Skip to content

Hausgemachte Kroketten suchen passende Begleitung - Mit Tandoori-Masala Hähnchenbrust und roten Möhren formen sie ein harmonisches Trio

Es gibt so Tage, an denen gehen mir die klassischen Sünden einfach nicht aus dem Kopf. Es scheint mir fast so, als wenn mein Körper dann nach etwas verlangt, was ich ihm schon viel zu lange vorenthalten habe. Nicht dass diese Dinge in sich ein Hochgenuss der besonderen Art wären oder der Kategorie "Prädikat: Besonders wertvoll" entspringen würden. Dennoch haben sie alle eine Eigenschaft gemein - Knusprig in Fett ausgebacken!
Heute verwöhnen wir uns mit Tandoori-Masala-Hähnchenbrust, roten Möhren und selbst gemachten Kroketten!
Heute verwöhnen wir uns mit Tandoori-Masala-Hähnchenbrust, roten Möhren und selbst gemachten knusprigen Kroketten!
Die Rede ist von Pommes Frites oder Kroketten! Zu Hause gibt es diese Kartoffelderivate extrem selten und dann ganz sicher nicht aus der Tüte. Auch wenn die Tütenware geschmacklich in den letzten Jahren deutlich besser geworden ist und fast schon wieder an Kartoffeln erinnert. Für mich dürfen Pommes Frites und Kroketten immer noch nur aus Kartoffeln oder einem hausgemachten Kartoffelteig und nichts anderem bestehen. Einzige Ausnahme sind Gewürze, um Ihnen je nach Gericht eine passende spezifische Note verleihen zu können.

Um mal etwas auszuprobieren, was ich noch nie selber gemacht habe, kommen heute die Lieblinge meiner Frau auf den Tisch: Kroketten! Normalerweise fängt man beim Hauptbestandteil eines Essens an und plant die Beilagen passend dazu. Heute gehe ich mal den umgekehrten Weg. Die Kroketten als Beilage sind Pflicht und der Kühlschrank muss den Rest dazu beisteuern. Zum Glück war gerade Markttag, somit ist die heimische Kühltheke vorbildlich gefüllt. Zu den Kroketten gibt es rote Möhren und in Tandoori-Masala marinierte Hähnchenstreifen. Die Krönung wäre noch hausgemachter Ketchup zu den Kroketten, was ich aus Zeitgründen aber nicht geschafft habe.
Mir läuft schon beim Schreiben das Wasser im Munde zusammen!

Bei den Komponenten dieser Hauptmahlzeit fällt keine Sauce an. Die Hähnchenstreifen werden nur in ein wenig Joghurt mit viel Tandoori-Masala Gewürz mariniert. Der Joghurt wird so dosiert, dass nach dem Marinieren quasi keine Reste bleiben. Beim Kochen der Möhren fällt erst recht nichts an, was zu einer Sauce verarbeitet werden könnte. Von daher passen die Kroketten anstatt der üblichen Beilagen wie Kartoffeln, Nudeln, Spätzle oder Reis hervorragen dazu. Sie lassen sich ausgezeichnet pur oder mit einem leckeren Ketchup essen.

Was kosten die Zutaten?


Zutaten für das Tandoori-Hähnchen:

  • 400-450g Hähnchenbrust inkl. Innenfielts
  • 150g Joghurt
  • (Fettgehalt egal)
  • 10g Tandoori-Massala Gewürz

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

Zutaten für die Möhren:

  • 350g rote Möhren
  • 10g Butter
Zutaten für die hausgemachten Kroketten:

  • ca. 600g Kartoffeln (noch mit Schale)
  • 1 Ei
  • 50g selbstgemachte Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
Portionsgröße: 2 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 2:10 h

1) Hähnchenbrust marinieren

15
Aus Joghurt, einer prise Salz und der Tandoori-Masala Gewürzmischung rühren wir eine Marinade an.
Aus Joghurt, einer prise Salz und der Tandoori-Masala Gewürzmischung rühren wir die Marinade an.
Die Hähnchenbrust sollte, damit sich der Geschmack der Gewürzmischung gut entwickelt und dem Fleisch seinen Geschmack verleiht, mindestens 8 Stunden vor dem Kochen vorbereitet werden. Habt Ihr tagsüber nicht die Möglichkeit, Euch darum zu kümmen, erledigt Ihr alles am Vorabend.
Die Hähnchenbrust wird zuerst gewaschen und trocken getupft. Danach entfernt Ihr blutige Stellen, ggf. verbliebene Silberhäutchen und Sehnen.
Anschließend schneidet Ihr sie in mundgrechte Stücke.

Für die Marinade gebt Ihr den Joghurt, die Gewürzmischung und ein bisschen Salz in eine Schüssel.
Die Hähnchenbrust wird geputzt und gewürfelt. Die Hähnchenwürfel werden mit der Marinade verrührt und im Kühlschrank zum Durchziehen geparkt.
Die Hähnchenbrust wird geputzt und gewürfelt. Die Hähnchenwürfel werden mit der Marinade verrührt und im Kühlschrank zum Durchziehen kalt gestellt.
Die Marinade rührt Ihr ordentlich durch, damit alle Zutaten gut vermischt werden.
Dort hinein gebt Ihr die Hähnchenbrust und vermengt sie gut mit der Marinade. Deckt die marinierte Köstlichkeit mit einer Frischhaltefolie ab und lasst sie im Kühlschrank durchziehen - fertig.
Die marinierte Hähnchenbrust sollte nun mindestens 8 Stunden durchziehen. Länger ist auch kein Problem. Es wirkt sich nur positiv auf den Geschmack aus.

2) Pellkartoffeln kochen

35
Der erste Schritt auf dem Weg zu unserem heutigen Essen ist einer der einfachsten Sorte. Die Kartoffeln Eures Vertrauens, bevorzugt mehlig kochende, werden gründlich gewaschen, danach in einen Topf gegeben und kanpp mit Wasser bedeckt. Der Topf wird auf den herd gestellt und die Kartoffeln müssen nun so lange kochen, bis gar sind. Je nach Größe der Kartoffeln variiert die Garzeit sehr, so dass ich hier keine pauschalen Zeiten angeben oder empfehlen kann. Aber mehr als 20 Minuten brauche sie definitiv - es sei denn Ihr setzt auf ganz kleine Kartoffeln.

Die Pellkartoffeln sind unsere Basis für schmackhafte hausgemachte Kroketten.
Die Pellkartoffeln sind unsere Basis für richtig schmackhafte hausgemachte Kroketten.
Ihr erkennt den richtigen Zeitpunkt zum Abgießen der Pellkartoffeln daran, indem Ihr die eine oder andere Kartoffel exemplarisch anstecht. Dafür nehmt Ihr ein scharfes Messer und versucht es mit wenig Kraft bis in die Mitte der Kartoffel zu stechen. Spürt Ihr auf dem Weg in die Mitte einen zunehmenden Widerstand, sind sie noch nicht gar. Erst wenn sich die Kartoffeln mit dieser Testmethode durchweg gleichmäßig weich anfühlen, können sie abgegossen werden.

Die Pellkartoffeln sind jetzt fertig gekocht. Wenn sie 5-10 Minuten abgekühlt und ausgedampft sind, heißt es nur noch sie von der lästigen Schale zu befreien. Zum Anfassen mit bloßen Händen sind sie allerdings immer noch viel zu heiß, so dass ein Hilfsmittel zum Aufspießen der Kartoffeln benötigt wird. Passende Hilfsmittel hälft der Handel zu Hauf bereit*. Bei mir hat sich ein Pieker mit 3 spitzen Metallstäben etabliert. Dieser hält die Kartoffel sicher an Ort und Stelle, während Ihr mit einem kleinen handlichen Messer die Schale herunterzieht.
Wenn die Übung noch nicht so gegeben ist, kann diese Arbeit schnell zu einem Albtraum werden. Mit der Zeit geht es aber immer schneller. Also nicht verzagen, diese Tätigkeit gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen! Aber irgendjemand muss es leider machen.

Die gepellten Kartoffeln müssen auskühlen, bevor sie zu einem Teig verarbeitet werden. Das dauert je nach Größe zwischen 30 und 45 Minuten.
Die Pellkartoffeln sind gekocht, gepellt und müssen nun auskühlen.

3) Kroketten herstellen

20
Wenn die Pellkartoffeln abgekühlt sind, werden sie zu einem Kartoffelteig verarbeitet. Dieser ist die Grundlage unserer hausgemachten Kroketten!
Zu den durchgedrückten Kartoffeln werden die anderen Zutaten gegeben, um daraus einen einfachen Kartoffelteig zu kneten.
Zu den durchgedrückten Kartoffeln werden die anderen Zutaten gegeben, um daraus einen Kartoffelteig zu kneten.
Im ersten Arbeitsschritt werden sie entweder durch die Kartoffelpresse gedrückt oder mit ein Kartoffelstampfer bearbeitet. Solltet Ihr beides nicht im Sortiment haben, muss das Werkzeug herhalten, womit Ihr sonst Kartoffelbrei herstellt. Die Kartoffeln werden komplett durchgedrückt oder gestampft.

Zum Brei werden ein Eigelb (nicht das Eiweiß!), Salz, eine Prise Muskat und Mehl hinzugegeben. Bei dem Mehl gilt es zu bedenken, dass nur so viel hinzugegeben werden soll, bis der Kartoffelteig beim Kneten trocken ist und nicht mehr an den Fingern klebt. Gebt am Anfang lieber etwas weniger als oben angegeben hinzu und dosiert nach, wenn der Teig noch zu klebrig ist. Je nach Kartoffelsorte und Charge schwankt die Menge des benötigten Mehles!

Die durchgedrückten Kartoffeln werden mit den anderen Zutaten zu einem trockenen Teig verarbeitet.
Die durchgedrückten Kartoffeln werden mit den anderen Zutaten zu einem trockenen Teig geknetet.
Ist der Teig geknetet, wird er zu Kroketten verarbeitet. Im Grunde bringt Ihr den Kartoffelteig nun in die gewünschte Form für Eure individuellen Knusperkorketten. Ich drücke mit den hohlen Handflächen eine Portion des Kartoffelteiges erst eine längliche Form, um ihn danach zwischen den Handflächen zu rollen, bis sich eine gleichmäßige runde Teigwurst ergibt. Dennoch könnt Ihr beim Formen Eurer Fatansie freien Lauf lassen. Jede Form ist erlaubt!

Ist der komplette Teig zu Krokettenrohlingen verarbeitet, müssen diese noch paniert werden. Das gibt Ihnen beim Frittieren die unvergesslich knusprige Außenhaut! Ihr könntet sie auch direkt frittieren, dann werden sie aber deutlich weniger knusprig.
Die handgeformten Kroketten werden mit ebenfalls hausgemachten Semmelbröseln rundherum paniert.
Die handgeformten Kroketten werden mit ebenfalls hausgemachten Semmelbröseln schön dick paniert.
Um sie zu panieren rollt Ihr die Teigwürste in dem übrig gebliebenen Eiweiß. Ist es rundhreum mit Ei benetzt, entfernt Ihr überschüßiges Eiweiß. Die Teigwurst wird danach in Semmelbröseln gewälzt, bis der Kartoffelteig komplett unter einer Schicht von Bröseln verschwunden ist. Das macht Ihr mit allen Teigrollen.
Bevor die angehenden Kroketten ins heiße Fett kommen, sollten allerdings die Möhren kochen.
Die Kroketten sind in die Form Eurer Wahl gebracht worden und mit leckeren Semmelbröseln paniert. Sie warten nun auf Ihren Einsatz im heißen Fett.

4) Möhren kochen

20
Die roten Möhren werden wie anderen Möhren nur geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Danach werden sie einfach gekocht.
Die roten Möhren werden wie anderen Möhren nur geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Danach werden sie gekocht.
Die Möhren werden ganz simpel geschält. Der Ansatz der Grüns wird ebenfalls abgeschnitten. Je nach persönlicher Vorliebe wird das spitze Ende auch abgeschnitten oder verbleibt an der Möhre.
Nun wird sie in mundgerechte Scheiben geschnitten und in einem Topf mit Wasser für 10 Minuten gekocht. Nach dieser Zeit hat sie noch ein Biss, ist aber nicht mehr hart.
Wenn die Möhren kochen ist es Zeit das Fett für die Kroketten und die Pfanne für das Hähnchen anzuheizen.
Die Möhren müssen eine Weile kochen, wenn Ihr keine Rohkost haben wollt. In dieser Zeit wird nun parallel das Hähnchen gebraten und die selbst gemachten Kroketten frittiert.

5) Kroketten frittieren

10
In einer Fritteuse sind die Kroketten natürlich am einfachsten frittiert. Auf 170-180 Grad werden sie in ca. 6 Minuten schon braun. Wenn Ihr aber wie ich keine Fritteuse in Eurem Haushalt habt, braucht Ihr jetzt einen Topf und hocherhitzbares Fett.
Als Öl geht jedes Geschmacksneutrale Öl, was auf über 200 Grad erhitzt werden kann. Ich verwende ganz einfaches Sonnenblumenöl.
Die hausgemachten Kroketten werden in heißem Fett so lange frittiert, bis sie eine schöne braune Farbe haben.
Die hausgemachten Kroketten werden in heißem Fett so lange frittiert, bis sie eine knusprige braune Farbe haben.
Es muss nicht das teurere Öl sein, welches extra die Verwendung "zum frittieren" ausgelobt hat.
Ich frittiere die Kroketten in 2-3 Chargen, weshalb ein kleiner Topf von 16 cm oder eine Kasserolle ausreichend ist. Für diese Topfgröße benötigt Ihr ungefähr einen dreiviertel Liter Öl. Bei dieser Menge können die Kroketten wunderbar im Fett schwimmen und werden gleichmäßig braun.

