Skip to content

Ein Apfel namens Suntan - Wenn sehr vielfältige Aromen auf eine breite Geschmackspalette von säuerlich bis süß treffen ist es der Suntan

Lange habe ich nur über suß und herzhaft berichtet, jetzt werden hier wieder andere Seiten aufgezogen. Heute hole ich die gesunde Seite der Ernährung zurück in den Mittelpunkt. Die Welt des Kulturapfels ist extrem vielseitig und man muss als Kosument nichts dafür tun -
Den Suntan erkennt man bereits an seiner markanten Zeichung, der tiefroten Färbung und flachen Form.
Den Suntan erkennt man bereits an seiner markanten Zeichung, der tiefroten Färbung und der flachen Form.
nur einkaufen!
Kein Rezept, kein Kochen, kein Schnippeln. Nur kaufen und Essen. So einfach kann es sein. Ich habe Euch hier zwar schon viele Äpfel vorgestellt, aber das waren noch lange nicht alle.

In dem heutigen Teil des Apfel-Reviews geht es den "Suntan". Immer wenn ich ihn sehe muss ich an Sultan denken, aber Suntan ist sein richtiger Name. Er ist mir zuerst wegen seiner Form aufgefallen, weil er ein eher flacher Apfel ist. Er ist nicht so schön hoch gebaut wie die meisten Äpfel. Farblich findet man ihn beim Händler von grün-gelb bis hin zu gelb-tiefrot. Je nach persönlichem Geschmackssinn kann der Suntan passend zu den Farben ein breites Feld abdecken. "Ein Apfel namens Suntan - Wenn sehr vielfältige Aromen auf eine breite Geschmackspalette von säuerlich bis süß treffen ist es der Suntan" vollständig lesen

Auch dieses Jahr soll ein üppiges Tomatenjahr werden - Die Wildtomate Rote Murmel ist im Pflanzgefäß und wird für den Frühling vorgezogen

Der Frühling steht vor der Tür, somit gilt es Vorbereitungen zu treffen. Vielerorts wird bereits gesät und vorgezogen, was die Pflanzgefäße hergeben. Ich war noch sehr zurückhaltend und hatte Bisher immer einen Grund, alles auf den nächsten Tag zu verschieben
Die Wildtomate Rote Murmel habe ich schon zum Vorziehen ausgesät. Dieses Jahr geht es ab Mitte März los. Mal sehen wie gut sie sich bei mir macht.
Die Wildtomate Rote Murmel habe ich schon zum Vorziehen ausgesät. Dieses Jahr geht es ab Mitte März los. Mal sehen wie gut sie sich bei mir macht.
... und wieder auf den nächsten ... und den nächsten Tag.
Aber das hat nun ein Ende!

Wie im letzten Jahr wollen wir Gemüsesorten ausbringen, die nicht zum Standardsortiment der Saatgutregale in den Baumärkten zählen. Bei uns kommen alte Sorten zum Einsatz, welche sich Robustheit und vorteilhafte Eigenschaften für den Hobbygärtner auszeichnen. Wir wollen keine übermäßigen Erträge, sondern einfach nur pflegeleichtes leckeres Gemüse.
Den Anfang macht dieses Jahr wieder die Wildtomate "Rote Murmel". Wie im letzten Jahr hoffe ich auf reichhaltige Ernte bis in den November hinein. "Auch dieses Jahr soll ein üppiges Tomatenjahr werden - Die Wildtomate Rote Murmel ist im Pflanzgefäß und wird für den Frühling vorgezogen" vollständig lesen

Der Idared beglückt die Liebhaber säuerlicher Äpfel mit soliden Eigenschaften und einem leicht hintergründigem Aroma

Nach dem Decosta gehen wir gleich zum nächsten Apfel über. Heute ist der Idared unter meiner Lupe gelandet. Im Gegensatz zu dem Decosta ist er dem einen oder anderen Apfelesser durchaus besser bekannt. Er findet sich bereits des öfteren beim gut sortierten Obsthändler.
Der Idared als Vertreter der säuerlichen bissfesten Äpfel landet bei mir im Mittelfeld. Solide aber ohne Tendenzen nach oben.
Der Idared als Vertreter der säuerlichen bissfesten Äpfel landet bei mir im Mittelfeld. Solide aber ohne eindeutige Tendenzen nach oben.
Er bringt auch einen etwas anderen Charakter mit als sein Vorgänger.

Der Idared ist schon eine etwas ältere Sorte. Er ist in den 30er Jahren gezüchtet worden und hat sich bei den hiesigen Obstbauern bis heute halten können. Er ist damals aus einer Kreuzung zwischen "Jonathan" und "Wagnerapfel" entstanden. Es ist ein mittelgroßer bis großer Apfel. Seine Zeichnung ist oftmals recht ausgewogen zwischen rot und gelb/grün. Je nach Erntezeitpunkt kann er noch einen schönen Rot-Grün Kontrast aufweisen. Der Idared kann bereits sehr früh geerntet werden und ist eine Sorte, die als Lagerapfel auch in der kalten Jahreszeit noch gekauft werden kann. "Der Idared beglückt die Liebhaber säuerlicher Äpfel mit soliden Eigenschaften und einem leicht hintergründigem Aroma" vollständig lesen

Saatgut von der Wildtomate Rote Murmel - Ich habe Saatgut abzugeben und hoffe ein paar Hobbygärtner für diese Tomate begeistern zu können

In der Vergangenheit habe ich bereits öfter über unsere in diesem Jahr angepflanzte Wildtomate berichtet. Sie wuchs und gedieh hervorragend und die Ernte war am Ende auch als gut zu bezeichnen. Die alte Sorte namens "Rote "Murmel" schenkte uns sehr viele Früchte, aus denen wir einige sehr schmackhafte Tomatensaucen für die hausgemachte Pasta gemacht haben.
So üppig kann eine Ernte bei der alten Tomatensorte Rote Murmel ausfallen. Ich habe den Verdacht es wird wieder eine leckere selbst gemachte Pasta mit intensiven Tomatensauce geben.
So üppig kann eine Ernte bei der alten Tomatensorte Rote Murmel ausfallen - es gibt leckere selbst gemachte Pasta mit richtig intensiver Tomatensauce!
Alles in allem war es, was die Tomaten angeht, ein gutes Jahr für uns. Wir sind nicht darin "ertrunken", hatten aber immer ausreichend, so dass wir uns ein oder zwei Mal in der Woche etwas leckeres mit Tomaten machen konnten.
Nächstes Jahr werden wir die "Rote Murmel" definitiv wieder anbauen, das steht jetzt schon fest.

Auf Grund dieser positiven Erfahrungen und der guten Eigenschaften, was die Pflege und den Standort dieser Wildtomate angeht, habe ich viel Erstaunen und Nachfragen zu dieser Tomatensorte erfahren. Nachdem ich dann per Facebook darauf gestoßen wurde, doch Saatgut davon zu gewinnen und gleichzeitig Hinweise bekam, wie das funktionieren würde, war in mir eine Idee geboren. Ich habe es mir zum Ziel gemacht ein paar hundert Samen zu gewinnen und sie den Gartenfans unter Euch zu treuen Händen zu geben. Heute ist der Tag gekommen, an dem die "Aktion Rote Mumel 2014" startet. "Saatgut von der Wildtomate Rote Murmel - Ich habe Saatgut abzugeben und hoffe ein paar Hobbygärtner für diese Tomate begeistern zu können" vollständig lesen

Der Holsteiner Cox ist geschmacklich eine Wucht - Er kann zwar nicht auf ganzer Linie überzeugen dennoch hinterlässt er einen bleibenden Eindruck

Neulich war ich mit meiner Frau auf Shopping-Tour. Da wir schon mal unterwegs waren, haben wir gleich die Wochenendeinkäufe mit erledigt. Dabei bin nicht umhin gekommen, diesmal dort im Supermarkt Äpfel einzukaufen. Zu dieser Jahreszeit geht das aber ganz gut, weil gerade die Auswahl saisonbedingt etwas größer ist als sonst.
Der rustikale aus dem hohen Norden ist optisch nicht der schönste Apfel, aber es zählen die inneren Werte wie der Geschmack.
Der rustikale aus dem hohen Norden ist optisch nicht der schönste Apfel, aber es zählen bekanntlich die inneren Werte wie der Geschmack.
Man bekommt jetzt auch ein paar andere Sorten, die in Kürze allerdings wieder aus den Regalen verschwunden sein werden.

Neben den üblichen Verdächtigen, die man fast das ganze Jahr über bekommt, lächelte mich der Holsteiner Cox an. Obwohl es um diese Jahreszeit ein gängiger Apfel im Supermarktregal ist, habe ich ihn bisher nie gegessen. Das musste natürlich umgehend nachgeholt werden. Normalerweise kenne ich nur die Einheitsware aus dem Supermarkt, aber diese Sorte hat mich absolut positiv überrascht. Geschmacklich hat er nicht viel mit der Einheitsware zu tun. Wie er sich im Test schlägt und ob er auch in den anderen Disziplinen überzeugen kann, lest Ihr weiter unten. "Der Holsteiner Cox ist geschmacklich eine Wucht - Er kann zwar nicht auf ganzer Linie überzeugen dennoch hinterlässt er einen bleibenden Eindruck" vollständig lesen

Der Oktober wird zum Tomatenmonat - Die Wildtomate Rote Murmel trägt auch im Herbst noch viele Früchte und füllt die Lücke bis zum Winter

Jetzt nach unserem Urlaub habe ich mich darauf eingestellt, die letzten Überbleibsel des Gemüsegartens und der Blumen zu entsorgen und damit den Garten für den Winter fertig zu machen. Die Tomaten im Haus haben mir dieses Vorhaben auch bestätigt.
Auch im Oktober wächst die Wildtomate Rote Murmel immer weiter. Wie ich erfahren musste wächst und trägt sie bis zum Frost!
Auch im Oktober wächst die Wildtomate Rote Murmel immer weiter bis der erste Frost kommt.
Sie wollten bei der Witterung nicht mehr so recht. Also werde ich dem Flehen nachkommen und das Tomatenhaus für die Aussaat im nächsten Jahr vorbereiten.

Aber unser Wildtomatenversuch macht uns da einen Strich durch die Rechung. Die "Rote Murmel" denkt nicht dran mit dem Wachsen, Blühen und Früchte ausbilden aufzuhören. Ich musste sie zwar erstmal wieder mit der Gartenschere zurecht stutzen, weil sie während unseres Urlaubes zu einer grünen Wand geworden war, aber sonst ist sie voll mit Früchten, die entweder reif sind oder dies in Kürze noch werden wollen. Der Oktober wird von uns zum Tomatenmonat ernannt! "Der Oktober wird zum Tomatenmonat - Die Wildtomate Rote Murmel trägt auch im Herbst noch viele Früchte und füllt die Lücke bis zum Winter" vollständig lesen

Die Buschbohne der alten Sorte "Zuckerperl Perfektion" hat ihr erstes Jahr geschafft - Ein Erfahrungsbericht und wie sich in unserem Garten geschlagen hat

Die Erntesaison im Garten neigt sich dem Ende entgegen. Für alle Gemüsesorten außer den Tomaten haben wir sogar das finale Ende eingeläutet. Wir haben uns vorgenommen ab September noch einen Gründünger auszubringen, der später in den Boden eingearbeitet wird um die Nährstoffversorgung dauerhaft positiv zu beeinflussen.
Für kleine und mittlere Beete ist die Zuckerperl Perfektion mit ihrem mäßigen Wuchs sehr zu empfehlen. Sie rankt nicht in angrenzende Beete.
Für kleine und mittlere Beete ist die Zuckerperl Perfektion mit ihrem mäßigen Wuchs sehr zu empfehlen. Sie rankt nicht in Nachbarbeete.
Deswegen mussten alle dort stehenden Pflanzen weichen.

Nach dem bereits vorausgegangen Fortschrittsbericht zu Erntebeginn der Bohnen kommt hier nun mein Saison-Abschlussbericht zu unserer diesjährigen Wahl der Buschbohne. Dieses Jahr durfte uns die alte Sorte "Zuckerperl Perfektion" mit reichlich Bohnen versorgen und unseren Speiseplan mitbestimmen. Hätten wir sie gelassen, wäre es mit Ihr noch weiter gegangen. Aus freien Stücken wollte sie noch lange nicht aufhören. Selbst Anfang September hat sie noch geblüht und ständig neue Blüten und Bohnen angesetzt - faszinierend.
Aber nun will ich mal der Reihe nach vorgehen. "Die Buschbohne der alten Sorte "Zuckerperl Perfektion" hat ihr erstes Jahr geschafft - Ein Erfahrungsbericht und wie sich in unserem Garten geschlagen hat" vollständig lesen

Unsere Wildtomate Rote Murmel kommt jetzt erst richtig in Fahrt - Sie blüht immer noch eifrig und die Ernte kommt nun richtig in Schwung

Heute musste ich mal wieder durch den Garten gehen und Tomatenernten. Zu unserem Erstaunen gedeihen die noch sehr gut, obwohl das Wetter zunehmend schlechter und kühler wird. Der ein oder andere Tag komplett ohne Sonnenschein ist da auch schon mal bei.
So üppig kann eine Ernte bei der alten Tomatensorte Rote Murmel ausfallen. Ich habe den Verdacht es wird wieder eine leckere selbst gemachte Pasta mit intensiven Tomatensauce geben.
Üppige Ernte bei der alten Tomatensorte Rote Murmel. Es wird diesen Herbst noch viel Tomatensauce geben.
Aber unsere alte Sorte "Rote Murmel" scheint das gar nicht so recht zu interessieren. Es scheint sie so wenig zu interessieren, dass sie sogar eifrig weiter blüht!

Bei der Durschsicht des mittlerweile riesigen Busches musste ich feststellen, dass sie was die Reifung der Tomaten angeht, erst seit Mitte August so richtig in Gang kommt und jetzt anscheinend auf dem Höhepunkt ist. Heute habe ich diese komplette Schale voll mit den kleinen Tomaten geerntet. Es ist aber immer noch sehr viel dran was entweder noch nicht ganz reif war oder erst anfängt zu reifen. Der September oder vielleicht auch der Oktober wird aller Vorraussicht nach ein üppiger Tomatenmonat bei uns. "Unsere Wildtomate Rote Murmel kommt jetzt erst richtig in Fahrt - Sie blüht immer noch eifrig und die Ernte kommt nun richtig in Schwung " vollständig lesen

Das Wachstumswunder Rote Murmel in unserem Garten - Eine alte Sorte einer Wildtomate mit starkem Wachstum und immensem Fruchtansatz hat uns die erste Ernte beschehrt

Dank einem feuchtwarmen Sommer und guter Nährstoffversorgung wächst die Wildtomate rote Murmel in unserem Garten sehr stark
Dank einem feuchtwarmen Sommer und guter Nährstoffversorgung wächst die Wildtomate rote Murmel in unserem Garten sehr stark und blüht sehr viel
Ich habe bereits im Vorfeld über unsere diesjährige Versuchstomate, die Rote Murmel aus der Reihe der Wildtomaten berichtet. Anfangs habe ich direkt nach der Bepflanzung unseres Gemüsegartens noch gehofft, dass es etwas werden mag. Später habe ich freudig einen Zwischenstand zum Wachstum der Roten Murmel abgegeben. Da war ich bereits guter Dinge und voller Hoffnung.

Mittlerweile ist es amtlich! Dank einem für sie wohl optimalen feucht-warmen Sommer gepaart mit guter Nährstoffversorgung wächst sie stärker als jedes Unkraut! Ich habe mir nie vorstellen können, dass ich eine Tomate regelmässig beschneiden würde. Aber diese Rote Murmel beschneide ich einmal in der Woche! Sie wächst ohne Unterlass und ich bin guter Hoffnung, dass wir dank Ihr die 1000er Grenze an Tomaten locker durchbrechen werden!

"Das Wachstumswunder Rote Murmel in unserem Garten - Eine alte Sorte einer Wildtomate mit starkem Wachstum und immensem Fruchtansatz hat uns die erste Ernte beschehrt" vollständig lesen

Die Bohnen sind los - Die Ernte unserer alten Sorte hat vielversprechend begonnen und sie konnte geschmacklich überzeugen

Die Erntezeit geht los! Lange hat es gedauert aber jetzt hüpft auch unser Gärtnerherz. So langsam beginnt die Erntesaison und in Kürze werden vermutlich alle Gemüsesorten in unserem Garten parallel beerntet werden müssen!

Die Schoten der Zuckerperl Perfektion sind mittelgroß und nach dem Kochen angenehm bissfest - Thumbnail Nahaufnahme
Die Schoten der Zuckerperl Perfektion sind mittelgroß und nach dem Kochen angenehm bissfest
Nachdem in den letzten Jahre die Ernte bei uns recht spärlich ausgefallen ist, werden wir vor allem das die Tomaten angeht dieses Jahr einiges nacholen dürfen. Den Anfang machen aber unsere Bohnen. Dieses Jahr machen wir wie schon erwähnt den großen Feldtest für alte Sorten und haben uns bei den Bohnen für die Buschbohne Zuckerperl Perfektion entschieden. Das bei dem verlinkten Shop bestellte Saatgut ist zu unserer Freude überdruchschnittlich gut aufgelaufen, so dass wir mit der ersten Ernte eine sehr große Portion Bohnen ernten konnten.

Wir haben aktuell zwar ein Problem mit starken Läusebefall, weswegen zwei Pflanzen kaum etwas tragen, aber die anderen 4 Pflanzen holen das im Moment zumindest ohne Probleme wieder rein!

"Die Bohnen sind los - Die Ernte unserer alten Sorte hat vielversprechend begonnen und sie konnte geschmacklich überzeugen" vollständig lesen

Die erste Ernte aus dem hauseigenen Gemüsegarten konnte eingefahren werden

Gemüsebeet - Alte Sorten im Feldversuch. Die Radieschen der Sorte Cherry Belle können bereits im Mai geerntet werden!
Die Radieschen der Sorte "Cherry Belle" frisch nach der Ernte
Man mag es kaum glauben, aber bereits vor einer Woche konnten wir die erste Ernte aus dem heimischen Garten einholen. Dank des guten Wetters - kein Frost und einigermassen regelmässig ein wenig Regen - ist die erste Reihe Radieschen soweit und kann nach und nach geerntet werden.

Dieses Jahr steht der Gemüsegarten unter dem Zeichen der großen Versuchsreihen. Wir versuchen alte Sorten anzubauen, die sich in Ihren Eigenschaften von der Standardware aus dem Baumarkt oder Supermarkt unterscheiden, nachdem wir im letzten Jahr eher schlechte Erfahrungen mit dem aktuellen Saatgut gemacht haben!
Umso mehr freuen wir uns die ersten Radieschen bereits in der ersten Mai-Hälfte verzehrt zu haben. "Die erste Ernte aus dem hauseigenen Gemüsegarten konnte eingefahren werden" vollständig lesen

Die ersten Radieschen der Saison haben im Frühbeet das Licht der Welt erblickt

Vor 3 Wochen habe ich bereits berichtet, daß wir einen Feldversuch in unserem Gemüsebeet begonnen haben. Dieses Jahr haben wir versucht mit alten und bewährten Gemüsesorten ein Frühbeet zu bestücken, was uns hoffentlich schon im April das erste Gemüse aus heimischer Ernte beschert.

Gemüse im Frühbeet - Die ersten Radieschen der Sorte Cherry Belle haben noch vor Beginn des Aprils ihre Blätter in Richtung Sonne gestreckt - Nahaufnahme
Die ersten zarten Pflänzchen der Radieschensorte "Cherry Belle" gucken aus der Erde
Ich bin zugegebenermaßen schon ein bisschen skeptisch geworden, als nach 2 Wochen kein Ansatz von Grün zu sehen war, welchen ich zielsicher als unser Gemüse bezeichnen konnte. Wildkräuter fühlten sich bereits wieder pudelwohl und fingen eifrig an zu sprießen.
Aber seit gestern haben wir Gewissheit - Die ersten Radieschen haben das Licht der Welt erblickt! Das hat mir Hoffnung gegeben, daß unser Feldversuch doch noch ein gutes Ende nehmen wird. "Die ersten Radieschen der Saison haben im Frühbeet das Licht der Welt erblickt" vollständig lesen

Das Gemüsebeet ist bestückt - Winter ade und der Sommer wird jetzt aus seinem Versteck gelockt

Am letzten Sonntag war es soweit! Nicht nur, daß es der wärmste Tag in einem März war, der je gemessen wurde. Ich habe mich davon überzeugen lassen, daß der Winter jetzt nicht mehr Einzug halten wird und das Gemüsebeet hergerichtet. Der Winter hatte monatelang Zeit, jetzt braucht er nicht mehr um die Ecke zu kommen und zeigen, daß es ihn noch gibt.

Winter ade - Das Gemüsebeet / Frühbeet ist hergerichtet, das eigene Gemüse kann kommen
Der kleine Gemüsegarten ist vorbereitet, das Frühbeet wurde bestückt
Wer mich so oft versetzt wie der Winter dieser Saison, der braucht nicht mehr darauf hoffen, daß ich ihn noch ernst nehme. Aus diesem Grunde habe ich den Garten teilweise für das Frühjahr fertig gemacht. Das Hauptaugenmerk lag aber auf dem Gemüsebeet. Wir haben ein paar Saatsorten im Hause, die für die frühe Aussaat geeignet sein sollen. Dies möchte ich unbedingt überprüfen und welche Zeit eignet sich besser dafür, als dieser warme März. "Das Gemüsebeet ist bestückt - Winter ade und der Sommer wird jetzt aus seinem Versteck gelockt" vollständig lesen