Skip to content

Das Kräutereis der etwas anderen Art - Mit Hilfe des Kräuterbeetes wird ein Joghurteis mit Salbei-Minzeis mit Holunderblüten angerührt

Manchmal habe ich echt verwegene Ideen. Meist zweifle ich sehr an deren Umsetzbarkeit oder auch daran, dass es am Ende überhaupt schmeckt. Meist siegt aber die Neugier, so dass ich es zumindest ein Mal ausprobiere. Über den Umweg des Basilikumeises, welches ich schon immer mal ausprobieren wollte, kam ich zu einer Eissorte nach Art des Kräuterbeetes. Ursprünglich hatte ich den Gedanken, dass es das eisgewordene Kräuterbonbon werden sollte.
Eis schmeckt in nahezu jeder Vartiante. Wer kann beim Anblick dieses cremigen Kräutereises widerstehen?
Eis schmeckt in nahezu jeder Vartiante. Wer kann beim Anblick dieses cremigen Kräutereises noch widerstehen?
Davon bin ich aber erstmal abgekommen. Nichts desto trotz habe ich die Zutatenlisten einiger Kräuterbonbons genauer studiert, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was gut miteinander harmonieren könnte.

Das Ergebnis ist dieses Kräutereis. Sehr einfach in der Herstellung, alle Zutaten sind entweder frisch direkt aus dem Garten, im Winter konserviert oder üblicherweise als Kräuterpack im Supermarkt zu bekommen. Dies sind beste Voraussetzung für ein Ganzjahres-Eis. Um es konkreter zu machen, ich rede von Holunderblütensirup, frischem Salbei und frischer Minze. Der Holunderblütensirup bringt einen Großteil des Zucker mit und sorgt für ein interessante Grundaroma im Eis. Der Salbei passt mit seiner leicht süßen Note und dem nicht sehr aufdringlichen Gewürzaroma sehr gut dazu. Die Minze gibt dem Eis eine frische Note und fügt sich sehr gut in das vorgegebene Geschmacksbild ein. Bist Du jetzt neugierig geworden?

Beitrag zum Blogevent Eiszeit von S-Küche
Auch dieses Eis gehört in die Rubrik super-einfach. Wenn alle Zutaten im Hause sind heißt es Kräuter waschen, für das Eis vorbereiten, alles zusammenrühren und fertig! Die Arbeit ist in 10-15 Minuten erledigt und den Rest macht der Kühlschrank sowie die Eismaschine. Sei es noch so heiß, dieses Kräutereis ist auch dann keine Herausforderung und mal so nebenbei erledigt.

Ich habe dieses Eis im Rahmen des Blogevents "Eiszeit" von Simone bei "S-Kueche" konzipiert. Von Anfang an hatte ich die Idee, mal etwas ganz andres zu machen. Es sollte nicht immer süß und fruchtig wie ein "Erdbeer-Rhabarber Eis" oder klassisch wie das zugegebenermassen extrem leckere "Stracciatella-Eis" sein. Das folgende Rezept ist das Ergebnis einiger Versuche auf diesem Gebiet!

Was kosten die Zutaten?




Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 600g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 100g Creme Fraiche
  • 145g Holunderblütensirup

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:
  • 50g normaler Zucker (Saccharose)
  • 20g Traubenzucker
  • 25-28 Blatt frische Minze(bevorzugt marrokanische)
  • 15-17 Blatt frischer Salbei
Portionsgröße: 12 Eiskugeln
Gesamte Zubereitungsdauer: 01:10 h


Griechischer Joghurt kann auch gefroren einen sehr großen Auftritt haben. Dieses Mal gebe ich Holunderblütensirup, Salbei und Minze dazu.
Griechischer Joghurt kann auch gefroren einen sehr großen Auftritt haben. Dieses Mal gebe ich Holunderblütensirup, Salbei und Minze dazu - ein klasse Eis!
Vorab eine paar kurze Erläuterungen zu den Zutaten, welche ich in diesem selbst kreierten Rezept verwende. Bei den Kräutern habe ich ungefähre Zahlen an verwendeten Blättern angegeben. Wenn Ihr durchweg richtig große Salbeiblätter habt, reichen 15 Stück. Ist mal das eine oder andere kleinere dabei gleicht Ihr das nach Gefühl durch ein paar Blätter mehr aus. Ebenso verfahrt Ihr bitte mit der Minze. Ich habe auch hier die größten Blätter genommen. Das entspricht der Zahl 25. Kleinere werden wiederum durch ein paar Bläter mehr ausgeglichen. Alles frei nach Eurem Gefühl. Genaue Vorgaben sind an der Stelle bei frischen Kräutern schwierig. Gegebenenfalls könnt Ihr im Rahmen der Reifezeit auch noch "nachjustieren", falls es Euch Minze oder der Salbei zu kurz kommen sollten.

