Skip to content

Japanische Soba-Nudeln - Die etwas anderen Buchweizennudel mit dem speziellen Geschmack selber machen

Als große Pasta-Fans sind wir jederzeit für neue Pasta-Variationen zu begeistern. Vor ein paar Wochen haben wir im Fernsehen eine Dokumentation über Japan gesehen und wurden dabei auf die sogenannten Soba aufmerksam. Bei Soba handelt es sich um eine Nudelvariation in der japanischen Küche, die aus Buchweizen- und Weizenmehl hergestellt wird.

Soba Buchweizen-Nudeln - Die nussige und rustikalere Alternative zu normaler Pasta! Japanischer Klassiker in die heimische Küche integriert!
Frische selbst gemachte Sobanudeln - eine schöne Abwechslung zu der sonst üblichen Pasta
Im japanischen Sinne ist es keine klassische Pasta sondern wird in diversen Variationen - zum Beispiel mit einer kalten oder warmen Brühe - als schnelles Essen für zwischendurch gereicht und von vielen Japanern geliebt. Als wir hörten, daß die Soba mit Buchweizen hergestellt werden, fanden wir diese Nudeln sofort interessant. Buchweizenmehl ist zwar nicht überall in derselben Auswahl wie Weizenmehl zu bekommen, aber dennoch hält es immer mehr Einzug in die Supermärkte.

Egal ob Ihr Soba in der asiatischen Küche einsetzt, als Suppennudel in der klassischen Hühnerbrühe nutzt oder als selbst gemachte Pasta mit Sauce esst - dieses Buchweizennudel-Rezept ist eine sehr leckere, etwas rustikalere, kernige und leicht nussige Alternative zur klassischen Pasta.

Die Herangehensweise bei Soba- oder auch Buchweizennudeln ist nahezu identisch mit anderen Pastavariationen. In den Artikeln " Frische selbst gemachte Tomaten-Peperoncino Pasta - Ein Pastateig-Rezept dessen Schärfe den Kreislauf in Schwung bringt ", "Selbst gemachter Pastateig mit Oregano, Basilikum und Tomatenmark - Leckere frische hausgemachte Nudeln wie ein ganzes Nudelgericht", "Frische Salbeinudeln - das etwas andere Geschmackserlebnis für Pastagenießer" und "Grundrezept Pastateig auf Hartweizengrießbasis" habe ich Euch noch einige weitere frische Pastateige vorgestellt.Zeitlich sind die Buchweizennudeln weniger aufwendig als Nudeln aus Hartweizengrieß. Wenn Ihr also "schnelle" frische Pasta selber machen möchtet, ist genau dies Euer Rezept!

Buchweizennudeln dieser Art werden im japanischen Raum Soba genannt. Als Soba dürfen Nudeln nur dann bezeichnet werden, wenn sie aus mindestens 30% Buchweizen bestehen. Somit liegt unser Rezept hier im grünen Bereich. Dennoch werden die Soba in Japan handwerklich gänzlich anders hergestellt als wir das tun. Für alle Interessierten unter Euch habe ich ein Video bei Youtube herausgesucht, welches den Herstellungsprozess nach japanischer Lesart wunderbar darstellt: SOBA AN - Handwerk

1 Person1 Person
Gesamtdauer: 1:05 h

Was kosten die Zutaten?




Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 150g Weizenmehl
  • 150g Buchweizen-Vollkornmehl
  • 140ml Wasser

Wieviel Kalorien hat das Gericht?

Kalorien für das gesamte Rezept:








Diese Zutaten werden für die Herstellung des Buchweizenteiges nach diesem Rezept benötigt:
Soba Buchweizen-Nudeln - Diese Zutaten werden benötigt um einen Nudelteig mit Buchweizen-Vollkornmehl herzustellen

1) Herstellen des Buchweizenteiges

10
Für den Teig siebt Ihr das Weizen- und Buchweizenmehl in die Rührschüssel. Vermischt das Mehl ein wenig mit der Hand und gebt das Wasser hinzu. Jetzt laßt Ihr die Küchenmaschine mit dem Knethaken alles für eine Minute grob miteinander vermengen. Zu dem Zeitpunkt sieht der Inhalt der Schüssel nach alles anderem als einem angehenden Teig aus.

