Skip to content

Winterlicher Rosenkohl als süß-aromatisches Ofengemüse an Paprika und Kirschtomaten - Mit Wildreis und Joghurt-Ugli-Petersilien Dip ein absoluter Genuss

Der Winter ist nicht unbedingt meine Jahreszeit, wenn es um die saisonale Gemüseversorgung hierzulande geht. Das was in Deutschland unter dem Begriff Wintergemüse läuft, steht bei uns sehr selten auf dem Speiseplan. Wenn ich dass in Summe betrachte, gehen wir wohl eher als mediterrane Esser durch. Nichts desto trotz versuchen wir im Winter so viel Gemüse wie möglich aus der Region zu beziehen.
Es gibt ein Rosenkohl-Ofengemüse mit Tomaten und roter paprika. Dazu Wild- und Carmargue-Reis mit einem frischen Ugli-Petersilien-Dip!
Es gibt ein Rosenkohl-Ofengemüse mit Tomaten und roter Paprika. Dazu Wild- und Carmargue-Reis mit einem Ugli-Petersilien-Dip!
Selbstredend gehören die vielen Kohlvarianten dann zum Standardrepertoire, was der örtliche Bauer gerne feilbietet. Auf Grund vieler Berichte anderer passionierter Hobbyköche, dass Rosenkohl im Ofen geröstet seinen Schrecken verlieren soll, habe ich mich an die kleinen Knospen herangewagt.

Obwohl wir keine Freunde des Rosenkohls sind, weil er uns einerseits etwas zu bitter und andererseits zu kohlig schmeckt, habe ich nach einigen Versuchen feststellen müssen, dass er auch schmecken kann. Heute rösten wir ihn zwar nicht im Ofen, dennoch wird er im Ofen auf eine etwas andere Art zubereitet. Zusammen mit frischem Orangensaft, süßen roten Paprika, aromatischen Kirschtomaten und frischen Kräutern entsteigt ein vollmundiger Rosenkohl dem Ofen, der nur noch entfernt an die frühreren Erfahrungen erinnert. Wenn Ihr diesem Gemüse genauso reserviert gegenüber stehen solltet wie ich zuvor, empfehle ich Euch es mal auf diese Art zu versuchen. "Winterlicher Rosenkohl als süß-aromatisches Ofengemüse an Paprika und Kirschtomaten - Mit Wildreis und Joghurt-Ugli-Petersilien Dip ein absoluter Genuss" vollständig lesen

Clean Eating als neue Ernährungsform - Was macht Clean Eating aus und was versteht man darunter

Ich bin viel auf diversen Blogs und Kochseiten unterwegs, um mir Anregungen zu holen und zu sehen, was die Blogger-Kollegen anstellen. Bei diesen Streifzügen stoße ich immer wieder auf Beiträge zu Diäten, gesunder Ernährung und ganzen Ernährungsformen bzw. -philosophien. Mit der Zeit musste ich aber feststellen, dass viele Quellen unter ein und demselben Begriff etwas anderes verstehen. Manchmal sind die Auslegungen einer Ernährungsform fast schon gegensätzlich. Das alleine bringt mich immer wieder auf die Palme.
Clean Eating ist immer mehr im Kommen - Was bedeutet dieses Lebensweise und was zeichnet sie besonders aus?
Clean Eating ist immer mehr im Kommen - Was bedeutet dieses Lebensweise und was zeichnet sie aus?
Nachdem ich aber immer wieder auf Facebook Zeuge von Erklärungsversuchen wurde, was genau vegetarische oder vegane Ernährung ist, wie laktose- oder glutenfreie Ernährung aussieht bzw. worauf man achten muss und wie es sich mit Low Carb, Paleo oder Clean Eating verhält, streuben sich mir manchmal echt die Nackenhaare.