Beim Holunderblütensirup kommt es ein bisschen auf die verwendete Sorte an. Ich habe einen Sirup der Marke "Darbo" genommen. Im Zweifel fangt Ihr erstmal mit 100g Eures Sirups an, probiert ein bisschen und justiert so lange nach, bis Ihr ein angenehmes, gut zu schmeckenden Holunderblüten-Grundaroma im Joghurt habt. Dann ist die Dosierung richtig. Das Aroma soll nicht alles in den Hintergrund drängen, es darf aber gut zu schmecken sein. Solltet Ihr weit über die oben angegebenen 145g kommen, könnte es ratsam sein den Zucker etwas zu reduzieren. Analog dazu solltet Ihr ein bisschen mehr Zucker nehmen, wenn Euer Sirup intensiver schmeckt und keine 145g benötigt werden.

Die Creme Fraiche kommt mehr aus "technischen" Gründen in die Eismasse. Sie erhöht den Anteil der Trockenmasse und den Fettanteil. Hinsichtlich Trockenmasse kann man sich auch mit Milchpulver behelfen. Allerdings habe ich mit Creme Fraiche als Milchpulverersatz eine angenehmere Konsistenz erzielt.
Nun geht es aber los!

1) Kräuter vorbereiten

15
Die frischen Kräuter müssen zuerst gewaschen werden. Anschließend werden die Stellen entfernt, welche nicht mehr gut aussehen oder bereits trocken sind.
Ist das getan, werde sie in ganz feine Stücke geschnitten. Das klingt jetzt schwerer als es ist. Legt dazu alle Blätter einer Kräutersorte übereinander und drückt den Blätterberg mit dem Finger fest auf das Schneidebrett. Nun werden mit einem scharfen Messer der Länge nach ganz feine Streifen geschnitten. Seid Ihr damit fertig liegen ganz viele feine Blattstreifen nahezu perfekt parallel nebeneinander auf dem Brettchen. Nun werden diese Streifen noch quer in feine kleine Stückchen geschnitten.
Das war es bereits! Die Eismasse kann nun hergestellt werden.
Die Kräuter sind bereit für das Eis!

2) Eismasse mischen

15
Ob zum Abkühlen, als Dessert oder Genuss zwischendurch. Dieses Joghurt-Kräutereis mit Salbei, Holunderblüten und Minze geht immer!
Ob zum Abkühlen, als Dessert oder Genuss zwischendurch. Dieses Joghurt-Kräutereis mit Salbei, Holunderblüten und Minze schmeckt immer!
Für die Eismasse werden alle Zutaten außer den Kräutern in eine Schüssel gegeben und gut verrührt.
Die feinen Kräuterstücke gebt Ihr einen Mörser und bearbeitete sie so lange mit dem Stößel, bis eine feuchte und klebrige Masse entsteht. Die Blattstückchen sind dabei durch aus noch zu erkennen, sie kleben aber alle fest zusammen und es duftet sehr intensiv aus dem Mörser.

Die bearbeiteten Kräuter gebt Ihr nun vollständig in die Eismasse, rührt alles gut durch und stellt die Eismasse abgedeckt für 24 Stunden in den Kühlschrank zum Reifen. Dabei geht der Geschmack der Kräuter langsam in die Eismasse über und diese wird nach und nach intensiver im Geschmack. Wenn Ihr es noch kräftiger mögt, lasst die Eismasse einfach etwas länger reifen.
Die Eismasse ist fertig gemischt und sollte nun 24 Stunden im Kühlschrank reifen.

3) Eis herstellen

55
Wenn die Eismasse ausreichend Zeit zum Reifen hatte, wird sie erneut gut durchgerührt und kommt in den Eisbehälter der Eismaschine.
Für den etwas anderes Eisgenuss wird das Joghurteis dieses Mal mit Kräutern verfeinert - Überraschend und sehr geschmackvoll!
Für den etwas anderes Eisgenuss wird das Joghurteis dieses Mal mit Kräutern verfeinert - Überraschend, aber sehr geschmackvoll!
Darin wird sie nun so lange gefroren, bis das Rührwerk stehen bleibt. In unser Eismaschine, der "Unold 48840 Polar"*, dauert es 45 - 50 Minuten, bis das Eis ausreichend fest ist und der Rührspatel sich nicht mehr bewegt.

Jetzt ist das etwas andere Kräutereis mit Salbei, Minze und Holunderblüte fertig und kann entweder direkt verzehrt oder für den späteren Gebrauch eingefroren werden. Dieses Eis ist auch aus dem heimischen Tiefkühler ohne vorheriges Antauen portionierbar. Es ist sozusagen für den spontanen Eishunger geeignet.
Das hausgemachte Kräutereis ist fertig! Es ist definitiv mal was anderes - der Besuch wird überrascht sein.


Aufstellung der Gefrierzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
EismasseEismaschine 45 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende Hilfsmittel wurden für die Herstellung des hausgemachten Kräutereises mit Salbei, Minze und Holunderblütensirup verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks