Abschluß eines guten Essens zu entsagen. Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich mir das Hüftgold in Reinform herbeisehne und ich kann nichts dagegen machen. Dafür esse ich deutlich weniger Chips oder andere deftige Sachen abends auf der Couch. Das muss wohl in den Genen liegen.
Also habe ich mir mal wieder das Hirn zermatert, was in die Dessertschale kommen darf.
So darf Genuss aussehen! Die Mascarponecreme gibt dieser Leckerei die sahnige Note.
So darf Genuss aussehen! Die Mascarponecreme gibt dieser Leckerei die richtige sahnige Note.
Dabei bin ich auf eine hausgemachte Grundzutat, eine saisonale Obstsorte und eine auf den ersten Blick außergewöhnliche Zutat gestoßen.

Ich stelle gerne Mascarpone, Speisequark oder Frischkäse selber her, auch wenn die Portionen für unseren mäßigen Konsum meißt etwas üppig ausfallen. Umso besser, wenn man weitere Verwendungsmöglichkeiten dafür hat. Auf Grund seiner wunderbar cremigen Konsistenz und dem unglaublig sahnigen Aroma, bekommt die hausgemachte Mascarpone heute ihren großen Auftritt. Sie vereint sich mit Pumpernickel, Brombeermark und Honig-Crunchies zu einer geschichteten Nachspeise, die man sich nicht lange aus der Ferne anschauen kann. Wenn die Distanz nicht unüberwindbar ist, gebe ich Euch Brief und Siegel, dass sie den nächsten Tag nicht erleben wird! "Eine Süßspeise zum Niederknien - Cremig-sahnige aromatisierte Mascarpone gepaart mit Pumpernickel und Fruchtmark und einem Knuspertopping" vollständig lesen