Skip to content

Heute kommt knusprige Calzone mit Spinat-Feta Füllung auf den Tisch - Getrocknete Tomaten und Estragon runden das Geschmackserlebnis ab

Heute stelle ich Euch eine Köstlichkeit vor, die es vielerorts am Imbiss oder anderen Buden zum Essen auf die Hand gibt. Die leidein und landaus bekannte Calzone. Es handelt sich hierbei um eine Pizza, deren Boden zusammengeklappt ist und den Belag in Form einer Füllung umschließt. Somit befindet sich der Belag nicht oben drauf sondern innen drin. Das offenbart ganz neue Möglichkeiten, weil die Füllung nicht trocken wird oder gar verbrennt, sondern schön knackig und frisch bleibt.
Heute gibt es Pizza mal anders. Eine knusprigen Calzone gefällt mir Spinat, Feta und getrockneten Tomaten will uns ordentlich verwöhnen!
Heute gibt es Pizza mal anders. Eine knusprigen Calzone gefällt mir Spinat, Feta und getrockneten Tomaten will uns verwöhnen!
Mit einer solchen Calzone lassen sich also ganz andere geschmackliche Nuancen erreichen. Zum Beispiel können frische Kräuter viel mehr zum Einsatz kommen, weil sie in der heißen Teigtasche nicht verbrennen.

Saisonal bedingt gibt es heute eine Spinat-Feta Calzone, welche durch den Einsatz von getrockneten Tomaten, frischen Estragon und gerösteten Sonnenblumenkernen ihre spezielle Note bekommt. Diese Calzone mache ich heute als schnelles und vor allem relativ spontanes Gericht. In meinen bisherigen Beiträgen zum Thema Pizza habe ich immer einen Teig verwendet, der über mehrere Tage im Kühlschrank ruht und reift. Wenn es mal schnell gehen muss, ist der heute vorgestellte Quark-Öl-Teig optimal. Aber schaut selber, wie schnell es gehen kann. "Heute kommt knusprige Calzone mit Spinat-Feta Füllung auf den Tisch - Getrocknete Tomaten und Estragon runden das Geschmackserlebnis ab" vollständig lesen

Winterlicher Rosenkohl als süß-aromatisches Ofengemüse an Paprika und Kirschtomaten - Mit Wildreis und Joghurt-Ugli-Petersilien Dip ein absoluter Genuss

Der Winter ist nicht unbedingt meine Jahreszeit, wenn es um die saisonale Gemüseversorgung hierzulande geht. Das was in Deutschland unter dem Begriff Wintergemüse läuft, steht bei uns sehr selten auf dem Speiseplan. Wenn ich dass in Summe betrachte, gehen wir wohl eher als mediterrane Esser durch. Nichts desto trotz versuchen wir im Winter so viel Gemüse wie möglich aus der Region zu beziehen.
Es gibt ein Rosenkohl-Ofengemüse mit Tomaten und roter paprika. Dazu Wild- und Carmargue-Reis mit einem frischen Ugli-Petersilien-Dip!
Es gibt ein Rosenkohl-Ofengemüse mit Tomaten und roter Paprika. Dazu Wild- und Carmargue-Reis mit einem Ugli-Petersilien-Dip!
Selbstredend gehören die vielen Kohlvarianten dann zum Standardrepertoire, was der örtliche Bauer gerne feilbietet. Auf Grund vieler Berichte anderer passionierter Hobbyköche, dass Rosenkohl im Ofen geröstet seinen Schrecken verlieren soll, habe ich mich an die kleinen Knospen herangewagt.

Obwohl wir keine Freunde des Rosenkohls sind, weil er uns einerseits etwas zu bitter und andererseits zu kohlig schmeckt, habe ich nach einigen Versuchen feststellen müssen, dass er auch schmecken kann. Heute rösten wir ihn zwar nicht im Ofen, dennoch wird er im Ofen auf eine etwas andere Art zubereitet. Zusammen mit frischem Orangensaft, süßen roten Paprika, aromatischen Kirschtomaten und frischen Kräutern entsteigt ein vollmundiger Rosenkohl dem Ofen, der nur noch entfernt an die frühreren Erfahrungen erinnert. Wenn Ihr diesem Gemüse genauso reserviert gegenüber stehen solltet wie ich zuvor, empfehle ich Euch es mal auf diese Art zu versuchen. "Winterlicher Rosenkohl als süß-aromatisches Ofengemüse an Paprika und Kirschtomaten - Mit Wildreis und Joghurt-Ugli-Petersilien Dip ein absoluter Genuss" vollständig lesen

Super-fluffiger und watteweicher Kaiserschmarrn mit Puderzucker - So einfach kann Genuss sein

Es ist vollbracht, das Werk vollendet! Endlich ist mir der Versuch geglückt, einen Kaiserschmarrn auf den Tisch zu bringen - köstlich, luftig und watteweich -, wie ich ihn in einigen Restaurants und Hotels Österreichs bereits erleben durfte. Weil ich als Nordlicht genetisch weit weg vom Kaiserschmarrn bin, musste ich mir einige Tipps und Tricks einholen, bis heute der erste Kaiserschmarrn, welcher den Namen verdient hat, das Licht der Küche erblickte!
Heute gibt es Kaiserschmarrn Deluxe! Richtig luftig, vollmundig im Geschmack und mit Puderzucker eine Wonne!
Heute gibt es Kaiserschmarrn Deluxe! Richtig luftig, vollmundig im Geschmack und mit Puderzucker die wahre Wonne!
Was lange währt, wird endlich gut.

Auch wenn die Zutatenliste es nicht vermuten lässt, auf das richtige Herangehen kommt es an. Einfach norddeutsch zusammenrühren, in der Pfanne ausbacken und fertig ist hier leider nicht zielführend. Dann kommen wir wieder bei unseren altbekannten Eierkuchen bzw. Pfannkuchen (es gibt viele Namen für den flachen Teigfladen) heraus. Umso mehr freut es mich, dass ich endlich erfolgreich war. Deswegen möchte ich auch Euch zeigen, wie Ihr aus so simplen Zutaten wie Mehl, Milch, Zucker und Ei gleichsam einen Hochgenuss machen könnt. Dazu kann man nach österreichischer Manier einen Zwetschgenröster reichen, wie ihn die Sina hier zaubert, oder auch das gute Apfelmus. Diverse Obstvariationen sind hier denkbar. Je nachdem wonach es Euch aktuell gelüstet. "Super-fluffiger und watteweicher Kaiserschmarrn mit Puderzucker - So einfach kann Genuss sein" vollständig lesen

Grandiose gefüllte Köfte mit Champignons im Backteig und gebackene rote Paprika wollen Euch begeistern - So etwas nenne ich ein astreines Lieblingsgericht

Heute stelle ich Euch etwas vor, was ich seid ein paar Monaten in die Rubrik meiner Lieblingsspeisen aufgenommen haben. Hauptakteur sind heute mit Schafskäse gefüllte Lammköfte. Dazu gibt es im Backteig frittierte Champignons und Ofenpaprika. Bei diesem Gericht ist von allem etwas dabei. Aber vor allem diese Köfte sind für meinen Gaumen der reine Wahnsinn!
Heute wird es aromatisch! Mehrere Geschmacksexplosionen prüfen, ob die Zähne im Kiefer noch richtig verschraubt sind!
Heute wird es aromatisch! Mehrere Geschmacksexplosionen prüfen, ob die Zähne im Kiefer noch anständig verschraubt sind!
Mit dem richtigen Gewürz und reinem Lammhackfleisch sind sie super einfach gemacht und geschmacklich absolute Weltklasse! Gut kochen kann manchmal echt einfach sein.

Während die Köfte in der Pfanne braten, werden die Champignongs durch den Backteig gezogen und schön goldbraun ausgebacken. Man macht sich zwar ein wenig die Finger schnutzig, dennoch ist das ausbacken mehr eine Sache zum zuschauen. Das Ofengemüse ist kaum der Erwähnung wert. Die Paprika einfach nur schneiden und ohne Öl oder Gewürze im Ofen weich schmoren. Das gibt Ihr einen ganz anderen Geschmack, als wenn man sie kochen oder dünsten würde! Sie wird nicht nur weich, sondern richtig intensiv süß und vollmundig. Falls Ihr keine Paprika mögt, aber Freunde der süßen Küche seid, müsst Ihr diese Art der Zubereitung unbedingt versuchen! "Grandiose gefüllte Köfte mit Champignons im Backteig und gebackene rote Paprika wollen Euch begeistern - So etwas nenne ich ein astreines Lieblingsgericht" vollständig lesen

Nach diesem Flammkuchen blieben die Augen groß und die Kinnlade unten - Der Ziegenkäse harmoniert ausgezeichnet mit dem Honig und den frischen Kräutern Thymian und Rosmarin

Als ich vor ein paar Wochen in Koblenz war, habe ich die Abende genutzt, um Produkte der örtlichen Winzer auszuprobieren. Bei der obligatorischen Weinverkostung ist es natürlich nicht geblieben, ab und zu muss auch mal etwas feste Nahrung her. Dank eines klasse Tipps auf Facebook bin ich in einer hervorragenden Weinstube gelandet.
Flammkuchen mal ganz anders. Nahezu ganz in weiß mit dem Ziegenkäse und ein paar Farbtupfer dank der Kräuter und des Honigs. Einer der besten Flammkuchen!
Flammkuchen mal ganz anders. Nahezu ganz in weiß mit dem Ziegenkäse und ein paar Farbtupfer dank der Kräuter und des Honigs. Einer der besten Flammkuchen meines Lebens!
Die Weine waren durch die Bank richtig gut und auch das Essen konnte sich wahrlich sehen lassen! So gut habe ich es mir alleine in einer fremden Stadt selten gehen lassen. Die "Winninger Weinstuben" haben mich auch zu dem heutigen Flammkuchen inspiriert. Vielen Dank dafür!

Der heutige kulinarische Genuss ist für mich ein Flammkuchen der komplett anderen Art. Hauptgeschmacksgeber sind hierbei Ziegenfrischkäse und Honig. Der Honig gibt dem Ganzen den richtigigen Pfiff. Veredelt mit ein paar frischen Kräutern ist dieser Flammkuchen ein Geschmackserlebnis, dass ich so schnell nicht vergesse. Einfache Zutaten, umkomplizierte Herstellung und ein grandioses Geschmackserlebnis! Wenn Ihr Flammkuchen mögt, ist diese Variante ein absolutes Muss für Euch - auch wenn Ihr Ziegenfrischkäse eigentlich nicht so gerne esst! "Nach diesem Flammkuchen blieben die Augen groß und die Kinnlade unten - Der Ziegenkäse harmoniert ausgezeichnet mit dem Honig und den frischen Kräutern Thymian und Rosmarin" vollständig lesen

Zugeschaut und dann selber die Backform geschwungen - Tarte a l'orange dank fremder Inspiration und eigener Interpretation zum Fressen gern

Ich gebe es zu, im Herzen bin ich richtig faul, schaffe es gerade mal freiwillig zum Kühlschrank und zurück auf die Couch und wenn man mich im richtigen Moment vor dem Fernseher parkt, kann ich dort sehr lange regungslos verharren. Zum Glück passiert es öfter als man nach dieser Beschreibung denken mag, dass ich mich bewege, sinnvolle Dinge tue und im Großen und Ganzen ein normales Leben führe. Ich kann aber auf keinen Fall leugnen, dass ich es durchaus schaffen kann, den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen. Ich weiß nicht welches das Fernseh-Gen ist, bei mir muss es aber das mit der großen Beule sein!

Mit einer Tarte al Orange die Orangensaison beginnen. Angenehm süß, intensiv fruchtig mit einem raffinierten Aroma.
Mit einer Tarte al Orange die Orangensaison beginnen. Angenehm süß, intensiv fruchtig mit einem raffinierten Aroma. Die schreit nach mehr!
Auch wenn ich sehr gerne leckere Sachen koche und fernsehe, habe ich es mir mittlerweile abgewöhnt Kochsendungen zu schauen. Einige sind mir auf Dauer zu eintönig geworden, andere kochen immer wieder Sachen, die muss ich nicht haben, oder das Showprinzip hatte sich nach jahrelanger Nutzung doch irgendwann überholt. Alle paar Monate gehen die Pferde dennoch mit mir durch. Ich schalte dann nur so, um meine Meinung zu Kochsendungen bestätigt zu bekommen, in eine hinein. Ich werde eh gleich wieder wegschalten ... Aber vor ein paar Tagen bin ich hängen geblieben. Zum Glück! Dort wurde eine Tarte mit Zitrusfrüchten gezeigt, die passte sowas von in mein Programm und gleichzeitig zu der heutigen Aktion von "Wir retten was zu retten ist!". Wir wagen uns heute zusammen an eine Tarte a l'orange in Anlehnung an die Sendung "Deutschlands beste Bäcker". "Zugeschaut und dann selber die Backform geschwungen - Tarte a l'orange dank fremder Inspiration und eigener Interpretation zum Fressen gern" vollständig lesen

Saftig und zart gebratenes Flank Steak sucht hausgemachtes sämiges Kartoffelgratin für gemeinsame Tellerbesuche - Bei mir haben sich beide gefunden

Wir haben uns vor einer Woche einen neuen Herd mit Induktionsfeld gegönnt. Das stand schon länger auf unserem Zettel, weil der "alte" Herd in einigen Bereichen echt seine Schwächen hatte. Als ich damals die Küche gekauft habe, war nicht das Geld da, um bei den Elektrogeräten auf entsprechende Qualität und Funktionen zu achten. Wenn man aber wie wir täglich mindestens ein Mal kocht oder backt, werden die Schwachstellen der Geräte sehr schnell aufgedeckt. Das Cerankochfeld hatte eine große Platte, die nie so richtig aus dem Knick kam. Das Nudelwasser brauchte ewig um heiß zu werden bzw. konnte nur auf Stufe 7 dauerhaft gekocht werden. Der Ofen war von den Ausmaßen des Garraumes "sehr" klein. Zu guter letzt hatte ich mir auch in den Kopf gesetzt, dass Induktion demnächst mal sein muss.
Saftiges FlnakSteak mit einer intensiven Steaksauce und hausgemachtem sämigem Kartoffelgratin - wofür noch auswärts essen gehen?
Saftiges FlnakSteak mit einer intensiven Steaksauce und hausgemachtem sämigem Kartoffelgratin - wofür noch essen gehen?
Alles zusammen bewog uns vor zwei Wochen dazu, unseren 10 Jahre alten Herd mit Kochfeld auszutauschen.

Ein Austausch dieser Diemension zieht aber unweigerlich Arbeit nach sich. Die Handhabung und all die neuartigen Funktionen müssen auf Herz und Nieren getestet werden! Als ich meiner Frau die Frage stellt, womit sie den Test des Backofens beginnen möchte, antwortete sie mit einem ausdruckstarten "Kartoffelgratin!". Für die Begleitung dieser unverzichtbaren Komponente undseres Abendessen war ich in Folge zuständig. Weil ich ein paar Tage zuvor beim Online-Supermarkt "Allyouneedfresh" eingekauft habe, lag noch ein Flanksteak vom Simmentaler Rind im Kühlschrank. Ich denke das passt gut zu einem hausgemachten Kartoffelgratin. "Saftig und zart gebratenes Flank Steak sucht hausgemachtes sämiges Kartoffelgratin für gemeinsame Tellerbesuche - Bei mir haben sich beide gefunden" vollständig lesen