Skip to content

Heute kommt knusprige Calzone mit Spinat-Feta Füllung auf den Tisch - Getrocknete Tomaten und Estragon runden das Geschmackserlebnis ab

Heute stelle ich Euch eine Köstlichkeit vor, die es vielerorts am Imbiss oder anderen Buden zum Essen auf die Hand gibt. Die leidein und landaus bekannte Calzone. Es handelt sich hierbei um eine Pizza, deren Boden zusammengeklappt ist und den Belag in Form einer Füllung umschließt. Somit befindet sich der Belag nicht oben drauf sondern innen drin. Das offenbart ganz neue Möglichkeiten, weil die Füllung nicht trocken wird oder gar verbrennt, sondern schön knackig und frisch bleibt.
Heute gibt es Pizza mal anders. Eine knusprigen Calzone gefällt mir Spinat, Feta und getrockneten Tomaten will uns ordentlich verwöhnen!
Heute gibt es Pizza mal anders. Eine knusprigen Calzone gefällt mir Spinat, Feta und getrockneten Tomaten will uns verwöhnen!
Mit einer solchen Calzone lassen sich also ganz andere geschmackliche Nuancen erreichen. Zum Beispiel können frische Kräuter viel mehr zum Einsatz kommen, weil sie in der heißen Teigtasche nicht verbrennen.

Saisonal bedingt gibt es heute eine Spinat-Feta Calzone, welche durch den Einsatz von getrockneten Tomaten, frischen Estragon und gerösteten Sonnenblumenkernen ihre spezielle Note bekommt. Diese Calzone mache ich heute als schnelles und vor allem relativ spontanes Gericht. In meinen bisherigen Beiträgen zum Thema Pizza habe ich immer einen Teig verwendet, der über mehrere Tage im Kühlschrank ruht und reift. Wenn es mal schnell gehen muss, ist der heute vorgestellte Quark-Öl-Teig optimal. Aber schaut selber, wie schnell es gehen kann.

Was kosten die Zutaten?


Zutaten für den Quark-Öl-Teig:

  • 150g Weizenmehl (Type 550)
  • 150g Hartweizenmehl
    (Farina von De Cecco)
  • 150g Quark/Topfen (20% Fett)
  • 6 Essl. geschmacksneutrales Öl
  • 6 Essl. Wasser
  • 3g Salz

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:

Zutaten für die Füllung:

  • 120g frischen Spinat
  • 150g Feta (aus Schafsmilch)
  • 60g getrocknete Tomaten
  • 40g Sonnenblumenkerne
  • 2 Zweige frischer Estragon
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz
  • Pfeffer
Portionsgröße: 2 Personen
Gesamte Zubereitungsdauer: 1:05 h



1) Teig kneten

15
Mit wenigen Zutaten zu einem schnellen und geschmeidgen Teig für unsere leckere Calzone.
Mit wenigen Zutaten zu einem schnellen und geschmeidgen Teig für unsere Calzone.
Der Quark-Öl-Teig ist schnell hergestellt.
Gebt alle Zutaten, welche oben für den Teig genannt sind, in eine Rührschüssel. Danach lasst Ihr entweder die Küchenmaschine den Teig kneten oder Ihr nehmt das Handrührgerät.
Es sollte entweder ein großer Teigklumpen oder mehrere große entstehen, dann ist das Kneten erfolgreich gewesen. Knetet alles nochmal ordentlich mit der Hand zusammen und richtig gut durch, bis Ihr einen homogenen und vor allem richtig elastischen Teig habt. Dieser wird für 30 Minuten zum Ruhen in Frischhaltefolie eingeschlagen.

Wenn der Quark-Öl-Teig so schön geknetet wurde, kann die Küchemaschine endlich erlöst werden.
Wenn der Quark-Öl-Teig so schön geknetet wurde, kann die Küchemaschine erlöst werden.
Das war es schon. Während lange der Teig ruht, können die restlichen Zutaten vorbereitet werden.
Der Quark-Öl-Teig ist fertig geknetet und muss nun ein wenig ruhen.

2) Füllung vorbereiten

25
Zuerst werden die getrockneten Tomaten in warmem Wasser eingeweicht. Gebt genau so viel Wasser dazu, bis sie gerade eben bedeckt sind. In ungefähr 25 Minuten sind sie weich genug und können fein gewürfelt werden.
Den Spinat braucht Ihr nur zu waschen. Er wird als ganzes Blatt in die Calzone wandern. Je nach Vorliebe könnt Ihr vielleicht die Stiele entfernen.
Aus diesen Zutaten machen wir uns ein schönes Essen - Calzone gefüllt mit Spinat, Feta, Sonnenblumenkernen und getrockneten Tomaten!
Aus diesen Zutaten machen wir uns ein schönes Essen - Calzone gefüllt mit Spinat, Feta und getrockneten Tomaten!
Die Sonnenblumenkerne legt Ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt sie in den kalten Backofen. Dieser wird auf 160 Grad Celsius Heißluft gestellt. Nach 15-20 Minuten beginnen die Kerne braun zu werden. Dann nehmt Ihr sie aus dem Ofen und gebt sie zum Abkühlen in eine Schale.
Von den Estragonzweigen werden nur die Blätter verwendet. Es gilt sie also abzuspülen und danach die Blätter abzuzupfen. Diese werden heute nicht gehackt, sondern im Ganzen verwendet.
Nachdem die getrockneten Tomaten ausreichend lange eingeweicht wurden, gießt bitte das Wasser ab. Die Tomaten werden nun fein gewürfelt, damit sie später auf dem Teig besser verteilt werden können.

Damit ist alles vorbereitet. Wenn der Teig die Ruhezeit hinter sich gebracht hat, geht es los mit der Calzone.
Alle Zutaten für die Füllung sind fertig, es kann nun daran gehen, die Calzone zu bauen.

3) Calzone bauen

10
Bevor wir dem Teig zu Leibe rücken, wird der Ofen auf 250 Grad Celsius Ober-Unterhitze vorgeheizt.
Ist der Teig richtig dünn ausgerollt, werden die vorbereiteten Zutaten für die Füllung gleichmäßig darauf verteilt.
Ist der Teig dünn ausgerollt, werden die vorbereiteten Zutaten für die Füllung gleichmäßig darauf verteilt.
Nach der 30-minütigen Ruhezeit des Teiges wird dieser in zwei Portionen geteilt. Der Teig wird mit einem Teigroller auf der bemehlten Arbeitsfläche richtig dünn ausgerollt. Ich benutze für solche Arbeiten einen schweren Teigroller aus Marmor. Wendet dabei den Teig immer wieder und bemehlt ihn bzw. die Arbeitsfläche ausreichend. Ihr solltet anschließend einen hauchdünnen Teig vor Euch haben, der gefühlt die Ausmaße eines Backbleches oder noch mehr hat.

Diesen Teig legt Ihr auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech. Bevor der Teig belegt wird, solltet Ihr ihn vorab schon einmal so falten, wie Ihr ihn nachher als Calzone falten möchtet. Über die Knickstelle des Teiges zieht Ihr einen Finger mit etwas Druck, damit dieser Knick auch später noch zu erkennen ist. Er dient uns als Markierung, bis wohin die Füllung maximal ausgelegt werden darf. Ansonsten würden wir die Teigtasche nachher nicht mehr zuklappen können.

Der Quark-Öl-Teig wird über die Füllung geklappt und gut verschloßen.
Der Quark-Öl-Teig wird über die Füllung geklappt und richtig verschloßen.
Klappt den Teig nun wieder auseinander und stapelt alle Zutaten auf eine Hälfte des Teiges. Ihr solltet wie bereits erwähnt darauf achten, dass Ihr die Füllung nicht über die Mitte hinaus ausbreitet. Ferner sollte ein Zentimeter des Randes ebenfalls nicht belegt werden. An dieser Stelle wird die Calzone verschlossen, wenn sie zugeklappt ist.
Ich empfehle den Spinat zuerst auf den Boden zu legen. Die restlichen Zutaten können nach Lust und Laune verteilt werden. Nehmt aber bitte immer nur die Hälfte der Zutaten, damit für die zweite Calzone noch etwas übrig bleibt!
Abschließend eine Prise Salz und etwas frisch gemahlenen Pfeffer drüber, dann ist die Füllung perfekt!

Sind alle Zutaten verteilt, wird die andere Hälfte des Teiges über die Füllung geklappt. An den Rändern werden der Boden und der Deckel wieder fest zusammengedrückt, damit die Teigtasche sauber verschlossen ist. Wie Ihr sehen könnt, achte ich hier auch nicht auf Schönheit. Jetzt kann die Calzone in den heißen Ofen.
Die Calzone ist fertig gefüllt und muss nun in den vorgeheizten Backofen.

4) Calzone backen

10
Ist der Ofen heiß, wird das Blech mit der fertigen Calzone hineingeschoben. Bei diesen Temperaturen reichen 7 bis 9 Minuten aus, um den Teig richtig schön goldbraun zu färben.
Frisch aus dem Ofen - Knusprig und wohlduftend verläßt die hausgemachte Calzone mit Spinat, Feta und getrockneten Tomaten den Backofen!
Frisch aus dem Ofen - Knusprig und wohlduftend verläßt die hausgemachte Calzone mit Spinat, Feta und getrockneten Tomaten den Ofen!
Bei der großen Hitze sind die Zutaten in der Calzone auch gar, darüber braucht Ihr Euch überhaupt keine Gedanken zu machen.
Wundert Euch nicht, wenn der Tewig anfängt Blasen zu schlagen. Das hinterläßt nachher beim Verzehr einen ähnlichen Eindruck wie der Teig eines Flammkuchens.

Während die erste Calzone im Ofen ist, wird die zweite fertig gemacht. Weil das Backblech aber im Backofen ist, wird sie nach dem Ausrollen des Teiges nur auf dem Backpapier vorbereitet. Ist die erste nachher aus dem Ofen und auf die Teller verteilt, entfernt Ihr das alte Backpapier. Nun wird das heiße Blech nah an die Arbeitsplatte gehalten und die zweite Calzone auf dem Backpapier langsam von der Arbeitsplatte auf das Backblech gezogen. Ab in den Ofen damit und schnell an den Tisch! Eure hausgemachte Calzone möchte nun direkt verspeist werden!
Die knusprige Calzone kommt richtig schön goldbraun aus dem Ofen. Genießt dieses knackige Stück Handwerkskunst!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
CalzoneBackofen250 Grad Ober-Unterhitze 7-9 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende und ähnliche Hilfsmittel wurden für die Herstellung dieser knusprigen Calzone mit frischem Spinat, Feta, getrockneten Tomaten, Estragon und gerösteten Sonnenblumenkernen verwendet:



* - Affiliate-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks