Skip to content

Winterlicher Rosenkohl als süß-aromatisches Ofengemüse an Paprika und Kirschtomaten - Mit Wildreis und Joghurt-Ugli-Petersilien Dip ein absoluter Genuss

Der Winter ist nicht unbedingt meine Jahreszeit, wenn es um die saisonale Gemüseversorgung hierzulande geht. Das was in Deutschland unter dem Begriff Wintergemüse läuft, steht bei uns sehr selten auf dem Speiseplan. Wenn ich dass in Summe betrachte, gehen wir wohl eher als mediterrane Esser durch. Nichts desto trotz versuchen wir im Winter so viel Gemüse wie möglich aus der Region zu beziehen.
Es gibt ein Rosenkohl-Ofengemüse mit Tomaten und roter paprika. Dazu Wild- und Carmargue-Reis mit einem frischen Ugli-Petersilien-Dip!
Es gibt ein Rosenkohl-Ofengemüse mit Tomaten und roter Paprika. Dazu Wild- und Carmargue-Reis mit einem Ugli-Petersilien-Dip!
Selbstredend gehören die vielen Kohlvarianten dann zum Standardrepertoire, was der örtliche Bauer gerne feilbietet. Auf Grund vieler Berichte anderer passionierter Hobbyköche, dass Rosenkohl im Ofen geröstet seinen Schrecken verlieren soll, habe ich mich an die kleinen Knospen herangewagt.

Obwohl wir keine Freunde des Rosenkohls sind, weil er uns einerseits etwas zu bitter und andererseits zu kohlig schmeckt, habe ich nach einigen Versuchen feststellen müssen, dass er auch schmecken kann. Heute rösten wir ihn zwar nicht im Ofen, dennoch wird er im Ofen auf eine etwas andere Art zubereitet. Zusammen mit frischem Orangensaft, süßen roten Paprika, aromatischen Kirschtomaten und frischen Kräutern entsteigt ein vollmundiger Rosenkohl dem Ofen, der nur noch entfernt an die frühreren Erfahrungen erinnert. Wenn Ihr diesem Gemüse genauso reserviert gegenüber stehen solltet wie ich zuvor, empfehle ich Euch es mal auf diese Art zu versuchen. "Winterlicher Rosenkohl als süß-aromatisches Ofengemüse an Paprika und Kirschtomaten - Mit Wildreis und Joghurt-Ugli-Petersilien Dip ein absoluter Genuss" vollständig lesen