Skip to content

Zweierlei Brioche für das perfekte Frühstück - Mit diesen französischen Spezialitäten wird jeder Frühstückstisch um eine Attraktion reicher

In letzter Zeit wurde neben reichlich Keksen auch das ein und andere Brötchen bei uns in den Ofen geschoben, um wieder neue leckere Frühstücksbrötchen zu entdecken. Diesmal wollte ich das Rad aber nicht neu erfinden, weil auch andere Hobbybäcker schöne Brötchen haben. Dem entsprechend bin ich auf die Suche nach guten Brötchen gegangen und relativ früh bei Brioche hängen geblieben. Die hausgemachten Schokobrötchen sind zwar ein gern willkommener Gast, aber ein leckeres weiches süßes Frühstücksbrötchen ohne viel Schnick-Schnack fehlte uns noch im Angebot.
Ein hausgemachtes Brioche Vendeenne nach unten stehendem Rezept. Schön luftig und dennoch schöne Struktur sind bezeichnend.
Ein hausgemachtes Brioche Vendeenne nach unten stehendem Rezept. Schön luftig und dennoch schöne Struktur zeichnen es aus.
Außerdem essen wir solche Brötchen gerne mal zum Frühstück, weil sie eine angenehme Abwechslung zum Vollkornbrötchen wie unsere Kernigen Burschen sind.

Leider musste ich feststellen, dass Brioche nicht gleich Brioche ist und dementsprechend wurden gleich zwei verschiedene französische Rezepte ausprobiert.
Ihr anhnt es sicherlich schon, weil ich darüber schreibe. Beide haben uns sehr gut gefallen und bestätigt, dass man nicht immer selber experimentieren muss. Man kann auch sehr gut vorhandene Rezeptquellen nutzen und einfach nur die wunderbaren Rezepte anderer genießen. Die beiden von uns ausprobierten Brioche-Varianten nennen sich "Brioche Parisienne" und "Brioche Vendeenne". Beide geben ein leckeres, leicht süßes und vor allem schön weiches Hefegebäck ab, welches jeden Frühstückstisch bereichert. Dennoch sind sie beide Sorten sehr unterschiedliche in der Rezeptur und wir konnten für uns einen Favoriten unter den beiden ausmachen. "Zweierlei Brioche für das perfekte Frühstück - Mit diesen französischen Spezialitäten wird jeder Frühstückstisch um eine Attraktion reicher" vollständig lesen
Überarbeitet und erweitert

Süße Schokobrötchen für Groß und Klein - Selbst gemachter Hefeteig mit Schokostückchen zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch

Seit wir uns an der Brötchenherstellung versuchen und unsere Roggenbrötchen mittlerweile ganz gut selber hinbekommen, waren wir nur noch selten beim Bäcker. Sie lassen sich so gut vorbacken und einfrieren, dass wir fast immer ausreichend Brötchen im Tiefkühler haben. Aber jedes Mal dieselben Brötchen schien uns etwas langweilig.
Diese selbst gemachten süßen Schokobrötchen sind für Groß und Klein ein leckerer Genuss.
Diese selbst gemachten süßen Schokobrötchen sind für Groß und Klein ein Genuss.
Ich habe mir also Gedanken über die Erweiterung unseres Sortiments gemacht und bin bei den süßen Köstlichkeiten hängen geblieben.

Aus der Zeit der regelmäßigen Bäckerbesuche stammt das Ritual ein oder zwei süße Brötchen oder ähnliches mitzubringen. Klassiker wie Croissant, Hörnchen in unterschiedlichen Variationen oder ein Rosinenbrötchen mussten es dann sein. Dementsprechend habe ich versucht ein leckeres, weiches und luftiges Schokobrötchen als heimischen Ersatz zu machen. Vorraussetzung war aber, dass auch diese sich wie all unsere selbst gemachten Brötchen gut vorbacken und für später einfrieren lassen. Ich will schließlich nicht jeden Sonntagmorgen vor dem Frühstück noch groß backen. "Süße Schokobrötchen für Groß und Klein - Selbst gemachter Hefeteig mit Schokostückchen zum Frühstück oder als Snack für zwischendurch" vollständig lesen

Kernige Burschen - Gute Brötchen als Basis für ein schönes Frühstück

Kernige Burschen Weizenbrötchen - Fertig und knusprig gebacken, fertig für den Verzehr
Die kernigen Burschen sind leckere Vollkornbrötchen für das all morgendliche Frühstück
Zu unseren ständigen Begleitern an einem freien Wochenende gehören leckere Frühstücksbrötchen. Mittlerweile ist es aber recht schwer geworden einen Bäcker zu finden, der noch richtige handgemachte Brötchen backt. Aus diesem Grund haben wir angefangen im Internet Rezepte für unsere eigenen Brötchen zu suchen. Aus der anfänglichen Suche, ersten recht geschmackvollen Bachversuchen und diversen Änderungen in der Rezeptur sind vor einer Weile die hier vorgestellten Roggen-Vollkorn Brötchen entstanden.

Der Weisheit letzter Schluß war das noch nicht und ich habe immer wieder an der Rezeptur gewerkelt. Es wurde nie zweimal hintereinander dasselbe Rezept gebacken und am Ende sind die Kernigen Burschen dabei herausgekommen. Sie zeichnen sich durch eine angenehm gebräunte Kruste aus. Die Krume hat Biss und ist schön feinporig, der Geschmack ist geprägt durch einen rustikalen Grundgeschmack gepaart mit der leckeren Körnermischung - ein leckeres Brötchen für ein gelungenes Frühstück. "Kernige Burschen - Gute Brötchen als Basis für ein schönes Frühstück" vollständig lesen

Herzhafte Roggen-Vollkorn Brötchen

Endergebnis - Fertiges Brötchen
Mit diesen Roggen-Vollkorn Brötchen gibt es bei jedem Frühstück strahlende Gesichter
Bei diesem Rezept handelt es sich um die Herstellung mit einem Vorteig und einem Quellstück, was beides am Vortag bzw. 12 Stunden vor der eigentlichen Herstellung der Brötchen vorbereitet werden sollte. Der Geschmack der Brötchen entsteht einerseits durch die lange Standzeit des Vorteiges, wobei sich viele Aromen und Geschmacksstoffe mit Hilfe der Hefe entwickeln. Andererseits werden die Körner und Flocken für das Quellstück gründlich in der Pfanne angeröstet, was auch noch einen guten Geschmacksschub bringt.
Von diesen beiden Schritten hängt der Geschmack der Brötchen massgeblich ab. Von daher solltet Ihr Euch die Zeit nehmen. Müssen schnellere Brötchen her, dann ist dieses Rezept nicht das Richtige!
Diese Roggen-Vollkorn Brötchen sind das Gegenstück zum süßen Frühstücksbrötchen. Herzhaft im Geschmack, saftig und voll mit vielen leckeren Körnern. "Herzhafte Roggen-Vollkorn Brötchen" vollständig lesen