Skip to content
Überarbeitet und erweitert

Hausgemachtes Sahneeis Vanille - Wie man den Klassiker unter den Eissorten einfach selber herstellen und so immer etwas im Haus haben kann

Unter all den bekannten Eissorten gibt es welche, die schmecken im Sommer genauso gut wie im Winter. Bei dem Vanilleeis kommt noch erschwerend hinzu, dass es auch als Begleiter oder Zutat für diverse andere Getränke oder Speisen genutzt wird. Sei es in Shakes, zum Apfelstrudel oder als Dreingabe im Sekt, das Vanilleeis hat sehr viele Talente.
Ob mit oder ohne Eismaschine, dieses Eis ist sehr einfach hergestellt und vor allem viel geschmackvoller als seine Verwandten aus der Supermarkt-Tiefkühltruhe. Was aber in der Regel für weit mehr Verwunderung sorgt ist die Tatsache, dass dieses hausgemachte Sahneeis deutlich günstiger ist als das industriell hergestellte.
Sahneeis Vanille - Der Klassiker unter den Eissorten cremig selbstgemacht! Zu Kugeln geformt und serviert.
Zwei Kugeln des frischen selbstgemachten Sahneeises Vanille - Die meistgegessene Eissorte in Deutschland
Zumindest wenn man die Kaufpreise der Rohstoffe mit dem Preis der Eispackungen bei entsprechender Menge vergleicht. Auf diese Weise weiß man nicht nur was drin ist, sondern man schont auch noch den eigenen Geldbeutel.

Wie der Name des Vanille-Eises bereits vermuten lässt, benötigen wir für seine Herstellung nicht sehr viele Zutaten. Darüber hinaus ist dieses Eis, wenn man es in den Mengen der verwendeten Zutaten etwas variiert, eine hervorragende Basis für unzählige neue Eissorten. Die Konsistenz und das Grundaroma machen es zu einem hervorragenden Unterbau besonders für Fruchteissorten. Wenn wir mit diesem Eis fertig sind haben wir nicht nur sehr köstliches Eis in der Tiefkühltruhe, sondern können darauf aufbauend unzählige neue Fruchteissorten kreiieren. "Hausgemachtes Sahneeis Vanille - Wie man den Klassiker unter den Eissorten einfach selber herstellen und so immer etwas im Haus haben kann" vollständig lesen

Milchreis mit feinen Gewürzen und Kakao - Dieser leckere Milchreis macht als Hauptgang und Dessert eine überaus gute Figur

Es geht wieder los im rohstoffverarbeitenden Betrieb. es darf wieder nach Lust und Laune geschlemmt, experimentiert und genossen werden! Wie bereits angedeutet habe ich mich in den letzten Wochen an meiner Leib und Magen-Speise Milchreis probiert. Aus meiner Kindheit kenne ich ihn genau in der Form, wie ihn wohl fast jeder von uns damals bekommen hat. Er wurde ganz normal gekocht oder quellen lassen und auf dem Teller mit einer Mischung aus Zimt und Zucker bestreut. Zugegeben, diese Art meinen Milchreis zu essen finde ich auch heute noch richtig klasse. Aber ich wollte ihn dieses Mal etwas anders zubereiten.

Milchreis mit Schokolade und Gewürzen, das klingt nicht nur gut! dazu reichen wir einen lieblichen Rose mit einem intensivern Erbeeraroma - Traumhaft!
Milchreis mit Schokolade und Gewürzen, das klingt nicht nur gut! dazu reichen wir einen lieblichen Rose mit einem intensivern Erbeeraroma.
Milchreis ist und bleibt für mich eine Süßspeise. Auch wenn es den einen oder anderen geben mag, der ihm auf ganz andere Art und Weise versucht zu einem neuen Auftritt zu verhelfen, für mich bleibt er süß und basta! Allerdings ist dies neben Pfannkuchen die einzige süße Speise, welche ich als auch Hauptgang esse. Bis auf diese beide Ausnahmen kommt etwas süßes nur als Dessert, zum Frühstück oder zur nachmittäglichen Kaffeezeit auf den Tisch. Ich glaube das fällt unter frühkindliche Prägung. Meine Eltern haben in dieser Hinsicht ganze Arbeit geleistet!
Ich stelle Euch heute ein Milchreis-Gericht vor, welches im nachhinein nicht verfeinert oder mit etwas bestreut wird. Alle geschmacksgebenden Zutaten werden direkt in die Milch gegeben und mitgekocht, damit Sie Ihr Aroma optimal entfalten können. Wenn Ihr diesen Milchreis kalt stellt und in kleinen Dessertschalen serviert, geht der zu 100% als ein richtig gutes Dessert durch.
Sozusagen ein Allround-Milchreis! "Milchreis mit feinen Gewürzen und Kakao - Dieser leckere Milchreis macht als Hauptgang und Dessert eine überaus gute Figur" vollständig lesen

