Skip to content

Nach diesem Flammkuchen blieben die Augen groß und die Kinnlade unten - Der Ziegenkäse harmoniert ausgezeichnet mit dem Honig und den frischen Kräutern Thymian und Rosmarin

Als ich vor ein paar Wochen in Koblenz war, habe ich die Abende genutzt, um Produkte der örtlichen Winzer auszuprobieren. Bei der obligatorischen Weinverkostung ist es natürlich nicht geblieben, ab und zu muss auch mal etwas feste Nahrung her. Dank eines klasse Tipps auf Facebook bin ich in einer hervorragenden Weinstube gelandet.
Flammkuchen mal ganz anders. Nahezu ganz in weiß mit dem Ziegenkäse und ein paar Farbtupfer dank der Kräuter und des Honigs. Einer der besten Flammkuchen!
Flammkuchen mal ganz anders. Nahezu ganz in weiß mit dem Ziegenkäse und ein paar Farbtupfer dank der Kräuter und des Honigs. Einer der besten Flammkuchen meines Lebens!
Die Weine waren durch die Bank richtig gut und auch das Essen konnte sich wahrlich sehen lassen! So gut habe ich es mir alleine in einer fremden Stadt selten gehen lassen. Die "Winninger Weinstuben" haben mich auch zu dem heutigen Flammkuchen inspiriert. Vielen Dank dafür!

Der heutige kulinarische Genuss ist für mich ein Flammkuchen der komplett anderen Art. Hauptgeschmacksgeber sind hierbei Ziegenfrischkäse und Honig. Der Honig gibt dem Ganzen den richtigigen Pfiff. Veredelt mit ein paar frischen Kräutern ist dieser Flammkuchen ein Geschmackserlebnis, dass ich so schnell nicht vergesse. Einfache Zutaten, umkomplizierte Herstellung und ein grandioses Geschmackserlebnis! Wenn Ihr Flammkuchen mögt, ist diese Variante ein absolutes Muss für Euch - auch wenn Ihr Ziegenfrischkäse eigentlich nicht so gerne esst!

Es gibt viele unterschiedliche Ansätze für einen Flammkuchenteig. Ich tendiere zu einem Quarkölteig, welchen ich Euch gleich zeige. Wenn Ihr mit einem anderen Teig arbeiten möchtet, solltet Ihr nur darauf achten, dass er fest ist und sich sehr dünn ausrollemn lässt. Er muss also nach der Bearbeitung noch eine gewisse Festigkeit aufweisen, damit Ihr ihn im ausgerollten Zustand fehlerfrei auf das Backblech befördern könnt.
Sollte Euch der Sinn dennoch mehr nach etwas anderem stehen, kann ich Euch vielleicht für eine Pizza mit Tomate, Basilikum, Ziegenfrischkäse und Büffelmozzarella oder eine Pizza mit Masala-Putenbruststreifen begeistern?

Was kosten die Zutaten?


Zutaten für den Teig:

  • 300g Weizenmehl (Type 550)
  • 150g Quark/Topfen
  • 5g Salz
  • 6 Essl. (ca. 65g)geschmacksneutrales Öl (z. Bsp. Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 6 Essl. (ca. 70g)Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

Zutaten für den Belag:

  • 150g Creme Fraiche
  • 150g Saure Sahne
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 200g Ziegenfrischkäse
  • 3g Salz
  • Pfeffer Pfeffer
  • ca. 15 Zweige Thymian
  • 2 etwas größere Zweige Rosmarin
  • 30g flüssiger Honig
Portionsgröße: 2-3 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 0:50 h

1) Quarkölteig kneten

15
Mit den Küchenmaschine wird ein Quark-Öl-Teig für den Ziegenkäse-Honig-Kräuter-Flammkuchen hergestellt.
Mit den Küchenmaschine wird ein Quark-Öl-Teig für den Ziegenkäse-Flammkuchen hergestellt.
Für den Quarkölteig werden alle genannten Zutaten in eine Rührschüssel gegeben und mit der Küchenmaschine verknetet. Dafür bitte unbedingt die Knethaken verwenden.
Nach ungefähr 10 Minuten sind alle Zutaten gut verarbeitet. Nun knetet Ihr kurz mit der Hand nach, bis der gesamte Teig eine große Kugel ergibt. In diesem Zustand verbleibt der Teig so lange in der Schüssel, bis wir die restlichen Zutaten fertig vorbereitet haben.

Deckt den Teig bitte mit einem Handtuch oder Frischhaltefolie ab,
Ist der Quarkölteig fertig geknetet, darf er so lange ruhen bis wir alle anderen Zutaten vorbereitet haben.
Ist der Quarkölteig fertig geknetet, darf er so lange ruhen bis wir alles andere vorbereitet haben.
damit er nicht unnötig austrocknet.
Der fertige Quarkölteig darf abgedeckt ruhen, bis wir die anderen Zutaten vorbereitet haben.

2) Restlichen Zutaten vorbereiten

20
Als Grundlage für den Flammkuchen verwenden wir Creme Fraiche und Saure Sahne. Beides wird in einer Schüssel vermischt und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack gewürzt. Wenn wir dies nicht tun würden, wäre der gesamte Flammkuchen sehr fade im Geschmack. Die restlichen Zutaten bringen zwar Geschmack mit, aber kein zusätzliches Salz in dem Maß, als dass es das Würzen überflüssig machen würde.

Die Frühlingszwiebel wird mit dem Grün verarbeitet. Sie wird geschwaschen und die Wurzel sowie unschöne Stellen am Grün entfernt. Nun gilt es sie erst der Länge nach zu Vierteln und anschließend in feine Ringe zu schneiden. Bei Speisen wie einem Flammkuchen sollte die Frühlingszwiebel immer schön fein geschnitten werden, weil die Garzeit im Ofen sehr kurz ist. Sind die Scheiben zu groß, gart sie nicht ausreichend und bleibt zu fest. Das empfinde ich zumindest als störend auf einem Flammkuchen.

Die Kräuter werden gewaschen, getrocknet und anschließend die Blätter/Nadeln von den Stielen abgestreift. Sie werden nicht gehackt!
Die Vorbereitungen sind hiermit abgeschlossen.
Alle Zutaten sind einsatzbereit und stehen in Reichweite. Nun wird der Flammkuchen gemacht.

3) Flammkuchen bauen

5
Der Teig wird halbiert und großflächig schön dünn ausgerollt. Auf dem Backblech wird der Flammkuchen belegt.
Der Teig wird halbiert und großflächig schön dünn ausgerollt. Auf dem Backblech wird der Flammkuchen dann belegt.
Wenn alles vorbereitet ist, sind nur noch wenige Handgriffe erforderlich.
Der Quarkölteig wird halbiert und mit einem Teigroller ausgerollt. Zum Ausrollen wird ein bisschen Mehl für die Arbeitsfläche und den Teigroller benötigt. Ein Quarkölteig klebt aber deutlich weniger als Mürbeteig oder Hefeteig! Von daher ist das Ausrollen insgesamt deutlich einfacher.

Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt. Wenn der Teig ungefähr die Ausmaße des selbigen hat, wird er von der Arbeitsplatte auf das Backblech gehoben, bevor es mit dem Belegen losgeht.
so muss ein Flammkuchen aussehen. Der Boden schön braun und kross! Der Ziegenkäse, die Kräuter und der Honig sind eine traumhaft gute Kombination!
so muss ein Flammkuchen aussehen. Der Boden schön braun und kross! Der Ziegenkäse, die Kräuter und der Honig sind eine Traumkombination!
Als erstes verteilen wir die Hälfte der gewürzten Mischung aus Creme Fraiche und saurer Sahne auf dem Teig. Mit Hilfe eines Löffels oder Messers wird diese Mischung gleichmäßig über den gesamten Teig verteilt. Der Ziegenfrischkäse wird mit einem Teelöffel ein Form vieler kleiner Kleckse oben drauf gegeben. Nun streut Ihr die Hälfte der fein geschnittenen Frühlingszwiebel gleichmäßig über den gesamten Flammkuchen.
Das war bereits alles. Die Kräuter und der Honig kommen erst nach dem Backen drauf, weil sie sonst während des Backvorganges verbrennen würden.
Keine 5 Minuten später ist der erste Flammkuchen fertig für den Ofen.

4) Flammkuchen backen

10
Zum Backen von Flammkuchen bevorzuge ich Heißluft. Mit Ober-/Unterhitze bekommt Ihr zwar auch einen guten Flammkuchen hin, allerdings dauert es etwas länger und der Teig wird bei Heißluft etwas brauner und krosser.
Wenn der Boden braun und kross ist, wird der hauchdünne Flammkuchen mit Ziegenkäse, Kräutern und Honig aus dem Ofen geholt. Ganz großer Genuss!
Wenn der Boden braun und kross ist, wird der hauchdünne Flammkuchen mit Ziegenkäse, Kräutern und Honig aus dem Ofen geholt. Genuss pur!
Das Blech mit dem belegten Flammkuchen wird für 7-8 Minuten bei 220 Grad Celsius Heißluft in den vorgeheizten Backofen geschoben. Je nach Backofen kann es schneller gehen oder etwas länger dauern. Für mich ist der Rand des Teiges ein zuverlässiger Indikator dafür, dass der Flammkuchen fertig ist. Wenn dieser eine ausgeprägte schöne Braunfärbung aufweist, wird das Backblech heraus geholt.

Zum Abschluß wird die Hälfte des Thymians und Rosmarins über dem heißen Flammkuchen versteut. Der Honig wird ebenso mit dem Griff eines Messers oder etwas ähnlichem fein über den gesamten Flammkuchen geträufelt. Fertig ist das perfekte Abendessen!
Die Aromen der frischen Kräuter gepaart mit der Ziegenfrischkäse-Honig Kombination sind die perfekte Symbiose. So macht Essen richtig Spaß!

Während wir den ersten Flammkuchen genüsslich verspeisen, befindet sich der Zweite bereits im Ofen. Ich wünsche Euch guten Appetit und mit diesem Essen einen traumhaft vollendeten Abend!
Braun und knusprig kommt der Flammkuchen aus dem Ofen und wird noch mit den frischen Kräutern und Honig vollendet - Guten Appetit!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
FlammkuchenBackofenHeißluft 7-8 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden für diesen grandiosen Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse, Thymian, Rosmarin und Honig nach eigenem Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Diese heiße Gewürzschokolade macht jede Fertigmischung überflüssig - Geschmacklich spielt sie in einer ganz andere Liga und mit einem Schuß Amaretto d

Vorschau anzeigen
Es gibt Gerichte und Getränke, die haben eindeutig Ihre Jahreszeit. Im Winter, wenn es draußen richtig schön stürmt, regnet oder gar schneit und schom um 16 Uhr dunkel wird, höre ich mich äußerst selten nach einem schön gekühlten Alster oder Cocktail mit