Skip to content

Zugeschaut und dann selber die Backform geschwungen - Tarte a l'orange dank fremder Inspiration und eigener Interpretation zum Fressen gern

Ich gebe es zu, im Herzen bin ich richtig faul, schaffe es gerade mal freiwillig zum Kühlschrank und zurück auf die Couch und wenn man mich im richtigen Moment vor dem Fernseher parkt, kann ich dort sehr lange regungslos verharren. Zum Glück passiert es öfter als man nach dieser Beschreibung denken mag, dass ich mich bewege, sinnvolle Dinge tue und im Großen und Ganzen ein normales Leben führe. Ich kann aber auf keinen Fall leugnen, dass ich es durchaus schaffen kann, den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen. Ich weiß nicht welches das Fernseh-Gen ist, bei mir muss es aber das mit der großen Beule sein!

Mit einer Tarte al Orange die Orangensaison beginnen. Angenehm süß, intensiv fruchtig mit einem raffinierten Aroma.
Mit einer Tarte al Orange die Orangensaison beginnen. Angenehm süß, intensiv fruchtig mit einem raffinierten Aroma. Die schreit nach mehr!
Auch wenn ich sehr gerne leckere Sachen koche und fernsehe, habe ich es mir mittlerweile abgewöhnt Kochsendungen zu schauen. Einige sind mir auf Dauer zu eintönig geworden, andere kochen immer wieder Sachen, die muss ich nicht haben, oder das Showprinzip hatte sich nach jahrelanger Nutzung doch irgendwann überholt. Alle paar Monate gehen die Pferde dennoch mit mir durch. Ich schalte dann nur so, um meine Meinung zu Kochsendungen bestätigt zu bekommen, in eine hinein. Ich werde eh gleich wieder wegschalten ... Aber vor ein paar Tagen bin ich hängen geblieben. Zum Glück! Dort wurde eine Tarte mit Zitrusfrüchten gezeigt, die passte sowas von in mein Programm und gleichzeitig zu der heutigen Aktion von "Wir retten was zu retten ist!". Wir wagen uns heute zusammen an eine Tarte a l'orange in Anlehnung an die Sendung "Deutschlands beste Bäcker". "Zugeschaut und dann selber die Backform geschwungen - Tarte a l'orange dank fremder Inspiration und eigener Interpretation zum Fressen gern" vollständig lesen

Saftig und zart gebratenes Flank Steak sucht hausgemachtes sämiges Kartoffelgratin für gemeinsame Tellerbesuche - Bei mir haben sich beide gefunden

Wir haben uns vor einer Woche einen neuen Herd mit Induktionsfeld gegönnt. Das stand schon länger auf unserem Zettel, weil der "alte" Herd in einigen Bereichen echt seine Schwächen hatte. Als ich damals die Küche gekauft habe, war nicht das Geld da, um bei den Elektrogeräten auf entsprechende Qualität und Funktionen zu achten. Wenn man aber wie wir täglich mindestens ein Mal kocht oder backt, werden die Schwachstellen der Geräte sehr schnell aufgedeckt. Das Cerankochfeld hatte eine große Platte, die nie so richtig aus dem Knick kam. Das Nudelwasser brauchte ewig um heiß zu werden bzw. konnte nur auf Stufe 7 dauerhaft gekocht werden. Der Ofen war von den Ausmaßen des Garraumes "sehr" klein. Zu guter letzt hatte ich mir auch in den Kopf gesetzt, dass Induktion demnächst mal sein muss.
Saftiges FlnakSteak mit einer intensiven Steaksauce und hausgemachtem sämigem Kartoffelgratin - wofür noch auswärts essen gehen?
Saftiges FlnakSteak mit einer intensiven Steaksauce und hausgemachtem sämigem Kartoffelgratin - wofür noch essen gehen?
Alles zusammen bewog uns vor zwei Wochen dazu, unseren 10 Jahre alten Herd mit Kochfeld auszutauschen.

Ein Austausch dieser Diemension zieht aber unweigerlich Arbeit nach sich. Die Handhabung und all die neuartigen Funktionen müssen auf Herz und Nieren getestet werden! Als ich meiner Frau die Frage stellt, womit sie den Test des Backofens beginnen möchte, antwortete sie mit einem ausdruckstarten "Kartoffelgratin!". Für die Begleitung dieser unverzichtbaren Komponente undseres Abendessen war ich in Folge zuständig. Weil ich ein paar Tage zuvor beim Online-Supermarkt "Allyouneedfresh" eingekauft habe, lag noch ein Flanksteak vom Simmentaler Rind im Kühlschrank. Ich denke das passt gut zu einem hausgemachten Kartoffelgratin. "Saftig und zart gebratenes Flank Steak sucht hausgemachtes sämiges Kartoffelgratin für gemeinsame Tellerbesuche - Bei mir haben sich beide gefunden" vollständig lesen
Produkttest

Ich habe es gewagt und das erste Mal überhaupt in einem Online-Supermarkt eingekauft - Die positiven Eindrücke überwiegen und es gibt dennoch Verbesserungspotential

Sofern möglich, beziehe ich meine Lebensmittel vom Bauern. Weil ich aber in der Stadt wohne, ist es nicht immer einfach frische Produkte vom Bauern zu beziehen. Ein bis zwei Mal in der Woche komme ich zwar am Markt vorbei, dennoch reicht das nicht, um unseren Bedarf für eine Woche zu decken. Zu allem Überfluss finden die beiden Märkte, welche für mich am günstigsten liegen, Freitag und Samstag statt. Das lässt ein großes "Marktloch" von Samstag bis Freitag entstehen. Ich packe mir auch ungern den Kühlschrank für eine Woche voll, sondern gehe gerne frisch einkaufen und lasse mich dabei immer wieder inspirieren. Also muss ich die entstehenden Löcher im Kühlschrank durch ein paar Einkäufe im Supermarkt schließen.

