Skip to content

Glutenfreie Pasta kann zu Hause selber hergestellt werden - Mit glutenfreiem Hafermehl und Ei zu einer geschmacklich hervorragenden Pasta

Ich habe das Glück, dass ich beim Essen auf nichts besonderes achten muss. Ich vertrage alle üblichen Zutaten und deren Inhaltsstoffe. Weil aber nicht jeder solch ein Glück hat wie ich, versuche ich mich immer wieder in der Herstellung von Rezepten, welche auch mit Zutaten ohne Laktose und Gluten funktionieren. Und was wäre für mich als bekennender Pasta-Fan naheliegender, als Nudeln mit glutenfreien Zutaten auszuprobieren.
Glutenfreie Pasta könnt Ihr auch zu Hause selber machen - mit dieser Pasta auf Hafermehl zeige ich Euch wie einfach das geht.
Glutenfreie Pasta könnt Ihr auch zu Hause selber machen - mit dieser Pasta auf Hafermehl zeige ich Euch wie das geht.
Schon nach kurzer Zeit wurde mir allerdings klar, dass dies kein einfaches Unterfangen ist.

Ich bin zwar noch lange nicht durch mit meinen Versuchen, aber die erste glutenfreie Pasta kann ich bereits in Eure experimentierfreudigen Hände übergeben. Sie hat einen sehr guten und leckeren Eigengeschmack, ist aber nicht zu intensiv. Ich würde sie für nahezu jede Sauce oder anderen Verwendungszweck empfehlen. Im Moment ist diese Pasta aus Hafer für mich der glutenfreie Allrounder. Wenn Ihr sie ebenfalls ausprobieren möchtet, passt bitte auf, dass Ihr Hafermehl mit dem Siegel für glutenfreie Produkte bekommt. Andernfalls kann es durch die Produktion und Verarbeitung mit anderen Getreiden verunreinigt sein, welche wiederum Gluten beinhalten. Wenn Ihr aber die passenden Rohstoffe bei Euch bekommt, spricht nichts mehr gegen selbst gemachte glutenfreie Pasta! "Glutenfreie Pasta kann zu Hause selber hergestellt werden - Mit glutenfreiem Hafermehl und Ei zu einer geschmacklich hervorragenden Pasta" vollständig lesen

Schnelle Küche ist keine Hexerei - Frische Pasta mit einer Sauce aus Salsiccia an Zucchini und Zwiebel gekrönt von frischer Tomate und Parmesan

Alle Freunde der schnellen und einfachen Küche aufgepasst! Heute gibt es ein Pastagericht, dessen Zubereitungszeit mit dem Aufsetzen des Nudelwassers beginnt und mit dem Abgießen der Nudeln endet. Schneller geht es auch mit Tüten oder Gläsern aus dem Supermarktregal nicht!
Darf es schnell und einfach sein? Diese Pasta mit frischen Zutaten und Salsiccia ist meine Empfehlung!
Darf es schnell und einfach sein? Diese Pasta mit frischen Zutaten und Salsiccia ist meine Empfehlung für Euch!
Prinzipiell ist diese Art von Pasta mit jeglichen anderen Zutaten für die Sauce machbar. Ihr könnt es gerne mal so ausprobieren oder all die Reste nehmen, welche noch in Eurem Kühlschrank hausen. Dieses Gericht ist extrem variabel.

Es begarf einer Hand voll Zutaten. Diese werden wenn nötig gewaschen, geputzt und geschnitten. Dann kommen sie nach und nach in die Pfanne und werden zu einer Sauce verarbeitet. Die Saucenbasis ist auch hierbei klassisch Tomate. Als Gemüseeinlage verwende ich Zucchini. Diese kann aber durch ein beliebiges anderes Gemüse ausgetauscht werden. Als Fleischbestandteil und Gewürzliefrant kommt eine italienische Salsiccia ins Spiel und es wird eine kleine Zwiebel für die Grundwürze verwendet. Das klingt einfach und geht auch genauso simpel von der Hand. Ihr werdet es sehen! "Schnelle Küche ist keine Hexerei - Frische Pasta mit einer Sauce aus Salsiccia an Zucchini und Zwiebel gekrönt von frischer Tomate und Parmesan" vollständig lesen

Super-fluffiger und watteweicher Kaiserschmarrn mit Puderzucker - So einfach kann Genuss sein

Es ist vollbracht, das Werk vollendet! Endlich ist mir der Versuch geglückt, einen Kaiserschmarrn auf den Tisch zu bringen - köstlich, luftig und watteweich -, wie ich ihn in einigen Restaurants und Hotels Österreichs bereits erleben durfte. Weil ich als Nordlicht genetisch weit weg vom Kaiserschmarrn bin, musste ich mir einige Tipps und Tricks einholen, bis heute der erste Kaiserschmarrn, welcher den Namen verdient hat, das Licht der Küche erblickte!
Heute gibt es Kaiserschmarrn Deluxe! Richtig luftig, vollmundig im Geschmack und mit Puderzucker eine Wonne!
Heute gibt es Kaiserschmarrn Deluxe! Richtig luftig, vollmundig im Geschmack und mit Puderzucker die wahre Wonne!
Was lange währt, wird endlich gut.

Auch wenn die Zutatenliste es nicht vermuten lässt, auf das richtige Herangehen kommt es an. Einfach norddeutsch zusammenrühren, in der Pfanne ausbacken und fertig ist hier leider nicht zielführend. Dann kommen wir wieder bei unseren altbekannten Eierkuchen bzw. Pfannkuchen (es gibt viele Namen für den flachen Teigfladen) heraus. Umso mehr freut es mich, dass ich endlich erfolgreich war. Deswegen möchte ich auch Euch zeigen, wie Ihr aus so simplen Zutaten wie Mehl, Milch, Zucker und Ei gleichsam einen Hochgenuss machen könnt. Dazu kann man nach österreichischer Manier einen Zwetschgenröster reichen, wie ihn die Sina hier zaubert, oder auch das gute Apfelmus. Diverse Obstvariationen sind hier denkbar. Je nachdem wonach es Euch aktuell gelüstet. "Super-fluffiger und watteweicher Kaiserschmarrn mit Puderzucker - So einfach kann Genuss sein" vollständig lesen