Skip to content

Das Jahr 2013 endet und 2014 steht bereits vor der Tür - Was wird das neue Jahr bringen?

Das Jahr 2013 neigt sich rapide dem Ende entgegen. Ich bin in der zweiten Jahreshälfte mit diesem Blog gestartet und freue mich, daß so viele Leser meinen Blog immer wieder finden. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, wie schnell und gut sich dieser Blog entwickelt hat.
Anfangs hatte ich vor diesen Blog erstmal von Seiten der Technik auf solide Füße zu stellen und dann nach und nach ein inhaltliches Profil zu entwickeln. Alles immer schön der Reihe nach, damit ich die Dinge auch richtig erledigen kann und keine halbfertigen Baustellen liegen lasse. Vor dem Start dieses Blogs bin ich davon ausgegangen, daß ich dafür 6 Monate brauchen würde und daß auch erst danach eine nennenswerte Anzahl von Besuchern diesen Blog regelmäßig besuchen würde. Aber wie es es mit Plänen nun mal so ist, oftmals werden sie über den Haufen geworfen.

Dieser Blog hat sich relativ schnell deutlich besser entwickelt, als ich am Anfang zu hoffen gewagt habe. Weil dies aber nur der Anfang gewesen sein kann und noch ein weiter Weg vor mir liegt, möchte ich diesen Beitrag dazu nutzen an der von Peer Wandiger ausgerufenen Blogparade teilzunehmen. Er hat auf seinem Blog "Selbstständig im Netz" im Rahmen der Blogparade "Ziele, Pläne und Erwartungen für das Jahr 2014" dazu aufgerufen, sich über das neue Jahr Gedanken zu machen.

Diesem möchte ich gerne nachkommen. Einserseits zwingt es mich zu einer Auseinandersetzung mit dem Jahr 2014 und was ich mit diesem Blog noch erreichen möchte. Andererseits baut es ein wenig Druck auf, denn wenn Ihr von den meinen Erwartungen und Planungen wisst, möchte ich am Ende natürlich nicht mit leeren Händen dastehen. Aber der größte Effekt an dieser Aktion ist, daß man sich mit seinen Plänen intensiver auseinandersetzt, wenn man sie aufschreibt. In sofern ist dieser Schritt sicherlich nicht falsch, wenn es um die Zukunft dieses Blogs geht.
Doch nun zum Thema der Blogparade. Ich beginne mit einer kleinen Rücksschau auf das Jahr 2013 beginnen bevor ich in die Zukunft schaue:

Was hat im Jahr 2013 gut geklappt?

Inhaltlich gesehen bin ich mit der Entwicklung dieses Blogs sehr zufrieden. Ich habe es geschafft regelmäßig neue Artikel zu meinen Lieblingsthemen, der Pasta und dem Eis, zu schreiben und ein Profil zu entwickeln.
Des weiteren habe ich weitere Themen gefunden, in die ich mich nach und nach eingearbeitet habe und welche ich gut in den Blog integrieren konnte. Dazu zählt das Nischenthema der "Apfel-Reviews".

Hinsichtlich der Technik bin ich deutlich weiter gekommen, als ich mir anfangs habe träumen lassen. Ich habe nicht nur einen zuverläßig funktionierenden Blog hinbekommen, ich konnte sogar alle technischen und inhaltlichen Optimierungen abschliessen, die ich mir vorgenommen habe.
Ich habe den Bereich der Onpage-Optimierung entdeckt und mich mit der Zeit immer tiefer eingearbeitet. Am Ende bin ich sehr zufrieden mit all den inhaltlichen und technischen Anpassungen, welche daraus entstanden sind, und bin erfreut darüber, wie sie diesen Blog vorangebracht haben. Dabei habe ich mal wieder gemerkt, daß ich was solche Themen angeht, schon ein kleiner Perfektionist sein kann. Wenn nicht auch das letzte Thema zu 100% fertig ist, kann ich nicht zu einem neuen Thema übergehen. Ich denke daran sollte ich ein wenig arbeiten, denn es kann nicht jedes Thema durch mich abschließend und perfekt bearbeitet werden.

Die Besucherzahlen dieses Blogs haben sich deutlich besser entwickelt haben, als ich es erwartet habe. Ich werde nach weniger als 6 Monaten am Blog-Himmel zum Ende dieses Jahres vermutlich die Besucherzahl von 1.300 pro Monat überschreiten. Mit soviel habe ich in dieser kurzen Zeit definitiv nicht gerechnet.