Ihr müsst den Teig jetzt mit der Hand kneten. Knetet aber nur solange, bis ein Teigkloß entsteht, der nicht sofort wieder auseinanderfällt. Wenn Ihr soweit seid, lasst den Teig weitere 5 Minuten von der Küchenmaschine kneten. Dabei zerfällt der Teigkloß zwar erstmal wieder, aber die Teigbrocken sind deutlich größer als zuvor.

Soba Buchweizen-Nudeln - Nachdem der Teig wie hier beschrieben bearbeitet wurde, sieht er so geschmeidig wie aus diesem Foto aus.
Den selber hergestellten Buchweizenteig sehr lange kneten, damit er weich und geschmeidig wird
Warum muss der Teig weitere 5 Minuten bearbeitet werden? Weizenmehl beinhaltet ein Klebeeiweiß. Wie ihr beim ersten Kneten mit der Hand bemerkt habt, war das alles eine sehr fragile Angelegenheit. Durch das anhaltende Kneten mit dem Knethaken wird das Klebeeiweiß aus dem Mehl herausgearbeitet und der Teig bekommt Halt und Bindung. Nach den 5 Minuten werdet Ihr merken, daß der Teig deutlich weniger trocken und vor allem klebriger und geschmeidiger ist, ohne daß Ihr zusätzliches Wasser dazugegeben habt.

Nach den 5 Minuten müsst Ihr den Teig nochmal mit der Hand kneten. In der Rührschüssel befinden sich noch viele Teigfragmente, die sich aber kinderleicht zu einem Teig formen lassen. Knetet den nochmal 30 Sekunden ordentlich durch und Ihr habt einen schön geschmeidigen Buchweizenteig.
Für alle Teig-Nascher ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich ein Stück einzuverleiben. Ihr werdet feststellen, daß dieser Teig deutlich anders als frischer Pastateig aus reinem Weizenmehl oder Hartweizengrieß schmeckt. Das Buchweizenmehl hat einen sehr chrakteristischen Eigengeschmack.

Nun wickelt Ihr den fertigen Teig noch in Frischhaltefolie und lasst ihn 30 Minuten ruhen. Die ungeduldigen unter Euch können die Ruhephase gerne überspringen und direkt mit Punkt 2 fortfahren.
Zur Überbrückung der Wartezeit empfehle ich Euch diese Seite zum Thema Soba-Herstellung, auf der sehr schön die klassische japanische Art der Herstellung dargestellt und beschrieben ist. Das ist auf jeden Fall einen Blick wert!
Der Buchweizenteig ist fertig


2) Formen der Nudeln

20
Soba Buchweizen-Nudeln - Mit der Nudelmaschine ausgewalzt und geschnitten formt ihr wunderbare Nudeln
Mit der Nudelmaschine werden die frischen die Nudeln geformt
Nach der Ruhephase müssen mit der Nudelmaschine die Teigplatten geformt und diese anschließend zu Nudeln geschnitten werden.
Dieser Arbeitschritt ist identisch zu "Schritt 3 und 4" aus dem Rezept "Frische Pasta selber machen - Grundrezept Pastateig für selbstgemachte Nudeln aus Hartweizengrieß". Deswegen bitte ich Euch hier kurz nachzuschauen, wenn Ihr mit dem weiteren Prozess der Herstellung frischer selbst gemachter Nudeln noch nicht so vertraut seid.
Zum Schneiden der Soba nehme ich den Spaghettiaufsatz der Nudelmaschine.

Dennoch gibt es 2 Abweichungen zu den dort dokumentierten Arbeitsschritten:
  • Ihr braucht zwischen dem Walzen und Schneiden der Teigplatten keine Ruhephase einzulegen
  • Wenn Ihr die Platten durch die Walzstufe 0 gebracht habt, dann empfehle ich die Platten von beiden Seiten leicht mit Mehl einzustäuben. Sonst kleben sie bei der weiteren Verarbeitung zu sehr und das Rezept birgt dann erhebliches Frustpotential in sich!
Die frischen Nudeln sind fertig geformt und können gekocht werden


3) Nudeln kochen

5
Solltet Ihr die selbst gemachten Soba als Einlage nach japanischer Art verwenden, dann könnt Ihr sie jetzt für 2 Minuten in die heiße Brühe geben. Wollt Ihr sie als frische Pasta servieren, dann geht es hier weiter.

Der Kochvorgang gestaltet sich bei frischen Nudeln im Allgemeinen sehr einfach. Wenn das gesalzene Wasser kocht, werft ihr die Nudeln hinein. Diese brauchen nur 1-2 Minuten bis sie gar sind. Wenn die Nudeln anfangen im Kochwasser zu schweben oder oben auf zu schwimmen, können sie abgegossen werden.

Weil der Kochvorgang so schnell geht, sollte alles weitere bereits fertig vorbereitet bzw. gekocht sein. Wenn ihr die frischen Soba länger kocht, werden sie sehr schnell matschig. Es kann dann sogar passieren, daß sie zerfallen, wenn sie aus dem Abtropfsieb auf den Teller genommen werden.
Beim Abgiessen der Nudeln achtet bitte darauf, daß das Wasser komplett abgelaufen ist. Wenn noch Wasser in den Nudeln verblieben sein sollte und das Sieb mit den Nudeln dann in einen Auffangbehälter gestellt wird, garen die Nudeln im Sieb durch den aufsteigenden Wasserdampf nach und können wiederum sehr matschig werden.

Soba Buchweizen-Nudeln - Leicht gräu-braun sehen die Soba aus. Guten Appetit beim Genuss dieser Vollkornalternative!
Die frischen Sobanudeln sind fertig - Guten Appetit
Wenn diese Buchweizenudeln kalt werden, neigen sie extrem dazu aneinanderzukleben. Ich empfehle bei diesen Nudeln dringend, solltet Ihr sie auch nur für eine Minute im Nudelsieb aufbewahren, sie mit 2 Litern heißem Wasser abzuspülen. Beim Kochvorgang setzen diese Nudeln sehr viel Stärke frei, welche sie im Nudelsieb sofort wieder zu einem Klotz verkleben lässt! Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten dieses aneinander haften zu verhindern - nachzulesen in dem Beitrag "Gekochte Nudeln kleben aneinander - Wie kann man dies bei frischen selbst gemachten oder getrockneten Nudeln verhindern".
Die selbst gemachten Soba sollten jetzt serviert werden - Guten Appetit!


Aufstellung der Garzeiten:

KomponenteGarmediumEinstellungenZeit
SobaHerd- 2 Minuten

Gesamtkosten der Zutaten wie oben angegeben:


Folgende Hilfsmittel wurden für die Herstellung der Soba verwendet:



* - Affilite-Link

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Die Kochpsychiater am :

Die KochpsychiaterHi Jens, das ist ja ein toller und super erklärter Artikel und ein klasse Rezept!
Hättest du nicht Lust mit diesem Rezept bei uns zu Gast zu sein auf unserem Blog?
Melde dich doch mal dazu.

Jens Backhaus am :

Jens BackhausSchön zu sehen, daß Ihr auch das ein oder anderen verwertbare hier bei mir gefunden habt.
Freue mich schon auf unser nächstes Wiedersehen hier :-)

Gruß,
Jens

Die Kochpsychiater am :

Die KochpsychiaterJens, hättest du jetzt Lust? Dann solltest du mir deinen Artikel und die Fotos per Email schicken. Ich würde es dann, wenn wir den neuen Blog eingeweiht haben, als Gastbeitrag mit Verlinkung auf deinen Blog bei uns einstellen.