Lebensmittel einkaufen und eine Hand voll Tüten! Was mit zwei riesigen Kisten anfing endete mit drei Plastiktüten. Auf dem Foto erinnert nichts mehr daran, dass die Ware nicht aus dem Supermarkt im Viertel kommt.
Lebensmittel einkaufen und eine Hand voll Tüten! Was mit zwei riesigen Kisten anfing endete mit drei Plastiktüten. Auf dem Foto erinnert nichts mehr daran, dass die Ware nicht aus dem Supermarkt um die Ecke kommt.
Aber auch der Supermarkt hat leider nicht alles, was ich mir wünschen würde. Die Grundversorgung und sogar ein bisschen Auswahl darüber hinaus ist in unserem Viertel auf jeden Fall gewährleistet. Verhungern brauchen wir nicht. Aber wenn mich der Experimentierwahn überkommt, kann es schnell passieren, dass ich auf weiter entfernte Spezialitätengeschäfte zurückgreifen muss. Genauso schlecht ist es für meine Planungen, wenn ich mit meiner Frau noch einige andere Sachen auf dem Zettel habe und somit die Zeit für längere Wege zu diesen Geschäften nicht bleibt. In solchen Fällen war schon einige Male guter Rat teuer!
Abhilfe können hier Online-Supermärkte schaffen, sofern Ihre Auswahl und der Lieferservice stimmt. Bisher habe ich mich daran nie ernsthaft versucht, weil die Art der Lieferung das größte Hemmnis für mich war. Entweder sollte die Lieferung unbestimmt im Laufe des Tages erfolgen oder zu fest vorgegebenen Zeiten, die in meinen Plan nun gar nicht passen wollten. Vor einer Woche habe ich es aber dennoch getan! Meine erste Bestellung in einem Online-Supermarkt!
Wie es mir dabei ergangen ist? Hier kommt mein Bericht. "Ich habe es gewagt und das erste Mal überhaupt in einem Online-Supermarkt eingekauft - Die positiven Eindrücke überwiegen und es gibt dennoch Verbesserungspotential" vollständig lesen

Eine süße Verführung von den Kanaren namens Bienmesabe - Zusammen mit einer Kugel Vanilleeis ist dieser Mandeltraum ein himmlischer Genuss

Heute gibt es ein frisches Dessert der etwas anderen Art in die Schale. Zurück aus dem Sommerurlaub musste ich unbedingt etwas aus dieser Zeit direkt selber ausprobieren. Auch wenn ich es mir auch im Urlaub vornehme, ich komme um das abendliche Dessert nach einem klasse Essen in toller Atmosphäre nur selten herum. Nach diesem Urlaub kann ich sagen: "Zum Glück"!
Nur weil ich mich mal wieder nicht zurückhalten konnte, habe ich das typisch kanarische Dessert "Bienmesabe" mitgebracht und direkt ein paar Mal ausprobiert.

Der Zitrone-Gewürz-Zuckersirup wird mit den gerösteten und gehackten Mandeln vermengt - fertig ist kanarisches Bienmesabe!
Der Zitrone-Gewürz-Zuckersirup wird mit den gerösteten und gehackten Mandeln vermengt - fertig ist das kanarische Bienmesabe!
Dieses Dessert ist etwas für ausgesprochene Liebhaber von richtig süßen Sachen. Im Grunde ist es eine süße "Mandelcreme", die man sehr gut für sich alleine ohne Schnick-Schnack essen kann. Wenn man es auf den Kanaren isst, wird in der Regel Vanillesauce oder Vanilleeis dazu gereicht. Unser Favorit ist diese Süßspeise mit einer ordentlichen Kugel des hausgemachten Vanilleeises - Ein Gedicht!
Die Mandelcreme ist mit wenigen Handgriffen und ohne Profi-Know-How hergestellt. Auch das Bienmesabe gibt es in zwei Varianten. Ein Mal wird es mit Honig hergestellt, ein anderes Mal mit Wasser und Zucker. Weil Honig nicht unbedingt typisch für unsere diesjährige Urlaubsinsel Lanzarote ist, habe ich mich für die Wasser-Zucker-Variante entschlossen. Aber auch die schmeckt richtig gut!
Im Zweifel müsst Ihr beides ausprobieren. Glaubt mir, es könnte Euch schlimmer treffen! "Eine süße Verführung von den Kanaren namens Bienmesabe - Zusammen mit einer Kugel Vanilleeis ist dieser Mandeltraum ein himmlischer Genuss" vollständig lesen