Die Temperatur des Öles ist dann richtig, wenn am Stiel eines Holzlöffels, der auf dem Boden des Topfes ausgesetzt wird, dicke Blasen aufsteigen. Anfangs sind die Blasen noch sehr fein. Je heißer das Öl wird, desto größer werden auch die Blasen. Ist dieser Punkt erreicht, dreht Ihr die Herdplatte bitte soweit herunter, dass die Temperatur nur noch gehalten wird.
Es werden genau so viel Kroketten in das heiße Fett, wie nebeneinander gut schwimmen können. In meinem Fall waren das bisher immer um die 6 Stück. Das Fett sprudelt jetzt ganz ordentlich, was die richtige Temperaturwahl anzeigt.
Stupst die Kroketten mit dem erwähnten Holzlöffel ab und zu mal ein wenig an, damit sie sich im Fett bewegen. Es kann vorkommen, das eine Krokette am Topf des Bodens leicht kleben bleibt. Wenn Ihr sie anstupst löst sie sich aber sofort wieder. Haben die Kroketten den für Euren Geschmack richtigen Farbton, nehmt Ihr sie raus und gebt die nächste Charge in das Fett.

Wenn zwischendurch das Hähnchen und die Möhren fertig sind, könnt Ihr schon mal anfangen zu essen. Beim Frittieren brauchen die Kroketten kein weitergehendes Betreuungsprogramm.
Nach Ihrem Bad in heißem Fett sind die Kroketten herrlich braun und wunderschön knusprig geworden. Spätestens jetzt beginnt bei mir die heiße Phase der Vorfreude!

6) Tandoori-Hähnchen braten

10
Die marinierten Hähnchenstücke werden in der Pfanne gebraten, bis sie durch sind.
Die marinierten Hähnchenstücke werden in der Pfanne gebraten, bis sie durchgebraten sind.
Auch der dritte Bestandteil unseres Essens, die marinierte Hähnchenbrust, braucht keine Profihandgriffe. Erhitzt eine Pfanne mit etwas Öl. Ist die Pfanne heiß, fischt Ihr die Stücke von der Hähnchenbrust aus der Marinade und gebt sie in die Pfanne. Wenn es Euch nicht stört, dass sich der Joghurt in der Pfanne beim Erhitzen zersetzt, könnt Ihr auch die überschüßige Marinade komplett mit hinein geben.

Die Hähnchenbrust wird nun solange gegart, bis sie durch ist. Weil wir mit der Marinade zu viel Flüssigkeit in der Pfanne haben, schaffen wir es leider nicht die Stückchen braun anzubraten. Allerdings hat die Marinade ein sehr intensives Aroma, weshalb dieses Manko bei der heutigen Kombination für mich keine Rolle spielt.
Wenn die Tandoori-Masala-Hähnchenbrust auf rote Möhren und hausgemachte Kroketten trifft, ist purer Genuss gerantiert!
Wenn die Tandoori-Masala Hähnchenbrust auf rote Möhren und hausgemachte Kroketten trifft, ist Genuss gerantiert!
Wenn Ihr die Marinade von den Hähnchenbruststückchen nahezu komplett entfernt, klappt es mit dem braun Anbraten aber wieder. Dann ist der Geschmack von der Tandoori-Masala Gewürzmischung aber nicht mehr ganz so intensiv, was ich persönlich sehr schade finde. Ihr entscheidet wie Eure Hähnchenbrust aussehen und schmecken soll.

Ist auch das Hähnchen fertig, wird angerichtet. Die köstlich marinierte Hähnchenbrust, die richtig krossen selbst gemachten Kroketten und die außergewöhnlichen Möhren passen sehr gut zusammen und ergeben ein hervorragendes Geschmacksbild. Lasst es Euch schmekcne!
Alle Bestandteile dieser wunderbaren Hauptmahlzeit sind nun fertig. Richtet sie noch schön auf Eurem Teller an und gönnt Eurem Gaumen ein wahres Geschmacksfeuerwerk!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
KrokettenFrittieren180 Grad 6-7 Minuten
Rote MöhrenHerdKochen 10 Minuten
HähnchenbrustHerdBraten 6-7 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden für die Herstellung der hausgemachten Kroketten mit Tandoori-Masala Hähnchenbrust und roten Möhren verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks