Skip to content

Korea und Frankreich vereint - Lavendel trifft Korea-Zwergtanne

Nachdem der Gemüsegarten bereits vor einigen Wochen angelegt wurde, haben wir uns nach und nach den Teilen des Gartens gewidmet, die wir bisher nicht mit leuchtendem Sommergrün bestückt haben. Wir brauchen manchmal ein bisschen länger, bis wir die zündende Idee haben, was gepflanzt werden soll, und dann kann ein Teil des Gartens schon mal ein paar Jahre brach liegen. So z. Bsp. geschehen mit einem kleinen Beetstreifen im Vorgarten.

Lavendel und Zwerg-Koreatanne im Vorgarten - Die neuen Mitbewohner im Vorgarten Teilen sich den Platz mit Ihrem Beschützer, der Tonkatze
Die Korea-Zwergtanne überragt die Lavendelsträucher
Man hätte diesen Streifen zwar dem Rasen zuschlagen können, doch das wollten wir bisher nicht. Wir waren jedes Jahr wieder auf der Suche nach der optimalen Nutzung, hatten bisher nur noch noch keinen Erfolg dabei. Nun glauben wir aber den Durchbruch erzielt zu haben. Das Beet wurde nun mit Deko, Steinen, Kies und einer etwas exotischen Pflanze dem Rest des Vorgartens optisch angeglichen. Wir hoffen das auch im nächsten Jahr schönes Grün und kräftige Farben unseren Garten zieren.

Beim Gang durch eine uns bisher unbekannte Gärtnerei sind wir am Dienstag fündig geworden. Unsere Wahl für den kleinen Streifen im Vorgarten ist auf Lavendel und ein Stämmchen mit Zwerg-Koreatanne gefallen.
Lavendel und Zwerg-Koreatanne im Vorgarten - Die neuen Mitbewohner im Vorgarten Teilen sich den Platz mit Ihrem Beschützer, der Tonkatze, welche hinter den Steinen lauert
Eine kleine Tonkatze passt auf das neue Bett auf
Die Lavendel wurden so angeordnet, dass sie die Zwerg-Koreatanne in die Mitte nehmen und wie ihre großen Beschützer neben ihr trohnen. Im Beet wurden noch Steine von einer vergangenen Gartenumgestaltung als Dekoration verwendet, so daß wir nicht nur Grün im Garten haben, sondern endlich auch die Steile sinnvoll verwenden konnten.


Weil es sich bei diesem Stück des Vorgartens um unser Sorgenkind, was die Wasserversorgung angeht, handelt, wurde der Boden mit wasserdurchlässiger Folie und Kies bedeckt. Dazu muss man wissen, daß der Vorgarten im Sommer Sonne von Mittags bis Sonnenuntergang hat. Dazu kommt die Tatsache, daß dieser jetzt bepflanzte Grünstreifen so ungünstig in der Nähe eines Betonüberstandes des Hauses liegt, weshalb hier im Sommer deutlich höhere Temperaturen herrschen und quasi rund um die Uhr gegossen werden muss. Morgens gegossen ist der Boden abends bereits wieder trocken, wenn wir einen richtig sonnigen Sommertag haben. Im Letzten Jahr haben wir es dort mit Zwiebeln versucht, weil uns gerade nichts besseres einfiel und Zwiebeln noch im Hause waren, aber auch das ist nichts geworden. Es war den Zwiebeln einfach zu trocken, wenn man sie nicht mindestens ein Mal am Tag direkt ausgiebig gegossen hat.

Lavendel und Zwerg-Koreatanne - Kleiner Steingarten mit Lavendel und Zwerg-Koreatanne, bewacht von der Tonkatze als Dekoration
Die Korea-Zwergtanne wird vom Lavendel umrahmt
Wir hoffen dieses Problem nun mit dem Kies beseitigt zu haben und nicht mehr jeden Tag gießen zu müssen. Auf jeden Fall gefällt uns diese Komposition sehr gut und wir haben wieder einen Teil des Gartens fertig.
Ich werde berichten, wie sich der neue Grünstreifen macht und ob er sich dauerhaft in dieser besonderen Lage halten kann.



Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Katrin am :

KatrinHi,

der Grünstreifen macht sich optisch schonmal sehr gut. Besonders die Tonkatze finde ich sehr neckisch :) Wie hat er den Sommer überstanden?

LG Katrin

Jens Backhaus am :

Jens BackhausHallo Karin,

sehr gut hat er den Sommer überstanden. Dem Lavendel hat es in der prallen Sonne gut gefallen. Dank des Kies und der Folie über dem Boden mussten wir auch nur 2 oder 3 Mal gießen. Alles andere hat zumindest dieses Jahr der Regen gemacht.
Es gilt allerdings abzuwarten wie sich die Bepflanzung dort macht, wenn wir mal einen sonnigeren und trockneren Sommer haben. Dann ist es doch was anderes als dieses Jahr.

Gruß,
Jens

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Trackbacks

Keine Trackbacks