Skip to content

Mein Sorgenkind die Verdauung oder wie ich Paprika lieben lernte - Verdauungsproblem nach dem Verzehr von Paprika können mit einem einfachen Trick vermieden werden

In einem neuen Teil meiner kleinen Serie mit Tipps und Tricks rund um die Küche, Umgang mit den Lebensmittel und deren Verarbeitung widme ich mich heute der Paprika. Sie gehört in Deutschland zu den am meisten verzehrten Gemüsesorten. Sie ist vielfältig einsetzbar und in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich.
Der Verzehr von Paprika ruft manchmal Verdauungsprobleme hervor. Mit einem einfach Trick könnt Ihr Euch schnell selber helfen!
Der Verzehr von Paprika ruft manchmal Verdauungsprobleme hervor. Mit einem einfach Trick könnt Ihr Euch helfen!
Neben der normalen Paprika hält die Spitzparika vermehrt Einzug in unsere Supermarktregale. Sie ist meist noch süßer als die normale rote Paprika. Deswegen ist sie auch bei uns ein gern gesehener Gast und wird ebenso gerne in unterschiedlichen Gerichten verkocht.

Nichts desto trotz klagen nicht wenige Menschen darüber, dass sie nach dem Genuss von Paprika mit mehr oder weniger großen Verdauungsproblemen zu kämpfen haben. Genauso ergeht es auch meiner Frau. Sie würde dennoch nicht verlangen ohne Paprika zu kochen, weil sie ihre Symptome als nicht so schlimm empfindet. Dennoch möchte ich, dass auch sie Paprika ohne Reue oder Gedanken an das Danach genießen kann. Erstaunlicherweise gibt es einen ganz einfachen Trick, welcher bei meiner Frau zu 100% geholfen hat. "Mein Sorgenkind die Verdauung oder wie ich Paprika lieben lernte - Verdauungsproblem nach dem Verzehr von Paprika können mit einem einfachen Trick vermieden werden" vollständig lesen