Welche wichtigen Erfahrungen habe ich 2013 sammeln können?

Ich habe in den Anfangsmonaten feststellen dürfen, daß Schreiben von Artikeln leider nicht alles ist. Ich musste mich deutlich intensiver mit der Technik und technischen Anpassungen auseinandersetzen, als ich zu Beginn geglaubt habe. Zu den großen Themenblöcken, welche mich das Jahr über beschäftigt haben und sicherlich weiter beschäftigen werden, zählen die Platzierung des Blogs in den Suchmaschinen, die angemessene Präsentation des eigenen Inhalts für die Besucher, die intuitive Bedienung der eigenen Seiten und noch viele weitere Themen.
Das ist einerseits sehr spannend aber unter Umständen auch sehr herausfordernd. Manchmal hat es mir sogar die Zeit geraubt, mich mit neuen Artikeln zu befassen. Dennoch ist diese Arbeit wertvoll investierte Zeit!

Welche Ziele hast Du 2013 erreicht?

Entgegen meiner Planungen bin ich mit dem, was ich mir 2013 vorgenommen habe, komplett fertig geworden. Ich bin sogar weiter gekommen, als ich erwartet habe - inhaltlich und technisch.
Ich habe zu den anvisierten Themen immer wieder Berichte geschrieben. Der Aufbau von Rezept-Artikeln hat sich weiterentwickelt und mittlerweile einen Stand erreicht, den ich nur noch minimal anpassen werde. Die Themen um die Rezepte herum haben sich schneller und besser gefunden als ich erwartet habe. Technisch hat der Blog eine sehr gute Basis erreicht, auf der sich hervorragend aufbauen lässt.

Was sind die wichtigsten Ziele für 2014 und warum?

Ich möchte mindestens ein weiteres Nischenthema aufbereiten und in diesen Blog mit aufnehmen. Noch bin ich mir nicht ganz einig, welches es wird.
Im Internet stört mich zumeist, daß man zwar alle Informationen irgendwo findet. Es gibt aber nur wenige Quellen, in denen mehr als die nötigsten Informationen zu finden sind. Das führt dazu, daß ich mich dann frage warum der Autor etwas so macht und nicht anders. Wenn ich an dieselben Dinge anders herangehen würde, stellt sich mir immer die Frage, ob mein Ansatz so völlig falsch ist. Diese fehlenden Informationen heranzuholen ist dann in Folge sehr mühsam.
Mein Bestreben ist es, meinen Lesern diese fehlenden Informationen direkt mitzugeben, um Ihnen viel Sucharbeit im Internet zu ersparen.

Aus technischer Sicht möchte ich im Hintergrund noch ein wenig mehr optimieren. Einerseits muss die Optik aufgepeppt werden. Es muss eine Darstellung her, die auch für mobile Endgeräte eine angepasste Optik bietet. Hier ist das Schlagwort "Responsive Design".
Außerdem möchte ich für diesen Blog ein Logo entwickeln, welches als eindeutiges Erkennungsmerkmal dienen soll.
Des weiteren soll der Blog hinsichtlich seiner Integration in den Suchmaschinen und im Social Web weiter optimiert werden, um dort eine optimale Darstellung und Auffindbarkeit der Inhalte zu gewährleisten.
Nachdem sich die Besucherzahlen so gut entwickelt haben, möchte ich Ende 2014 bei 5000 Besuchern pro Monat stehen.

Welche konkreten Pläne für 2014 habe ich bereits ausgearbeitet?

Konkret habe ich bereits ausgearbeitet, wie ich den Inhalt dieses Blogs für Facebook, Twitter und Pinterest optimiere.
Des weiteren wird es eine verbesserte Möglichkeit geben, die Rezepte ausdrucken zu können. Ich werde spezielles CSS entwickeln, welches die Druckoptik deutlich aufwertet.

Welche Risiken sehe ich für das Jahr 2014?

Es besteht immer das Risiko, daß ich es nicht schaffe mich auf die Inhalte so zu konzentrieren, wie ich es mir vorstelle. Vor allem weil der Blog nur ein Ausschnitt meines Lebens ist wird es immer wieder schwer neben dem Alltag und den anderen angesprochenen Optimierungsmaßnahmen, die nötige Zeit für das Schreiben der Artikel zu finden. Mein Ziel ist es im Durchschnitt pro Woche 2 Artikel zu verfassen. Ich hoffe, daß ich diesen Vorsatz in die Tat werde umsetzen können.

Ich freue mich, daß Ihr den Weg zu meinem Blog gefunden habt. Ich hoffe, daß ich Euch auch zukünftig gute Inhalte anbieten kann. Sollte mal etwas zu beanstanden sein, dann lasst es mich bitte wissen.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Besuch in der Waldgaststätte "Rabenklippe"

Vorschau anzeigen
Vor ein paar Tagen waren wir im Harz und wollten dort Wanderschuhe mal wieder einlaufen. Meine Frau machte sich entsprechend schlau und versuchte im Internet ein paar Anregungen zu bekommen, wohin sich eine Wanderroute löhnen würde. Sie stieß dabei auf po

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Der Schleifstein von WMF zeigt was wirklich scharf ist

Vorschau anzeigen
Seit einiger Zeit sind wir mit unserem Wetzstahl zum nachschärfen unserer Messer nicht so recht zufrieden. Wir haben ein paar Messer, die bekommen wir auch damit nicht so richtig scharf und alle anderen werden spätestens nach 2-maligem Gebrauch nachgeschä

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine Kartoffelpresse für alle Fälle

Vorschau anzeigen
Wie bereits im vorherigen Artikel über die Salbei-Gnocchi mit Pfifferlingrahm erwähnt, haben wir vor einer Weile eine Kartoffelpresse geschenkt bekommen. Bisher fehlte ein derartiges Hilfsmittel in unserem Haushalt, weshalb wir uns immer anders behelfen m

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ja ist denn heut' schon Weihnachten - Vorweihnachtliches Gewinnspiel

Vorschau anzeigen
Im November habe an einem vorweihnachtlichen Gewinnspiel teilgenommen. Im Blog von Anastasia mit dem Namen "Ich als Lebensmittelpunkt" wurden Gingerbread-Kekse vorgestellt. Die Kekse an sich sahen schon lecker und verführerisch aus. In dem angeschloßenen

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ein Besuch in der Bullerei - Mal schauen was Tim Mälzer in seinem Restaurant anbietet

Vorschau anzeigen
Ich war diese Woche mit meinen Kollegen in Hamburg unterwegs. Wir haben dies dazu genutzt, das Nacht- und Kneipenleben von Hamburg näher kennenzulernen. Auf Anregung eines Kollegen wurde auch ein Tisch in der Bullerei, dem Restaurant von Tim Mälzer und P

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Eine Teigroller aus Marmor - Ein gewichtiger Grund sich die Arbeit in der Küche zu erleichtern

Vorschau anzeigen
Es gibt genau 2 Situationen, in denen bei mir der Drang entsteht ein neues Werkzeug für die Küche besitzen zu müssen: Ich sehe ein Zubehör/Werkzeug in Aktion und bin von der Funktion überzeugt Ich quäle mich in der Küche und suche nach Abhilfe, weil i

Jennis Search Engine Optimization Methods am : Jennis Search Engine Optimization Methods

Vorschau anzeigen
Das Jahr 2013 endet und 2014 steht bereits vor der Tür - Was wird das neue Jahr bringen? / Jahreswechsel, Bilanz

www.selbstaendig-im-netz.de am : PingBack

Vorschau anzeigen

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Die Durtststrecke hat ein Ende - Neue Rezepte, ein Gewinnspiel und Leseraktionen werden folgen

Vorschau anzeigen
Wie Ihr sicherlich bereits gemerkt habt, war hier in den letzten 2,5 Wochen nicht sehr viel Neues von mir zu hören bzw. zu lesen. Meine Frau und ich haben uns eine kleine Auszeit in Form von Skiurlaub gegönnt. In der Zeit bin ich leider nicht so regelm

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Pizzastein für den Flammkuchen vom Grill

Vorschau anzeigen
Während der letzten Hitzeperiode vor einer Woche hatte ich richtig Lust auf einen Flammkuchen zum Abendessen. Aber wenn es draussen weit über 30 Grad sind und in der Wohnung die Raumtemperatur auch schon auf über 25 Grad gestiegen ist, dann ist es nicht d