Das war Grund genug für mich all diese Ernährungsformen etwas genau zu beleuchten und ihrem wahren Kern näherzukommen. Ich finde jeder soll sich ernähren, wie er es für richtig hält. Gleichzeitg erwarte ich aber auch von Praktizierenden, dass sie Neulinge und Interessierte frei von persönlichen Färbungen, Meinungen und Halbwahrheiten die Grundsätze Ihrer Ernährungsform erläutern. Leider passiert das viel zu selten.
Aus diesem Grund nehme ich mir heute den aktuellen Ernährungstrend "Clean Eating" vor. "Clean Eating als neue Ernährungsform - Was macht Clean Eating aus und was versteht man darunter" vollständig lesen

Ein köstliches Omelette mit Austernpilzen und Knoblauch-Brokkoli füllt unsere Mägen - Mit dieser leckeren Eierspeise haben wir unseren vegetarischen Tag begangen

Es gab mal wieder Omelette bei uns. Ich hatte aber keine Lust, wieder unseren Klassiker zu machen. Ich wollte mal etwas neues mit anderen Zutaten und einem anderen Geschmack auf den Tisch bringen. Etwas Abwechslung muss dann und wann mal sein. Des weiteren war unser vegetarischer Tag, also konnte ich keine Schinkenwürfel oder ähnliches verwenden. Das war eine kleine geistige Herausforderung,
Heute gibt es herzhaftes Omelette mit Lauchzwiebeln, Austernpilzen und in Knoblauch angebraten Brokkoli - Traumhaft!
Heute gibt es herzhaftes Omelette mit Lauchzwiebeln, Austernpilzen und in Knoblauch angebraten Brokkoli - Ein Gedicht!
sind doch Omelette und ausgelassener Speck oder Schinkenwürfel für mich bisher eine Einheit gewesen. Aber wir mussten dennoch nicht hungern! Mir ist nach einer Weile doch das passende eingefallen.

Damit ein Omelette pro Nase reicht um abends satt zu werden, muss neben den Eiern natürlich ordentlich Einlage rein. Mit knurrendem Magen wollen wir schließlich nicht ins Bett gehen. Also wurden Austernpilze mit Frühlingszwiebel schön angebraten, damit die Pilze ein wenige Farbe bekommen. On top bekam das Omelette mit Knoblauch gebratene Brokkoli-Röschen und ordentlich frisch geriebenen Käse. Wir haben direkt danach beschlossen, dass wir diese Zusammenstellung mit in unser dauerhaftes Repertoire aufnehmen! "Ein köstliches Omelette mit Austernpilzen und Knoblauch-Brokkoli füllt unsere Mägen - Mit dieser leckeren Eierspeise haben wir unseren vegetarischen Tag begangen" vollständig lesen

Steak mit Pellkartoffeln und Kräuterquark - Wenn ich lieber meiner Frau Gesellschaft leisten möchte und nicht dem Essen in der Küche ist das meine erste Wahl

Ideenlos was das Abendessen heute angeht? Keine Lust groß am Herd zu stehen? Die Nase voll vom Vorbereiten? Dann kommt hier genau das, was Ihr heute braucht! Ein leckerer Sattmacher, aber unaufwändig und fast nebenbei gemacht. Die einzige Voraussetzung ist, dass Ihr im Vorfeld die passenden Zutaten einkauft.
Auch wenn der Koch lustlos ist, muss kein Bringdienst mobilisiert werden. Steak mit Pellkartoffeln und Kräuterquark!
Auch wenn der Koch lustlos ist, muss kein Bringdienst mobilisiert werden. Steak mit Pellkartoffeln und Kräuterquark - Lecker!
Aber ich denke dabei sollte es keine Probleme geben. Vor allem weil die heute benötigten Zutaten in jedem Supermarkt zu bekommen sind. Also nichts wie weiter lesen, wenn Euch jetzt der Hunger plagt.

Neben dem einfachen Ablauf hat dieses Essen den Vorteil, dass es verhältnismäßig kalorienarm ist und lange satt macht. Die Rede ist hier von einem ordentlichen Steak mit Pellkartoffeln und Kräuterquark. Sicher scheinen andere Beilagen zu einem Steak auf den ersten Blick attraktiver. Dennoch sind diese meist auch etwas aufwändiger. Falls Ihr nicht ganz abgeneigt seid, gebt diesem Gericht einfach eine Chance. Ich zeige Euch, wie einfach es sein kann satt zu werden. "Steak mit Pellkartoffeln und Kräuterquark - Wenn ich lieber meiner Frau Gesellschaft leisten möchte und nicht dem Essen in der Küche ist das meine erste Wahl" vollständig lesen