Lieben Gruß

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Frische Tomaten-Peperoncino Pasta - Die Schärfe bringt den Kreislauf in Gang

Vorschau anzeigen
Im Moment hat mich die Experimentierfreude gepackt! Kaum ist eine neue Kreation der Feder entsprungen und hat geschmacklich überzeugen können, feile ich bereits an einer neuen Zusammenstellung. Nach der geschmacklich runden Tomaten-Oregao-Basilikum Pasta

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Tomaten-Basilikum-Oregano Pasta - Die Tomate gibt den Ton an

Vorschau anzeigen
Nach langer Zeit habe ich mal wieder an einem Pastateig gebastelt. Es gibt viele Pastateige im Internet, in denen Tomatenmark zum Färben verwendet wird. Ich wollte das mal ausprobieren, aber nicht um den Pastateig zu färben. Wenn ich schon färbe, dann sol

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Frische Salbeinudeln - das etwas andere Geschmackserlebnis für Pastagenießer

Vorschau anzeigen
Nachdem wir nun das Grundrezept Pastateig beherrschen, hat es mich immer wieder gereizt damit etwas neues auszuprobieren. Es muß schließlich noch Variationsmöglichkeiten der frischen Pasta geben, welche einerseits neue Geschmacksrichtungen ermöglichen und

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Grundrezept Pastateig - Ganz einfach frische Hartweizennudeln zaubern

Vorschau anzeigen
Seitdem wir uns eine Nudelmaschine gegönnt haben, ist es zu einem kleinen Hobby von mir geworden, dass ich alles mögliche ausprobiere, um den nahezu perfekten Pastateig herzustellen.Es ist bestimmt noch Potential nach oben, aber damit meine hier beschrieb

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Spargel aus dem Ofen mit Sauce Hollandaise und Schinken - Die Spargelsaison wurde eröffnet

Vorschau anzeigen
Endlich ist es wieder soweit! Die Spargelsaison hat begonnen! Wir lieben Spargel und deswegen haben wir vor Beginn der Saison, als es die ersten frühlingshaften Tage hatte, immer wieder Ausschau gehalten, in der Hoffnung die ersten Zeichen für den großen

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Frische selbst gemachte Tomaten-Peperoncino Pasta - Ein Pastateig-Rezept dessen Schärfe den Kreislauf in Schwung bringt

Vorschau anzeigen
Im Moment hat mich die Experimentierfreude bei den Pastateigen gepackt! Kaum ist eine neue Kreation der Feder entsprungen und hat geschmacklich überzeugen können, feile ich bereits an einer neuen Zusammenstellung. Nach dem "Selbst gemachter Pastateig mit

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Selbst gemachter Pastateig mit Oregano, Basilikum und Tomatenmark - Leckere frische hausgemachte Nudeln wie ein ganzes Nudelgericht

Vorschau anzeigen
Nach langer Zeit habe ich mal wieder an einem hausgemachten Pastateig gebastelt. Es gibt unterschiedliche Pastateig-Rezepte, in denen Tomatenmark zum Färben verwendet wird. Ich wollte das mal ausprobieren, aber nicht um die Pasta zu färben. Wenn ich schon

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Frische Nudeln mit Saibei - Ein selbstgemachter Pastateig aus Hartweizengrieß für das besondere Geschmackserlebnis

Vorschau anzeigen
Frische Salbeipasta ist eine außergewöhnliche Pastavariation, die auch Eure Besucher staunen lässtNachdem ich neulich das Grundrezept für frischen selber gemachten Pastateig aus Hartweizengrieß vorgestellt habe, hat es mich immer wieder gereizt damit etwa

Rohstoffverarbeitender Betrieb - natürlich handgemacht! Food-Blog zum Thema Past am : Frische Steinpilzbandnudeln mit Salbei-Tomatensauce - Diese selbstgemachten Nudeln bringen den Geschmack von Steinpilzen in jedes Pastagericht

Vorschau anzeigen
In einem der vorangegangenen Rezepte haben wir bereits klassische frische Pasta aus Hartweizengrieß selber hergestellt. In den darauf folgenden Artikel "Frische Nudeln mit Saibei - Ein selbstgemachter Pastateig aus Hartweizengrieß für das besondere Geschm