Super-fluffiger und watteweicher Kaiserschmarrn mit Puderzucker - So einfach kann Genuss sein

Es ist vollbracht, das Werk vollendet! Endlich ist mir der Versuch geglückt, einen Kaiserschmarrn auf den Tisch zu bringen - köstlich, luftig und watteweich -, wie ich ihn in einigen Restaurants und Hotels Österreichs bereits erleben durfte. Weil ich als Nordlicht genetisch weit weg vom Kaiserschmarrn bin, musste ich mir einige Tipps und Tricks einholen, bis heute der erste Kaiserschmarrn, welcher den Namen verdient hat, das Licht der Küche erblickte!
Heute gibt es Kaiserschmarrn Deluxe! Richtig luftig, vollmundig im Geschmack und mit Puderzucker eine Wonne!
Heute gibt es Kaiserschmarrn Deluxe! Richtig luftig, vollmundig im Geschmack und mit Puderzucker die wahre Wonne!
Was lange währt, wird endlich gut.

Auch wenn die Zutatenliste es nicht vermuten lässt, auf das richtige Herangehen kommt es an. Einfach norddeutsch zusammenrühren, in der Pfanne ausbacken und fertig ist hier leider nicht zielführend. Dann kommen wir wieder bei unseren altbekannten Eierkuchen bzw. Pfannkuchen (es gibt viele Namen für den flachen Teigfladen) heraus. Umso mehr freut es mich, dass ich endlich erfolgreich war. Deswegen möchte ich auch Euch zeigen, wie Ihr aus so simplen Zutaten wie Mehl, Milch, Zucker und Ei gleichsam einen Hochgenuss machen könnt. Dazu kann man nach österreichischer Manier einen Zwetschgenröster reichen, wie ihn die Sina hier zaubert, oder auch das gute Apfelmus. Diverse Obstvariationen sind hier denkbar. Je nachdem wonach es Euch aktuell gelüstet. "Super-fluffiger und watteweicher Kaiserschmarrn mit Puderzucker - So einfach kann Genuss sein" vollständig lesen

Zugeschaut und dann selber die Backform geschwungen - Tarte a l'orange dank fremder Inspiration und eigener Interpretation zum Fressen gern

Ich gebe es zu, im Herzen bin ich richtig faul, schaffe es gerade mal freiwillig zum Kühlschrank und zurück auf die Couch und wenn man mich im richtigen Moment vor dem Fernseher parkt, kann ich dort sehr lange regungslos verharren. Zum Glück passiert es öfter als man nach dieser Beschreibung denken mag, dass ich mich bewege, sinnvolle Dinge tue und im Großen und Ganzen ein normales Leben führe. Ich kann aber auf keinen Fall leugnen, dass ich es durchaus schaffen kann, den ganzen Tag vor dem Fernseher zu sitzen. Ich weiß nicht welches das Fernseh-Gen ist, bei mir muss es aber das mit der großen Beule sein!

Mit einer Tarte al Orange die Orangensaison beginnen. Angenehm süß, intensiv fruchtig mit einem raffinierten Aroma.
Mit einer Tarte al Orange die Orangensaison beginnen. Angenehm süß, intensiv fruchtig mit einem raffinierten Aroma. Die schreit nach mehr!
Auch wenn ich sehr gerne leckere Sachen koche und fernsehe, habe ich es mir mittlerweile abgewöhnt Kochsendungen zu schauen. Einige sind mir auf Dauer zu eintönig geworden, andere kochen immer wieder Sachen, die muss ich nicht haben, oder das Showprinzip hatte sich nach jahrelanger Nutzung doch irgendwann überholt. Alle paar Monate gehen die Pferde dennoch mit mir durch. Ich schalte dann nur so, um meine Meinung zu Kochsendungen bestätigt zu bekommen, in eine hinein. Ich werde eh gleich wieder wegschalten ... Aber vor ein paar Tagen bin ich hängen geblieben. Zum Glück! Dort wurde eine Tarte mit Zitrusfrüchten gezeigt, die passte sowas von in mein Programm und gleichzeitig zu der heutigen Aktion von "Wir retten was zu retten ist!". Wir wagen uns heute zusammen an eine Tarte a l'orange in Anlehnung an die Sendung "Deutschlands beste Bäcker". "Zugeschaut und dann selber die Backform geschwungen - Tarte a l'orange dank fremder Inspiration und eigener Interpretation zum Fressen gern" vollständig lesen

Eine süße Verführung von den Kanaren namens Bienmesabe - Zusammen mit einer Kugel Vanilleeis ist dieser Mandeltraum ein himmlischer Genuss

Heute gibt es ein frisches Dessert der etwas anderen Art in die Schale. Zurück aus dem Sommerurlaub musste ich unbedingt etwas aus dieser Zeit direkt selber ausprobieren. Auch wenn ich es mir auch im Urlaub vornehme, ich komme um das abendliche Dessert nach einem klasse Essen in toller Atmosphäre nur selten herum. Nach diesem Urlaub kann ich sagen: "Zum Glück"!
Nur weil ich mich mal wieder nicht zurückhalten konnte, habe ich das typisch kanarische Dessert "Bienmesabe" mitgebracht und direkt ein paar Mal ausprobiert.

Der Zitrone-Gewürz-Zuckersirup wird mit den gerösteten und gehackten Mandeln vermengt - fertig ist kanarisches Bienmesabe!
Der Zitrone-Gewürz-Zuckersirup wird mit den gerösteten und gehackten Mandeln vermengt - fertig ist das kanarische Bienmesabe!
Dieses Dessert ist etwas für ausgesprochene Liebhaber von richtig süßen Sachen. Im Grunde ist es eine süße "Mandelcreme", die man sehr gut für sich alleine ohne Schnick-Schnack essen kann. Wenn man es auf den Kanaren isst, wird in der Regel Vanillesauce oder Vanilleeis dazu gereicht. Unser Favorit ist diese Süßspeise mit einer ordentlichen Kugel des hausgemachten Vanilleeises - Ein Gedicht!
Die Mandelcreme ist mit wenigen Handgriffen und ohne Profi-Know-How hergestellt. Auch das Bienmesabe gibt es in zwei Varianten. Ein Mal wird es mit Honig hergestellt, ein anderes Mal mit Wasser und Zucker. Weil Honig nicht unbedingt typisch für unsere diesjährige Urlaubsinsel Lanzarote ist, habe ich mich für die Wasser-Zucker-Variante entschlossen. Aber auch die schmeckt richtig gut!
Im Zweifel müsst Ihr beides ausprobieren. Glaubt mir, es könnte Euch schlimmer treffen! "Eine süße Verführung von den Kanaren namens Bienmesabe - Zusammen mit einer Kugel Vanilleeis ist dieser Mandeltraum ein himmlischer Genuss" vollständig lesen

Schoko-Grießbrei mit Gewürz-Zwetschgen - Zwei Desserts zu einem verblüffenden und überragenden Geschmackserlebnis vereint

Im Moment lass ich mich ein wenig von der süßen Seite treiben. Von Haus aus bin ich sowieso der Liebhaber süßer Dinge, weshalb mich dieser aktuelle Trend bei mir nicht verwundert. Warum auch immer sprudeln bei mir aktuell deutlich mehr schöne Ideen für Desserts, Frühstücksvariation und ähnliches. Das nehme ich allerdings gerne mit und probiere immer wieder aus, in der Hoffnung dass ein paar Dinge es verdient haben hier präsentiert zu werden. Leider sind nicht viele Ideen so gut und ausgereift, weshalb im Moment nur ein Mal in der Woche ein neuer Artikel hier erscheint.
Zwei Sachen vereint, die man normalerweise getrennt voneinander isst - Sckoko-Grießbrei und Gewürz-Zwetschgen passen sehr gut zueinander.
Zwei Sachen vereint, die man normalerweise getrennt voneinander isst - Sckoko-Grießbrei und Gewürz-Zwetschgen.
Aber es wird aber auch wieder bessere Phasen geben, in denen sich meine Ideen besser umsetzen lassen und ich mehr "Futter" für Euch habe.

Heute habe ich eine Kombination von zwei Dingen für Euch, die im Grunde jeder kennt. Grießbrei und Zwetschgenkompott. Neulich kam mir die spontane Idee beides miteinader zu verbinden und durch ein paar Zutaten zu ergänzen. Das Ergebnis hat meine Frau und mich auf Anhieb überzeugt, so dass ich Euch das Ergebnis heute vorstelle. Beide genannten Komponenten werden getrennt voneinander gekocht und und nach dem abkühlen vermischt. Dann alles einmal richtig durchkühlen und der Geschmack wird hoffentlich auch Euch überzeugen. Früchtig süß von der Pflaume oder Zwetschge, ein Hauch von Gewürzen, der Grießbrei mit seiner Konsistenz und dem Mundgefühl von Grießes, abgerundet durch Vanille und Schokolade. Ich denke unser nächster Besuch muss da auch durch! "Schoko-Grießbrei mit Gewürz-Zwetschgen - Zwei Desserts zu einem verblüffenden und überragenden Geschmackserlebnis vereint" vollständig lesen

Hausgemachte Rote Grütze mit einer gigantischen Vanillesauce - Das Grinsen wird beim Essen dieser Leckerei immer breiter

Es musste mal wieder etwas zum Versüßen des Abends her. Wenn der Beginn des Arbeitstages sehr früh und selbiger auch noch lang war, darf nach dem Abendessen eine kleiner Aufmunterer nicht fehlen. Ich muss dazu sagen, dass ich diesen Annehmlichkeiten des Essens prinzipiell fast nie abgeneigt bin. Von daher darf es, wenn es nach mir geht, immer die Leckerei danach geben. Heute habe ich die Beute des letzten Marktbesuches zu einer Roten Grütze nach Art des Hobbykoches verarbeitet.
Ob zum Dessert, Kaffee oder als Belohnung - der grandiose Geschmack entschädigt für absolut alles, was vorher war!
Ob zum Dessert, Kaffee oder als Belohnung - der grandiose Geschmack entschädigt für alles, was vorher war!
Bei der Auswahl der Früchte habe ich mich weniger an der klassischen Auswahl orientiert. Dafür beinhaltet meine Grütze noch ganze Früchte. Es muss nicht immer alles zerkocht sein. Ich möchte manchmal auch erkennen und schmecken können, was drin ist.

Kurz gesagt, es wurden Süßkirschen, Heidelbeeren und Hinbeeren verarbeitet. Wenn der Markt nicht die notwendige Auswahl hat, liefert all das auch die Tiefkühltruhe im Supermarkt. Alle genannten Früchte wurden zur einer fruchtigen Grütze verarbeitet. Der Freiheit und Laune des Kochs entspringen das Mark einer Vanilleschote, eine halbe Stange Zimt und ein Schuß frischer Orangensaft. Zum Ende des Kochvorganges sind ein paar der zuvor gekochten Früchte nochmal frisch hinein gekommen. Das gibt der Grütze mehr Biss und Gehalt. Mit einer leckeren Vanillesauce dazu ein Gedicht! "Hausgemachte Rote Grütze mit einer gigantischen Vanillesauce - Das Grinsen wird beim Essen dieser Leckerei immer breiter" vollständig lesen

Eine Süßspeise zum Niederknien - Cremig-sahnige aromatisierte Mascarpone gepaart mit Pumpernickel und Fruchtmark und einem Knuspertopping

Als Leckermäulchen wie ich es eines bin, ist es schwer dem süßen Abschluß eines guten Essens zu entsagen. Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich mir das Hüftgold in Reinform herbeisehne und ich kann nichts dagegen machen. Dafür esse ich deutlich weniger Chips oder andere deftige Sachen abends auf der Couch. Das muss wohl in den Genen liegen.
Also habe ich mir mal wieder das Hirn zermatert, was in die Dessertschale kommen darf.
So darf Genuss aussehen! Die Mascarponecreme gibt dieser Leckerei die sahnige Note.
So darf Genuss aussehen! Die Mascarponecreme gibt dieser Leckerei die richtige sahnige Note.
Dabei bin ich auf eine hausgemachte Grundzutat, eine saisonale Obstsorte und eine auf den ersten Blick außergewöhnliche Zutat gestoßen.

Ich stelle gerne Mascarpone, Speisequark oder Frischkäse selber her, auch wenn die Portionen für unseren mäßigen Konsum meißt etwas üppig ausfallen. Umso besser, wenn man weitere Verwendungsmöglichkeiten dafür hat. Auf Grund seiner wunderbar cremigen Konsistenz und dem unglaublig sahnigen Aroma, bekommt die hausgemachte Mascarpone heute ihren großen Auftritt. Sie vereint sich mit Pumpernickel, Brombeermark und Honig-Crunchies zu einer geschichteten Nachspeise, die man sich nicht lange aus der Ferne anschauen kann. Wenn die Distanz nicht unüberwindbar ist, gebe ich Euch Brief und Siegel, dass sie den nächsten Tag nicht erleben wird! "Eine Süßspeise zum Niederknien - Cremig-sahnige aromatisierte Mascarpone gepaart mit Pumpernickel und Fruchtmark und einem Knuspertopping" vollständig lesen

Cremiges und hausgemachtes Joghurt-Eis in Reinform - Die einfach Herstellung und der wahnsinnig vollmundige Geschmack haben mich echt überrascht

Und täglich grüßt der klassische Sommerbegleiter: Eis! Wieviel Eis dieses Jahr schon durch meinen Magen gegangen ist, das geht auf keine Kuhhaut. Leider waren dies nicht immer wieder neue Sorten, so manche mussten "leider" mehrfach hergestellt werden. Als Liebhaber der süßen Verführung war ich dem zwar zu keiner Zeit abgeneigt, der Grund was aber mehr die nicht ganz korrekten Rezeptur.
Es können Früchte oder Fruchtmark dazu gereicht werden. Verziehrt mit Honig und Walnüssen kann ich nicht lange meine Finger davon lassen.
Es können Früchte oder Fruchtmark dazu gereicht werden. Verziehrt mit Honig und Walnüssen kann ich nicht lange die Finger davon lassen.
Es ist nicht unbedingt sehr leicht ein Sahne- oder Fruchteis herzustellen, was ohne die große Hilfstüte aus der Industrie auskommt und dennoch aus dem Tiefkühler portionierbar ist. So erging es mir auch bei diesem wahnsinnig g....igantischen Joghurteis.

Ich könnte mich reinsetzen, so lecker finde ich es! Dennoch war es mir im Tiefkühler immer wieder so hart geworden, dass ich damit eine Scheibe hätte einwerfen können. Jetzt habe ich es nach viel Schweiß und wahrscheinlich auch ein paar unnötigen Pfunden mehr auf den Hüften geschafft und darf es Euch vorstellen: Joghurteis Deluxe mit Speichelflussgarantie!
Hier kommt nichts außer Joghurt als Hauptzutat rein. Joghurt Geschmack in Reinform! Keine Frucht, keine Nüsse, kein Honig, einfach nur Joghurt. Gefroren und mit der entsprechenden Menge Zucker, wie es sich für ein Speiseeis gehört, entsteht ein wahnsinnig runder Geschmack. Ich hätte nicht gedacht, dass Joghurt so gut sein kann! "Cremiges und hausgemachtes Joghurt-Eis in Reinform - Die einfach Herstellung und der wahnsinnig vollmundige Geschmack haben mich echt überrascht" vollständig lesen

Herrlich frische Erdbeer-Vanille-Tartlets versüßen den Sommer - Wer kann einer solchen Leckerei zwischendurch schon wiederstehen

Der Sommer lädt ein zum Verweilen im Freien. Was gibt es gemütlicheres, als dies mit einem passenden Getränk oder Snack an der Seite zu tun. Am Nachmittag, nach getaner Arbeit, darf es auch gerne ein Kuchen oder Törtchen sein. Zumindest ist dies bei uns so Sitte, um sich für den gelungenen und anstrengenden Tag zu belohnen. Wenn das Törtchen in die Hand genommen wird und die Lippen berührt, beginnt der gemütliche Teil der zweiten Tageshälfte. Dann lächeln wir uns an und freuen uns, dass wir zusammen den Garten und die Zweisamkeit genießen und auf diese Weise den Tag ausklingen lassen dürfen.

Diese Erdbeer-Vanille-Tartlets sind ein optimaler Sommerbegleiter. Knusprig, geschmacklich intensiv, fruchtig und frisch!
Diese Erdbeer-Vanille-Tartlets sind ein optimaler Sommerbegleiter. Knusprig, geschmacklich intensiv, fruchtig und schön frisch!
Als herrlicher Sommerbegleiter hat sich ein Tartlet mit Vanillecreme und frischen Erdbeeren herauskritalisiert. Der knusprige Boden, die intesiv nach Vanille schmeckende Creme und oben drauf die saftigen und sonnegereiften Erdbeeren - Ein Trio das sich gewaschen hat! Der Boden dieser Leckerei besteht Boden aus Mürbeteig. Dieser wird anstatt salzig einfach mal süß hergerstellt. Die Tartlet-Böden werden zuerst blind gebacken. Wenn sie ein bisschen ausgekühlt sind, wird die frische Vanillecreme eingefüllt. Die Erdbeeren kommen direkt mit drauf und so gestapelt lassen wir die Creme auskühlen. Nach kurzer Standzeit juckt es aber auch schon in den Fingern ... und es geht dem Törtchen an den Boden!
Neugierig geworden? Dann lest weiter, da erfahrt Ihr wie ich die Tartlets gemacht habe. "Herrlich frische Erdbeer-Vanille-Tartlets versüßen den Sommer - Wer kann einer solchen Leckerei zwischendurch schon wiederstehen" vollständig lesen

Traumhafte Pfannkuchen für ein entspanntes Frühstück - sehr luftig und zugleich gold-gelb und angenehm nussig verführen sie jeden

Am Wochenende ist ein ausgedehntes Frühstück für mich das sicherste Zeichen, dass wir uns gemeinsam einen ruhigen Start in den Tag gönnen! Dann darf es auch mal etwas ausgefallenes geben. Sei es Pancakes, Brötchen oder diese super-fluffigen Pfannkuchen mit gerösteten Mandeln - dafür lohnt es sich die ganze Woche auf das Wochenende hinzuarbeiten.
Goldbraun gebraten, sehr luftig, lecker nussig und gut sättigend - mit Zucker oder Honig ein Frühstücksgenuss!
Goldbraun gebraten, sehr luftig, lecker nussig und gut sättigend - mit Zucker oder Honig ein herrlicher Frühstücksgenuss!
Ruckzuck ist an solchen Tagen mit allen Vorbereitungen inklusive Zeitung, Kaffee und genüsslichem Essen Mittag rum und eine Mahlzeit kann getrost ausfallen.

Im Grunde ist dies ein ordinärer Pfannkuchen, dem wir mit ein paar Kniffen und besonderen Zutaten zu einem speziellen Auftritt verhelfen. Kniffe in der Hinsicht, dass dieser Pfannkuchen sehr viel luftiger wird und damit eine ganz andere Konsistenz bekommt. Spezielle Zutaten ist darauf bezogen, dass wir ihm ordentlich Biss und deutlich mehr Sättingungseigenschaften geben, indem ein ordentlicher Schwung geröstete Mandeln hineinkommt. Aber seht doch einfach selber.
Und wie esst Ihr Euren Pfannkuchen am liebsten? Habt auch Ihr ein spezielles Rezept, welches Ihr mit uns teilen möchtet? "Traumhafte Pfannkuchen für ein entspanntes Frühstück - sehr luftig und zugleich gold-gelb und angenehm nussig verführen sie jeden" vollständig lesen
Überarbeitet und erweitert

Hausgemachte Mascarpone - Einfache Herstellung und größerer Genuss als gekaufte Mascarpone

Ich weiß nicht wie ich darauf gekommen bin, aber vor ein paar Tagen suchte ich nach Anregungen, wie man die eine oder andere Grundzutat selber herstellen kann. Ich habe mich bei meinen Recherchen zuallererst auf die heimische Herstellung von Mascarpone konzentriert. Mascarpone ist eine unerlässliche Zutat im Tiramisu, der bereits vorgestellten Schinken-Mascarpone Spaghetti und gibt vielen Desserts und Torten ihre unvergleichliche Geschmeidigkeit und das cremige Mundgefühl. Bei so viel Verwendungsmöglichkeiten macht es durchaus Sinn, diese Grundzutat nach Bedarf zu Hause selber herzustellen.

Hausgemachte Mascarpone - Ein sehr cremiger und geschmackvoller Genuss für alle Freunde hausgemachter Spezialitäten
Die frische hausgemachte Mascarpone ist super cremig und hat gleichzeitig eine feste Struktur
Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, daß es sehr einfach ist, Mascarpone in den eigenen 4 Wänden selber zu produzieren. Nachdem ich mich damit mehr beschäftigt habe und bereits der erste Versuch unglaublich erfolgreich war, habe ich mir die Frage gestellt, ob ich Mascarpone jemals wieder kaufen würde. Man braucht für die Herstellung nur Schlagsahne und Zitronensaft, alles andere ist in jedem Haushalt vorhanden. Damit lässt sich Mascarpone problemlos im Handumdrehen herstellen. Es ist sogar noch etwas einfacher als Speisequark aus heimischer Produktion.

Mal ganz davon abgesehen, daß ich stolz wie Oskar war, den Versuch erfolgreich abgeschlossen zu haben. Als meine Frau und ich die hausgemachte Mascarpone probierten, haben wir festgestellt, daß die Konsistenz und der Geschmack deutlich besser ist als bei der gekauften. Die Mascarpone aus dem Supermarkt habe ich geschmacklich immer mit Esspapier verglichen. Diese neue Mascarpone zeigte mir, daß auch ein solch simples Produkt nach etwas schmecken kann - ich sage es schon mal vorab, sie schmeckte nicht nach dem verwendeten Zitronensaft! "Hausgemachte Mascarpone - Einfache Herstellung und größerer Genuss als gekaufte Mascarpone" vollständig lesen

Ein frischer Sommerpudding mit Knusperbeiwerk - Mein Einstand in die Welt der Retter ist süß und knackig und richtig lecker

Es wurde mal wieder Zeit, etwas für das Sahnehäubchen eines jeden Essens zu tun - das Dessert! Viel zu selten widme ich mich dieser süßen Schweinerei, wobei ich Desserts so über alles liebe. Wenn es nach mir geht, könnte sogar ein ganzes Menü nur aus Desserts bestehen. Umso mehr freue ich mich, Euch meinen ersten Beitrag aus der Reihe "Wir retten, was zu retten ist!" mit einem Beitrag aus der Dessertecke zu präsentieren.
Wer kann bei solchen Dessert schon widerstehen? Frucht, Creme, Schokolade, Knack - Alles zusammen ein super Ensemble!
Wer kann bei solchen Dessert schon widerstehen? Frucht, Creme, Schokolade, Knack - Alles zusammen ein tolles Ensemble!
In dieser Reihe widmen sich viele Blogger heute ebenso dem Thema Pudding und zeigen Euch Ihre ganz eigenen Kreationen. Alle Pudding-Fans aufgepasst: Ihr seid gerade im Paradies angekommen!

Ich präsentiere Euch heute einen Pudding, der einerseits mit etwas mehr aufwarten kann und sich andererseits geschmacklich von den allseits bekannten Sorten abhebt. Deswegen ist die Süßspeise an sich heute ein Himbeerpudding. Geschmacklich geht es auch dabei klar in Richtung in Richtung Sommer. Als Dreingabe werden ihm Schokoladen-Knusperflakes zur Seite gestellt. Das Topping ist eine leicht angeschlagene Zitronensahne. Die macht das ganze zu einer frischen und runden Geschichte.
Die Links zu den Kreationen all meiner Mitstreiter und deren Puddingkreationen findet Ihr am Ende meines Artikels. "Ein frischer Sommerpudding mit Knusperbeiwerk - Mein Einstand in die Welt der Retter ist süß und knackig und richtig lecker" vollständig lesen

Creme Brulee mit neuer Rezeptur - Ein Dessert-Traum von Vanille mit besonderer Note nach hauseigenem Rezept

Im Moment ist wieder etwas viel zu tun hier, deswegen war es ein paar Tage ruhig auf diesen Seiten. Aber nun komme ich wieder dazu über meine letzten Taten zu berichten.
So sieht selbst gemachte Crème Brulée nach dem Abbrennen mit einem entsprechenden Brenner aus - hier mit braunem Roh-Rohrzucker überzogen
So sieht selbst gemachte Crème Brulée nach dem Abbrennen mit einem entsprechenden Brenner aus - hier mit braunem Roh-Rohrzucker
Ich habe mich schon länger mit den Gedanken beschäftigt einen Crème Brulée-Brenner zu kaufen. So einen Brenner, mit dem man die knackige Zuckerkruste oben auf der Creme hinbekommt. Leider hatte ich in der Vergangenheit zu wenig Gründe diesen einzusetzen, weshalb ich es immer wieder auf die lange Bank geschoben habe.

Nun habe ich ihn mir aber dennoch einen solchen Brenner gegönnt. Das hat aber wiederum zur Folge, dass ich unser Rezept-Archiv erweitern muss, damit regelmäßig Gründe vorliegen diesen auch zu benutzen. Kurzer Hand habe ich mich an die allseits bekannte Crème Brulée gemacht und mich durch unterschiedliche Varianten gearbeitet, um unsere persönliche Lieblingsrezeptur herauszufinden.

Das Ergebnis war eine sehr leckere Crème Brulée mit einer leicht frischen Note, die im Mund deutlich weniger mächtig wirkt als sie eigentlich ist. Durch den Einsatz von Zitrone und Orange in kleinen homöopathischen Dosen bekommt diese Crème Ihren besonderen Charme, ohne dass sie Ihren klassichen Geschmack und Charakter verliert. "Creme Brulee mit neuer Rezeptur - Ein Dessert-Traum von Vanille mit besonderer Note nach hauseigenem Rezept" vollständig lesen

Erdbeer-Rhabarber-Quarkcreme - Schnelles Dessert mit saisonalem Obst

Nach langer Zeit habe ich mich wieder der Dessertabteilung gewidmet. Leider wird diese Rubrik von mir stark vernachlässigt, ob wohl es dort viel zu entdecken gibt. Ich weiß selber nicht, warum ich in der Hinsicht so wenig aktiv bin

Erdbeer-Rhabarber-Quarkcreme - Saisonales frisches Dessert mit der Säure des Rhabarbers und dem Aroma der Erdbeere
Frische Erdbeer-Rhabarber-Quarkcreme mit der Säure des Rhabarbers und dem Aroma der Erdbeere
Nun habe ich es aber geschafft und mit saisonalem Obst und selbst hergestellten Grundzutaten ein Quark-Dessert auf den Tisch gebracht. An sich ist es absolut simpel, wie alle Quark-Desserts. Es lässt sich in diverse Richtugngen abwandeln, die Herangehensweise ist dabei aber immer dieselbe. Weil Erdbeeren und Rhabarber gerade Saison haben, haben wir uns beim Bauern mit Erdbeeren eingedeckt und ich habe versucht diese klassische Kombination mit Hilfe des hausgemachten Rhabarber-Sirups in einem Quark-Dessert zu verewigen. "Erdbeer-Rhabarber-Quarkcreme - Schnelles Dessert mit saisonalem Obst" vollständig lesen