Skip to content

Schnelle Küche ist keine Hexerei - Frische Pasta mit einer Sauce aus Salsiccia an Zucchini und Zwiebel gekrönt von frischer Tomate und Parmesan

Alle Freunde der schnellen und einfachen Küche aufgepasst! Heute gibt es ein Pastagericht, dessen Zubereitungszeit mit dem Aufsetzen des Nudelwassers beginnt und mit dem Abgießen der Nudeln endet. Schneller geht es auch mit Tüten oder Gläsern aus dem Supermarktregal nicht!
Darf es schnell und einfach sein? Diese Pasta mit frischen Zutaten und Salsiccia ist meine Empfehlung!
Darf es schnell und einfach sein? Diese Pasta mit frischen Zutaten und Salsiccia ist meine Empfehlung für Euch!
Prinzipiell ist diese Art von Pasta mit jeglichen anderen Zutaten für die Sauce machbar. Ihr könnt es gerne mal so ausprobieren oder all die Reste nehmen, welche noch in Eurem Kühlschrank hausen. Dieses Gericht ist extrem variabel.

Es begarf einer Hand voll Zutaten. Diese werden wenn nötig gewaschen, geputzt und geschnitten. Dann kommen sie nach und nach in die Pfanne und werden zu einer Sauce verarbeitet. Die Saucenbasis ist auch hierbei klassisch Tomate. Als Gemüseeinlage verwende ich Zucchini. Diese kann aber durch ein beliebiges anderes Gemüse ausgetauscht werden. Als Fleischbestandteil und Gewürzliefrant kommt eine italienische Salsiccia ins Spiel und es wird eine kleine Zwiebel für die Grundwürze verwendet. Das klingt einfach und geht auch genauso simpel von der Hand. Ihr werdet es sehen!

Die italienische rohe Wurst, auch Salsiccia genannt, nehme ich bei diesem Gericht, weil sie bereits gut gewürzt ist und somit einen Grundgeschmack in die Sauce bringt. Die Geschmacksrichtung ist damit vorgegeben und Ihr müsst Euch darum keine Gedanken mehr machen. Von daher ist das für mich ein Rezept der einfachen Küche.
Die Salsiccia bekommt Ihr im italienischen Feinkostgeschäft. Mancherorts auch im normalen gut sortierten Handel. Sie kann aber genauso durch eine andere würzige, rohe Wurst ausgetauscht werden. Je nachdem was Ihr bei Euch in den Geschäften bekommt, bringt Ihr eine andere Sorte Wurst mit ein. Sie sollte aber auf jeden Fall schön würzig sein!

Was kosten die Zutaten?


Benötigte Zutaten:

  • 250g Salsiccia
    (Oder ein andere würzige, rohe Wurst)
  • 400g Kirschtomaten
  • Eine kleine Zucchini (ca. 300g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • TK-Kräutermischung "Italienische Kräuter"

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

Portionsgröße: 2 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 0:20 h



1) Zutaten vorbereiten

5
Aus diesen wenigen Zutaten machen wir eine frische und leckere Nudelsauce.
Aus diesen wenigen Zutaten machen wir eine frische und schmackhafte Nudelsauce.
Das hierbei verwendete Gemüse gehört zu den pflegeleichten Sorten!
Die Zwiebel wird nur geschält und fein gewürfelt. Sollte Euch die angegebene Menge zu viel erscheinen, nehmt einfach weniger. Die Zwiebel soll die Grundwürze liefern, deshalb würde ich sie zumindest nicht ganz weglassen.
Die Kirschtomaten werden zuerst gewaschen und danach nur halbiert. Das war es schon.
Die Zucchini wird ebenfalls gewaschen. Danach muss der Blütenansatz und der Stielansatz entfernt werden. Die Zucchini wird in kleine Würfel geschnitten.

Alles nur waschen, würfeln und die Wurst von der Pelle befreien, schon geht es ans Essen kochen.
Alles nur waschen, würfeln und die Wurst von der Pelle befreien, schon geht es ans Kochen.
Die Salsiccia befreien wir von der Pelle. Dazu halbiert Ihr sie der Länge nach. Anschließend wird sie mit der Pelle nach außen auf ein Küchenbrett gelegt und das grobe Brät von der Pelle geschoben. Ich drücke dazu den Messerrücken des Messers, mit dem ich die Wurst zerteilt habe, durch das Brät auf die Pelle und das Küchenbrett. Nun schiebe ich das Messer zum Ende der Wurst und hebe das Brät sauber von der Pelle ab.
Die freigewordene Füllung ist meist sehr kompakt, so dass es sich hier ebenfalls empfiehlt, diese fein zu würfeln.
Damit haben wir bereits alles zusammen und es geht ans Kochen.
Ist das Gemüse geputzt und das Nudelwasser aufgesetzt, geht es direkt mit der Sauce los.

2) Sauce und Nudeln zubereiten

15
In der Pfanne alles Zutaten, außer deb Tomaten, leicht angehen lassen.
In der Pfanne alles Zutaten, außer deb Tomaten, kurz angehen lassen.
Zuerst stellen wir nun den großen Topf mit dem Nudelwasser an. Ich unterstelle mal, dass der Topf in ungefähr 7 Minuten heiß ist und die getrockneten Nudeln circa 8 Minuten brauchen. Das entspricht der Kochdauer für die Sauce. Sollten die Zeitangaben nicht ganz passen, versucht die Sauce so aufzusetzen, dass sie ungefähr 15 Minuten Zeit hat.
Wenn Ihr wie oben beschrieben frische Nudeln verwendet, gebt der Sauce den nötigen Vorsprung.

Die Zwiebel wird in eine Pfanne oder einen breiten Topf gegeben.
Die Sauce mit den Tomaten so lange kochen lassen, bis sie wunderbar sämig ist.
Die Sauce mit den Tomaten so lange kochen lassen, bis sie schön sämig ist.
Dort schwitzt Ihr sie mit etwas Öl an, bis sie glasig ist. Jetzt kommt das gehackte Brät der Salsiccia dazu und darf ebenfalls etwas anbraten. Nach ungefähr 2-3 Minuten gebt Ihr die Zucchiniwürfel dazu und schwitzt alles zusammen nochmal an. Nach weiteren 2-3 Minuten gebt Ihr die halbierten Kirschtomaten dazu. Diese werden nach kurzer Zeit weich und zerfallen, sobald sie einmal richtig heiß geworden sind. Daraus ergibt sich die eigentliche Tomatensauce.

Weil Tomaten von Haus aus sehr viel Wasser haben, lassen wir die Sauce bei offener Pfanne
Nach ein paar Minuten sieht die Sauce so richtig dickflüssig aus.
Nach ein paar Minuten sieht die Sauce so richtig schön dickflüssig aus.
bzw. offenem Topf etwas einkochen. Der Tomatengeschmack wird dadurch intensiver und die dickflüssige Sauce hängt richtig klasse an den Nudeln.
Ist das Nudelwasser heiß, salzt es bitte gut und gebt die Nudeln hinein. Solltet Ihr frische Pasta nehmen, gebt diese bitte erst ins Wasser, wenn Ihr mit der Sauce komplett fertig seid!

Kurz vor Ablauf der Kochzeit für die getrockneten Nudeln gebt Ihr die frischen TK-Kräuter dazu.
Die Nudeln mit der Sauce vermengen und dann direkt servieren. Die Nudeln kleben somit nicht aneinander und nehmen die Sauce gut auf.
Die Nudeln mit der Sauce vermengen und dann direkt servieren. Die Nudeln kleben somit nicht aneinander und nehmen die Sauce richtig gut auf.
Die Menge geht nach Geschmack.
Nun schmeckt Ihr mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab.
Die Sauce ist hiermit fertig und kann vom Herd. Wenn Ihr anstatt getrockneter die frischen Nudeln verwendet, gebt diese nun gemäß Kochanleitung in das sprudelnde Wasser.

Sind die Nudeln al dente werden sie abgegossen. Gebt sie anschließen zurück in den Topf oder in eine große Schale. Die Sauce wird dazu gegossen und alles gut vermengt.
Es darf serviert werden.
Hausgemachte Nudeln mit frischer Sauce vermengen, servieren, ein bisschen frischen Parmesan drauf und fertig ist die schnelle und einfache Küche.
Hausgemachte Nudeln mit frischer Sauce vermengen, servieren, ein bisschen frischen Parmesan drauf und fertig ist die schnelle, einfache Küche.
Auf dieses leckere Pastagericht noch eine Portion frisch gemahlenen Parmesan - Lasst es Euch schmecken!
Schnelle Küche ist keine Hexerei! Schnell servieren und lasst es Euch schmecken!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
getrocknete NudelnHerdKochen Verpackungsangabe
frische NudelnHerdKochen ca. 1 Minute
SauceHerdKochen ca. 15 Minuten/td>

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden für die Herstellung dieser schnellen und einfachen Pasta mit Salsiccia, Zucchini, Zwiebel und Kirschtomaten nach obigem Rezept verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks