Skip to content

Schnelle winterliche Amaretti für den kuscheligen Nachmittag auf der Couch

Schnelle winterliche Amrettis - Ein schneller, leckerer und knuspriger Genuss
Diese kleinen Amarettinis sind die Entdeckung dieses Weihnachtssaison. Klein, rund, lecker und leider zu schnell ausgegessen
Durch Zufall bin ich mal wieder auf etwas gestoßen, was mich als minimalistisch veranlagten Menschen direkt begeistert hat. Wenn es um das Kochen, Backen oder ähnliches geht, muß es, wenn es nach mir geht, nicht groß und opulent zugehen. Oftmals sind es die kleinen Dinge, welche die größte Begeisterung hervorrufen, weil man mit ganz kleinem Aufwand große Freude und Genuß erreichen kann.

In diese Rubrik fallen seit gestern für mich die Amaretti. Ich habe sie zufällig entdeckt und seitdem schraube ich unentwegt an der Rezeptur. Wir haben mittlerweile einen ganzen Berg davon zu Hause liegen, weshalb ich am Freitag einen Teil der fleißigen Kollegen auf der Arbeit mit reichlich Keksen versorgen werde.
Im Grunde ist es ein absolut simples Eiweißgebäck. Eiweiß, Mandeln und Zucker sind die Hauptzutaten, Gewürze oder alles andere, was noch Geschmack nach Wahl an die Amaretti bringt, kann nach Herzenslust hinzugegeben werden. So simpel kann Gebäck sein - dazu ist es noch frei von Gluten und Lactose!

Wie eben bereits beschrieben braucht es für dieses Kleingebäck kaum Zutaten und vieles wird in fast jedem Haushalt sowieso vorhanden sein - entsprechend kurz fällt die Zutatenliste aus:

24 Kekse
Gesamtdauer: 0:27 h

Was kosten die Zutaten?

Folgende Zutaten werden benötigt:

Für den "Teig"
  • 1 Eiweiß (Größe L)
  • 70g geriebene geschälte Mandeln
  • 70g geriebene ungeschälte Mandeln
  • 100g Zucker

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:
  • 1/3 Teel. Spekulatiusgewürz (oder 2 Spritzer Bittermandelaroma)

Bei nahezu allen Rezepten auf Basis von Eiweiß ist es üblich, das Eiweiß aufzuschlagen. Das wird bei diesen Amaretti nicht gemacht. Das gibt Ihnen einerseits eine andere Konsistenz, aber macht sie in der Herstellung auch schneller als jene mit geschlagenem Eiweiß.


1) Herstellen des Teiges und Formen der Amarettis

15
Für unsere Amaretti wird das Eiweiß in die Rührschüssel gegeben. Die beiden Mandelsorten und der Zucker werden direkt dazu gegeben.

Jetzt müsst Ihr Euch entscheiden, wie die Amarettis schmecken sollen. Sollen sie leicht weihnachtlich schmecken, dann macht Ihr einen drittel Teelöffel von dem Spekulatiusgewürz dran, welches wir im Spekulatius-Eis Rezept bereits hergestellt haben. Soll es einfach nur nach süßen Mandeln schmecken, dann lasst Ihr das Gewürz weg. Oder ihr mögt den Geschmack nach Bittermandelöl, wie er in vielen Mandelgebäcken zum Tragen komme, dann gebt Ihr ein wenig Bittermandelaroma dazu.

Schnelle winterliche Amrettis - Der Mandelteig wird mit einem Teigschaber hergestellt
Das Eiweiß wird mit den übrigen Zutaten zuneiner einheitlichen Masse verarbeitet
Bei dem Bittermandelaroma seid bitte vorsichtig. Wir haben eine geringe Teigmenge und somit kann es schnell zu viel werden. Für meinen Geschmack reicht ein Fünftel der Aromaflasche für diesen Teig. Das entspricht 2 großen Spritzern Aroma. Dann hat der Teig einen leichten Bittermandelgeschmack, der aber nicht alles andere in den Hintergrund drängt.
Für das Spekualtiusgewürz gilt dasselbe. Die oben angegebene Gewürzmenge sorgt für einen angenehmen Spekulatiusgeschmack, ohne daß er zu dominant wird.

Eine weitere Variationsmöglichkeit besteht natürlich bei den Mandeln. Wenn ihr keine geriebenen ungeschälten Mandeln habt oder diese bei Euch nicht bekommt, dann könnt Ihr natürlich auch komplett nur geschälte geriebene Mandeln nehmen. Die ungeschälten Mandeln geben den Amarettis allerdings einen rustikaleren Nussgeschmack, wobei Amarettis rein aus geschälten Mandeln weicher und mehr wie ein zartes Süßgebäck schmecken.

Nun müssen die Zutaten nur noch zu einem Teig vermengt werden. Das geht mit einem Teigschaber sehr gut. Mit dem Teigschaber wird 2 Minuten lang immer wieder umgerührt und die Teigklumpen zerdrückt, bis alles zusammen einen kompakten Teigklumpen ergibt.
Am Anfang macht es den Anschein, daß diese Zutaten nie einen Teig ergeben werden. Habt aber ein wenig Geduld, es wird nach und nach dann irgendwann doch ganz überraschend ein Teig.

Abschließend müssen die Amarettis nur noch auf das Blech, damit sie in den Ofen geschoben werden können. Dazu nehmt Ihr mit einem Teelöffel immer ein wenig Teig ab. Es sollte ungefähr ein dreiviertel Teelöffel Teig sein, den Ihr zwischen den Handflächen zu einer Kugel dreht. Es sollen dabei 24 Amaretti-Kugeln entstehen. Seid aber nicht zu dogmatisch bei der Teigmenge, ein bisschen mehr oder weniger schadet nicht. Dies ist ein schnelles Gebäck, also darf auch ein bisschen Variation in der Kugelgröße stecken.
Die Amarettis sind geformt und fertig für den Backofen

2) Backen der Amarettis

12
Schnelle winterliche Amrettis - Die Amarettis sind fertig - Guten Appetit bei diesem schnelle, winterlichen Mandelkeks
Aus dem Teig kleine Kugeln formen und im Ofen backen - schon hat man diese kleinen Amarettinis
Die geformten Amarettis müssen nun noch in den Ofen und schon ist die Arbeit getan.

Sie müssen für 10-12 Minuten bei 200 Grad in die Umluft. Wenn sie 9 Minuten im Ofen sind solltet Ihr am Backofen bleiben und je nach Bräunungsgrad entscheiden, ob sie raus sollen oder nicht. Der eine mag es dunkler, der andere nicht so, deswegen entscheidet hier bitte individuell nach Euren Vorlieben. Schmackhaft sind die Amarettis auf jeden Fall!

Die Amarettis sind fertig - Guten Appetit!



Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
AmarettisBackofen200 Grad (Umluft) 10-12 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende Quelle diente als Inspiration:

Myriam und die Meisterbäcker - Myriam bei Irene Dörig, Köchin

Folgende Hilfsmittel wurden für die Herstellung der winterlichen Amarettini verwendet:


* - Affilite-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Ja ist denn heut' schon Weihnachten - Vorweihnachtliches Gewinnspiel

Vorschau anzeigen
Im November habe an einem vorweihnachtlichen Gewinnspiel teilgenommen. Im Blog von Anastasia mit dem Namen "Ich als Lebensmittelpunkt" wurden Gingerbread-Kekse vorgestellt. Die Kekse an sich sahen schon lecker und verführerisch aus. In dem angeschloßenen

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Crema Catalana - Das klassische spanische Dessert deutsch interpretiert

Vorschau anzeigen
Es gibt so manches Dessert, nach dessen Genuss ich fest der Überzeugung bin, daß der Hauptgang nur alleine deswegen gegessen wird, damit man danach das Dessert genießen darf. Ein solche Dessert ist für mich die Crema Catalana. Bisher habe ich dieses kl

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Süße Vanille-Pasta mit Erdbeer-Schokoladen-Gipfel - Spaghetti-Eis mal anders

Vorschau anzeigen
Nachdem ich bisher viel im Pastabereich für den Hauptgang unserer Mahlzeiten experimentiert habe, traue ich mich nun etwas mehr in den Dessertbereich vor. Schon vor längerer Zeit kam mir der Gedanken, ein "Spaghetti-Eis" zu machen, was völlig ohne Eis au

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Rinderfilet an Parmaschinken-Parmesan-Risotto - Auch ein Risotto kann gelingen

Vorschau anzeigen
Risotto gehört zu meinen Angstbeilagen. Obwohl wir es schon öfter gemacht haben, wird mein Risotto hin und wieder nicht so richtig was. Ein Risotto ist pingelig und man muss immer dabei bleiben. Sonst geht schnell was daneben und das verzeiht einem das Ri

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Hausgemachte Mascarpone - Einfache Herstellung und größerer Genuss als gekaufte Mascarpone

Vorschau anzeigen
Ich weiß nicht wie ich darauf gekommen bin, aber vor ein paar Tagen suchte ich nach Anregungen, wie man die eine oder andere Grundzutat selber herstellen kann. Ich habe mich bei der Suche im Internet zuallererst auf die heimische Herstellung von Mascarpon

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Himbeer-Schokoladen-Quark - Quark-Dessert nach Schwarzwälder-Art wenn die Kirschen aus sind

Vorschau anzeigen
Wir kaufen unseren Joghurt und Quark mittlerweile fast ausschließlich bei einem Bauern auf dem Markt. Weil uns dessen Produkte so gut schmecken, kaufen wir natürlich deutlich öfter Quark bzw. Joghurt ein, als wir das früher gemacht haben. Das bedeutet im

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Mohn-Mascarpone-Creme - Der Creme-Himmel auf Erden

Vorschau anzeigen
Von der hausgemachten Mascarpone konnten wir für unser Abendessen vor ein paar Tagen nicht alles verbrauchen, somit lag im Kühlschrank noch 100g herrenlose Mascarpone einsam der Plastikdose. Das konnte ich mir nicht länger mit ansehen und habe die Mascarp

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Tarte Tatin - Auf die Weise mögen auch Obstmuffel den Apfel

Vorschau anzeigen
Ich denke einige von Euch haben bereits gemerkt, daß wir sehr gerne die französische Küche nutzen, wenn es um Kuchen und Kekse geht. Ich konnte mich nicht zusammenreißen und habe wieder nach einem schönen Tarte-Rezept gestöbert. Seit wir eine 24er Quichef

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Backformen Bestandsaufnahme - Was hat sich bloß alles in Keller und Küche angesammelt

Vorschau anzeigen
In den letzten Monaten wird bei uns regelmäßig im Keller nach Sachen geschaut, die wir ganz bestimmt nicht mehr brauchen werden. Weil wir nur einen kleinen Keller haben und auf dem Dachboden nur das landen soll, was man alle paar Jahre vielleicht ein Mal

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Hausgemachter Rhabarber-Sirup - Rhabarber jederzeit auch außerhalb der Saison griffbereit

Vorschau anzeigen
Für die Verfeinerung von Desserts, Getränken oder auch Hauptgerichten gibt es viele Hilfsmittel. Als Geschmacksverfeinerung für den Sekt wurde dieser hier vorgestellte hausgemachte Rhabarber-Sirup angepriesen, was mich neugierig gemacht hat. Es versteht s

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Erdbeer-Rhabarber-Quarkcreme - Schnelles Dessert mit saisonalem Obst

Vorschau anzeigen
Nach langer Zeit habe ich mich wieder der Dessertabteilung gewidmet. Leider wird diese Rubrik von mir stark vernachlässigt, ob wohl es dort viel zu entdecken gibt. Ich weiß selber nicht, warum ich in der Hinsicht so wenig aktiv bin Frische Erdbeer-Rhab

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Nougat-Kracher zum Tee oder Kaffee für den vollkommenen Genuss - Diese Haselnuss-Schokoladen Kekse lass endas Herz aller Nougatliebhaber höher schlage

Vorschau anzeigen
Der Herbst und Winter sind zumindest bei uns die klassichen Keks- und Plätzchenmonate. Im Sommer haben wir nicht so recht Hunger auf diese kleinen Leckereien, aber wenn die Tage kürzer und kälter werden, dann kommt der Kekshunger wieder so richtig durch.